Gerüchte zum Galaxy-S8-Nachfolger

Galaxy S9 kommt angeblich mit 1.000-FPS-Kamera

Das Galaxy S9 könnte mit einem neuartigen Bildsensor ausgestattet sein, der Super-Zeitlupen ermöglicht. Ein Konter gegen das iPhone X?

© Samsung

Kamera des Galaxy S8: Samsung plant für den Nachfolger Galaxy S9 angeblich einen Sensor mit bis zu 1.000 FPS.

Nach dem Galaxy Note 8 ist vor dem Galaxy S9. Entsprechend beginnt die Gerüchteküche zum Galaxy-S8-Nachfolger bereits zu köcheln. Die neueste Spekulation dreht sich um die Kamera des 2018er-Flaggschiffs. Einem Bericht des koreanischen Nachrichtenportals Etnews soll das Galaxy S9 über einen neuartigen Sensor verfügen, mit dem extreme Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde möglich sind. Die Produktion des Bauteils soll angeblich im November starten.

Die neue Kamera könnte damit eines der zentralen Features des Galaxy S9 werden. Die Highspeedaufnahmen sind jedoch keine bahnbrechende Neuerung. Denn Sony hat eine ähnliche Technologie bereits mit den dreischichtigen Bildsensoren beim Xperia XZ und Xperia XZ1 auf den Markt gebracht. Wie Sony will auch Samsung einen direkt an den Sensor angeschlossenen DRAM-Chip verwenden, um die großen Datenmengen zu verarbeiten. Um Patentkonflikten aus dem Weg zu gehen, soll Samsung laut dem Bericht von Etnews jedoch ein zweischichtiges Design entworfen haben.

Bereits beim Galaxy S8 hatte es entsprechende Gerüchte um eine Highspeed-Kamera gegeben. Nun scheinen sie mit dem Galaxy S9 Wirklichkeit werden. Videoaufnahmen mit 1.000 Bildern pro Sekunde ermöglichen detaillierte Super-Zeitlupen. Bis vor kurzem waren solche Slow-Motion-Videos nur mit kostenspieligen Spezialkameras möglich. Zum Vergleich: Das Galaxy S8 bietet aktuell maximal 240 FPS bei 720p-Auflösung, das iPhone X und das iPhone 8 schaffen 240 FPS in 1.080p-Auflösung.

Galaxy S9: Release bereits im Januar?

Ob die Gerüchte um das Galaxy S9 wahr sind, könnten wir eventuell bereits früher erfahren, als erwartet. Denn bereits Ende August vermutete das koreanische Wirtschaftsmagazin The Investor​, dass Samsung den Release-Termin auf Januar vorziehen könnte, um dem iPhone X früher einen Konkurrenten gegenüberzustellen. Grund für die Vermutung sind Informationen aus Industriekreisen, wonach die Lieferungen von OLED-Displays für da Galaxy S9 bereits zwei Monate früher angefangen haben, als beim Vorgänger.

Rechnet man die üblichen Fertigungszeiten hoch, könnte Samsung für das Galaxy S9 einen Release-Termin Ende Januar und einen Verkaufsstart im Februar anpeilen. Das Galaxy S8 war am 29. März vorgestellt worden, der globale Launch fand dann am 21. April statt.

Samsung Galaxy S9+: Super Slow Motion

Quelle: connect
Die Kamera des Samsung Galaxy S9+ ermöglicht Zeitlupenaufnahmen.

Mehr zum Thema

Galaxy-S8-Gerüchte

Die neuen Features beim Galaxy S8 sind noch nicht genug. Angeblich kommt das Smartphone eine High-Speed-Kamera für Videos mit 1000 FPS.
Bildergalerie

Samsung hat einen Profi-Fotografen mit dem Galaxy S8 auf Foto-Tour geschickt. Seine Bilder zeigen Qualität und Potenzial der neuen Kamera.
Galaxy S9 Gerüchte

Gerüchten zufolge will Samsung nicht nur das Galaxy S9+, sondern auch das Galaxy S9 mit einer verbesserten Kamera ausstatten. Alle Infos dazu gibt es…
Flaggschiff-Smartphones schwächeln

Samsung hat die Verkaufszahlen aus Q1 veröffentlicht. Der Verkauf von Komponenten und Smartphones wie dem Galaxy S8 und S9 sorgte für Rekordgewinne.
S9, S8 und S7 mit SD-Karte

Amazon bietet Samsung Galaxy S9 (Plus), S8 und S7 im Bundle zusammen mit einer SD-Karte an. Ob sich die Angebote lohnen, zeigt der Schnäppchen-Check.