Datenpakete

Mobile Datentarife für Tablets

8.7.2015 von Josefine Milosevic

Zuhause und unterwegs greifen wir immer häufiger zum Tablet, wenn wir surfen wollen. Keine Frage, dass die Mobilfunker längst passende Datenpakete bieten. Wir haben die mobilen Datentarife der Mobilfunkanbieter verglichen.

ca. 1:20 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Tablet Tarife
Tablet Tarife
© vovan / Wallenrock - shutterstock.com

Während der Absatz bei Smartphones eher stagniert, wachsen die Tablet-Verkäufe weiterhin auf hohem Niveau. Laut einer Prognose der Bitkom werden dieses Jahr über neun Millionen Surfpads verkauft. Der Trend geht nach der Einschätzung der Analysten vom Marktforscher Gartner gar zu Hybrid-PCs, die für den Einsatz als Tablet sowie als Notebook geeignet sind. Über 21 Millionen sollen dieses Jahr weltweit verkauft werden - 70 Prozent mehr als im letzten Jahr.

LTE als Umsatztreiber

Die Mobilfunker wird's freuen, die mit reinen Datenpaketen für Tablet- und Notebook-Besitzer ihren Reibach machen wollen. Dabei setzen sie auf LTE als Umsatzbringer. Schließlich soll die 4G-Technik weiterhin den Datentraffic rasant ankurbeln. 2020 soll laut den Branchenkennern von ABI Research nahezu 80 Prozent des gesamten Datenverkehrs via LTE realisiert werden. Mit der schnellen Übertragungstechnik können vor allem die deutschen Netzbetreiber dienen: Telekom und Vodafone treten mit jeweils drei Surfpaketen in Konkurrenz, die sich preislich, aber auch leistungsmäßig nicht viel schenken.

Während Telekom bei den Vielnutzern mit Highspeed bis 300 Mbit/s punktet, geizt Vodafone nicht beim Upload und bietet auch im kleinsten Paket 5,7 Mbit/s fürs Hochladen von Bildern oder Videos. O2 offeriert für einen niedrigen Monatspreis das meiste Volumen, hinkt aber in puncto LTE-Tempo hinterher.

Auch interessant

Surfen im Ausland

Wieviel Datenvolumen verbrauchen Facebook, Youtube &…

Rufnummernmitnahme

Handynummer beim Anbieterwechsel mitnehmen

Handy-Tarife im Ausland

Mit dem Smartphone in den Urlaub

Connect Studie

Zufriedenheit bei Festnetz-Kunden

Bei den alternativen Anbietern ist LTE fürs Tablet noch Mangelware: Nur 1&1, Simyo, Blau.de und Tele 2 sind mit 4G unterwegs - funken aber allesamt im E-Plus-Netz. Dafür sind sie im Schnitt deutlich günstiger als die Netzbetreiber und bieten ihre Highspeed-Tarife meist ohne Laufzeit an.

Sparhandy.de geht mit seiner Marke Datenstick.de andere Wege: Der Online-Reseller, der Telekom-Verträge vertreibt, lockt mit einer monatlichen Gutschrift von 15 Euro.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Tablets

Tablet-Markt

Zahl des Tages: 122,3 Millionen

122,3 Millionen Tablets werden in diesem Jahr weltweit verkauft, schätzen die Marktforscher von IDC.

Kindle

Marktforschung

E-Book-Reader vor dem Aus?

Die Absatzzahlen bei E-Book-Readern sind stark rückläufig. Droht das baldige Aus von Amazon Kindle, Pocketbook, Kobo eReader und anderen?

E-Plus Netzausbau

LTE

E-Plus: LTE-Start in diesem Jahr

E-Plus hat im letzten Jahr sein Netz fit für den schnellen Datenfunk LTE gemacht. Ein LTE-Start in diesem Jahr ist wahrscheinlich.

Frau am Bahnhof

Deutsche Bahn

Kostenlos Surfen per WLAN an 105 Bahnhöfen

Die Deutsche Bahn erlaubt ab sofort die kostenlose Nutzung ihrer WLAN-Netze an 105 deutschen Bahnhöfen. Das Gratis-Surfen ist auf 30 Minuten begrenzt.

Telekom Telefonieren Big Ben London

Auslandstarife

T-Mobile USA und EU-Kommission sägen an Roaming-Gebühren

Die T-Mobile schafft in den USA das Daten-Roaming teilweise ab, die EU will die Roaming-Gebühren bis 2016 komplett los werden. Doch Branchenverbände…