Tarifcheck

Deutschland und Österreich im Tarifvergleich

11.4.2012 von Josefine Milosevic

Deutschland schießt meist mehr Tore, dafür bietet Österreich günstigere Mobilfunktarife. connect hat die Lage in beiden Ländern verglichen.

ca. 3:05 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Deutschland und Österreich im Tarifvergleich
  2. A1-Chef Hannes Ametsreiter im Interview
Mobilfunktarife: Detuschland gegen Österreich
Mobilfunktarife: Detuschland gegen Österreich
© connect

Wer schaut nicht gern, was der Nachbar macht? So ist Österreich berühmt für seine Kaffeehäuser, schöne Urlaubsgebiete und Mozartkugeln. Deutschland wiederum baut schnelle Autos, braut gutes Bier und spielt erfolgreicher Fußball.Handy vor Festnetz

Abseits von Klischees gibt's freilich weitere Unterschiede. Das gilt für den Mobilfunkmarkt insbesondere. Obwohl Österreich mit seiner üppigen Alpenlandschaft alles andere als ideale topografische Voraussetzungen für die Funkversorgung mitbringt, hat sich das Handy recht früh etabliert und spielt für die Kommunikation eine weit größere Rolle als das Festnetz: Über 89 Prozent der Haushalte in Österreich sind im Besitz mindestens eines Mobiltelefonanschlusses.Über 80 Prozent der Sprachminuten werden über das Mobilfunknetz geführt. Zum Vergleich: In Deutschland laufen gerade mal 30 Prozent der Gesprächsminuten übers Handy. Zum einem liegt das daran, dass Deutschland ein deutlich besser ausgebautes Festnetz hat. Die österreichischen Netzbetreiber haben lange Zeit versäumt, ins Festnetz zu investieren. Das will Marktführer A1 Telekom nun gravierend ändern und steckt in den nächsten drei Jahren rund eine Milliarde Euro in den Ausbau.Doch der Hauptgrund für die Festnetzsubstituierung in der Alpenrepublik sind vor allem die günstigen Tarife, die deutschen Kunden Tränen in die Augen treiben: Bei dem niedrigen Preisniveau, das auf dem österreichischen Markt herrscht, würden sich die meisten deutschen Anbieter schon am Rande des Ruins sehen.Aggressiver Markt

Handytarife Deutschland Überblick
Die Handytarife in Deutschland im Überblick.
© connect

Fakt ist aber auch, dass der Mobilfunkmarkt in Österreich zu den aggressivsten in Europa gehört. Der harte Verdrängungswettbewerb zeigt erste Folgen: So will die France Telecom, zu der der österreichische Netzbetreiber Orange Austria gehört, ihre Tochter an das Hongkonger Mobilfunkunternehmen Hutchison Whampoa verkaufen. Die Chinesen sind als Hutchison 3G Austria in Österreich vertreten. Die Bundeswettbewerbsbehörde in Wien legt sich allerdings derzeit quer, da Hutchison Whampoa Anteile von Orange an den Marktführer A1 verkaufen will, der dadurch einen höheren Marktanteil verbuchen könnte.Wie in Deutschland teilen sich in Österreich vier Netzbetreiber den Markt: Davon halten A1 Telekom und T-Mobile Austria, eine Tochter der Telekom Deutschland, über 75 Prozent des Marktes. A1, das Tochterunternehmen der ehemals staatlichen Telekom Austria, verfügt über 41 Prozent Marktanteil und ist mit über 5,2 Millionen Mobilfunkkunden und 2,3 Millionen Festnetzanschlüssen auch der größte Telekommunikationsanbieter in Österreich. Mit 18 Prozent Marktanteil folgt an dritter Stelle Orange. Der Kleinste im Bunde mit knapp über 9,5 Prozent Marktanteil ist 3.Ähnlich wie deutsche Mobilfunker unterhalten auch die Österreicher eigene Discountmarken: So gehört zu A1 der No-Frills-Anbieter Bob, zu T-Mobile die Marke Telering. Orange ist gleich mit zwei Billigheimern namens Yesss! und Eety unterwegsExtras zum SparpreisWirft man einen Blick auf die Tariflandschaft in Österreich, kommen deutsche Handynutzer ins Schwärmen: Selbst beim teuersten Anbieter A1 gibt's für gerade mal 25 Euro pro Monat 1000 Sprachminuten und Inklusiv-SMS in alle österreichischen Netze. Damit nicht genug: Obendrauf packt der Komplettanbieter noch 1000 Inklusiv-Minuten fürs eigene Netz und 1 Gigabyte Datenvolumen fürs Handysurfen.

Handytarife österreich Überblick.
Die Handytarife in Österreich im Überblick.
© connect

Wenn man weiß, dass die meisten Internetnutzer in Österreich hauptsächlich ihr Mobiltelefon fürs Web nutzen, zeigt sich der Netzbetreiber äußerst spendabel. Doch damit steht der Marktführer nicht allein: Bei 3 gibt's das Ganze für zehn Euro billiger im Monat. Noch dazu lassen sich die Sprach- und Daten-Inklusiv-Einheiten dank der international tätigen Mutter auch in den 3-Netzen in Italien, Großbritannien, Irland, Schweden, Dänemark, Australien und Hongkong nutzen. Bei den Preisen stellt sich schnell die Frage, warum die deutschen Mobilfunker im Schnitt für zehn Euro mehr im Monat deutlich weniger bieten. In der Tat ist Deutschland mit über 80 Millionen Einwohnern und über 111 Millionen aktiven SIM-Karten in puncto Netzausbau mehr gefordert als die kleine Alpenrepublik, die nur 8,4 Millionen Einwohner zählt. Doch das allein kann nicht der Grund sein: Schließlich liegt die Penetrationsrate im Mobilfunk in Österreich auch bei 150 Prozent, und in puncto Netzausbau gibt der Nachbar Gas: 85 Prozent der Bevölkerung leben in 3G-versorgten Gebieten mit bis zu 21 Mbit/s.Die Österreicher sind mit LTE schon vor zwei Jahren gestartet und auch bei Diensten wie Mobile Payment und Machine-to-Machine-Kommunikation voraus. Mehr dazu lesen Sie im Interview mit A1-Telekom-Chef Hannes Ametsreiter auf der folgenden Seite.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Tarife für Schneesurfer

Tarif-Check

Tarife für Winterurlauber

Der Berg ruft? Dann schnallen Sie schon mal die Skier unter. Zum Smartphone sollten Sie im Ausland allerdings nur mit der richtigen Tarifoption…

HD Voice im Soundcheck

Sprachqualität

HD Voice im Soundcheck

Die Einführung von HD Voice für höhere Sprachqualität im Telekom-Netz kommt zwar auf leisen Sohlen, bringt klanglich aber einen großen Fortschritt.…

smartphones österreich teaser

Überblick

Diese Smartphones gibt es nur in Österreich

Trotz Europäischer Union sind nicht alle Smartphones der Hersteller in Deutschland offiziell erhältlich. Wir stellen Modelle vor, die es nur in…

Deutsche Telekom und O2

Neue Geschäftsfelder

Telekom und O2 im Fokus

Wie geht's weiter? connect hat die Deutsche Telekom und O2 zu Ihren Zukunftsplänen befragt.

Neue Sparangebote der Mobilfunk-Discounter

Heiße Preise

Neue Sparangebote der Mobilfunk-Discounter

Der Sommer verspricht heiß zu werden: Die Mobilfunk- Discounter Hello Mobil und Congstar heizen der Konkurrenz mit Sparangeboten ein.