Social Media

Instagram-Konto sichern: So schützen Sie Ihren Account vor Hackern

Tausende Instagram-Nutzer wurden bereits Opfer russischer Hacker. Wir zeigen, wie Sie Ihr Konto schützen, und was Sie tun können, wenn es passiert ist.

Shutterstock 1165642549 Ink Drop Instagram

© Shutterstock - Ink Drop

Einige Tipps helfen, den Instagram-Account vor Cyberkriminellen stärker zu schützen.

Zunehmend häufen sich Berichte über Hacker, die die Zugangsdaten für Instagram-Accounts knacken und das Profil dann übernehmen. In diesem Artikel finden Nutzer Tipps, wie sie den Instagram-Account besser schützen können. Mit nur geringen Vorsichtsmaßnahmen könnten Unbekannte das eigene Profil übernehmen, was so aussehen kann:

Martina W. ist gerne auf Instagram aktiv und hat dort auch selbst über 300 Follower. Als sie wieder einmal auf ihrem iPhone nachsehen wollte, was es Neues gibt, musste sie feststellen, dass sie von ihrem Account abgemeldet war. Zunächst machte sie sich keine Gedanken und versuchte, sich neu anzumelden.

Schnell stellte sich jedoch heraus, dass Hacker nicht nur ihr Passwort geändert hatten, sondern auch das Profilbild gegen eine Comicfigur ausgetauscht war und der Benutzername nun yggrimleanna lautete. Da zudem eine neue E-Mail-Adresse hinterlegt wurde, führte der Versuch, das Passwort zurückzusetzen, ebenfalls ins Leere. 

Lesetipp: Instagram - So können Sie jetzt Musik zu Stories hinzufügen

Wie Martina W. ging es in den letzten Monaten Tausenden von Nutzern, und die Zahl der Betroffenen steigt weiter. Wer die Betrüger sind, ist bislang nicht bekannt. Vermutlich handelt es sich um russische Hacker, denn die gekaperten Accounts werden mit russischen E-Mail-Adressen verknüpft. Bei Instagram hieß es auf unsere Anfrage, man untersuche die Angelegenheit und werde die notwendigen Schritte einleiten, um den Betroffenen zu helfen.

Instagram Konto gehackt

© Instagram

Der Account von Martina W. lautete nun auf Yggrim Leanna und zeigte als Profilbild eine Comicfigur.

Mangelhaft geschützte Konten

Auch wie sich die Kriminellen Zugriff auf die Nutzerkonten verschaffen, lässt sich nicht genau sagen. In den meisten Fällen dürften sie jedoch deshalb ein leichtes Spiel haben, weil Nutzer ihre Konten schlecht schützen. Allzu einfache Kombinationen wie passwort, hallo oder 123456 machen es den Ganoven oft leicht. Aber auch bessere Passwörter können anfällig sein, wenn sie mehrfach verwendet werden und einerfolgreicher Datenklau auch noch die Tür zu weiteren Accounts des Nutzers öffnet. 

So schützen Sie Social-Media-Accounts vor Cyberkriminellen

Wichtig ist zunächst ein gutes und vor allem einmaliges Passwort, welches Sie regelmäßig ändern. Dieses sollte aus mindestens acht Zeichen bestehen und neben Groß- und Kleinbuchstaben auch Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Richten Sie dann die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein. Damit wird nach der Eingabe des Passworts auf einem unbekannten Gerät zusätzlich ein Sicherheitscode verlangt, den Sie aufs Handy erhalten. 

Rufen Sie dafür in den Einstellungen unter Privatsphäre und Sicherheit den Punkt Zweistufige Authentifizierung auf. Wenn Sie dort SMS wählen, müssen Sie Ihre Handynummer eingeben und erhalten nach der Aktivierung Ihre Zugangscodes per Kurznachricht. Noch sicherer ist die gerade neu eingeführte Option Authentifizierungs-App. Dabei werden die Codes auf einer speziellen, an das Gerät gebundenen App, wie etwa Google Authenticator oder Authy, generiert. Am Ende der Einrichtung erhalten Sie noch einige Backup-Codes für Notfälle. Bewahren Sie diese gut und diebstahlsicher auf. 

Instagram gehacktes Konto melden

© Instagram / Screenshot pc-magazin.de

Auf der Hilfeseite von Instagram gibt es einen speziellen Bereich für Nutzer, deren Konten gehackt wurden.

Was tun, wenn der Instagram-Account gehackt wurde? 

Wurde Ihr Account bereits gekapert, heißt es schnell handeln. Wenn die Hacker Ihr Passwort ändern oder Ihre E-Mail-Adresse austauschen, informiert Sie Instagram darüber in einer E-Mail. In dieser können Sie den Link "Mache diese Änderung rückgängig" anklicken, um wieder Zugriff zu bekommen. Danach sollten Sie sofort ein neues Passwort vergeben und wie beschrieben die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren.

Mehr lesen

Instgram Story mit Musik
Neue Funktion

Rund 400 Millionen Menschen am Tag nutzen Instagram-Stories. Diese können nun mit Musik noch interessanter gestaltet werden.

Haben Sie keine Nachricht erhalten, kontrollieren Sie zuerst Ihren Spamfilter. Ist dort nichts zu finden, haben die Hacker womöglich auch Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto, welches Sie dann erst absichern sollten. Nutzen Sie danach den Support von Instagram. Die Vorgehensweise für die einzelnen Plattformen ist unter dem Punkt Gehackte Konten beschrieben: Ich denke, dass mein Instagram-Konto gehackt wurde. 

Achtung: Auf keinen Fall sollten Sie einen neuen Account mit denselben Telefon- und E-Mail-Daten anlegen! Das ist nämlich Monika W. passiert. Leider bezog sich der automatisierte Instagram-Support daraufhin nur noch auf diesen neuen Zugang, und das alte Konto wurde letztendlich gelöscht.

Instagram-App Smartphone

© Weka Media Publishing GmbH

Ein Bug hat die persönlichen Daten von offenbar sechs Millionen Instagram-Accounts für Hacker zugängig gemacht.

Instagram-Account zurück bekommen 

Wurde Ihr Instagram-Konto von Hackern übernommen, sollten Sie schnell handeln, um den Schaden in Grenzen zu halten.

  • Falls Sie eine E-Mail bekommen, in der man Sie über die Änderung Ihrer E-Mail-Adresse oder Ihres Passwortes informiert, nutzen Sie darin den Link Mache diese Änderung rückgängig. 
  • Vergeben Sie dann sofort ein neues Passwort, und sichern Sie Ihren Account zusätzlich durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung ab.
  • Haben Sie keine Nachricht erhalten, kontrollieren Sie zunächst Ihren Spamfilter. Prüfen Sie dann, ob Ihr E-Mail-Konto gehackt wurde, und sichern Sie dieses gegebenenfalls neu ab.
  • Bleibt Ihnen der Zugang weiterhin versperrt, gehen Sie aufbit.ly/GehackteKonten, und folgen Sie den Anweisungen unter Ich denke, dass mein Instagram-Konto gehackt wurde.

Warnung: Legen Sie keinen neuen Account mit denselben Telefon- und E-Mail-Daten an!

Mehr lesen

Instagram-App Smartphone
Postings und Insta-Stories ausblenden

Instagram-Nutzer können künftig Accounts, denen sie eigentlich folgen, in ihrer Timeline ausblenden.

Mehr zum Thema

Smartphone-Diebstahl
Handy orten, SIM sperren, Daten löschen

Was tun, wenn das Smartphone verloren geht? Wir verraten, wie Sie das Handy orten, die SIM sperren oder wichtige Daten fernlöschen können.
In-App-Käufe deaktivieren
iOS & Android

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.
Whatsapp - Warnung vor Abofallen
Unicode-Exploit

Auf Reddit stellt ein Nutzer fiese Whatsapp-Nachrichten zur Verfügung, die das Smartphone unter Umständen zum Absturz bringen. Was steckt dahinter?
Kamera mit Sirene
Mit WLAN, Bewegungsmelder und Co.

IP-Cams, die per WLAN oder Kabel ins eigene Smart-Home-System integriert sind, senden auch aufs Smartphone. Wir stellen 6 Kameras vor.
Whatsapp - Warnung vor Abofallen
Spam-Nachrichten

Manche Spam-Nachrichten machen auf WhatsApp immer wieder die Runde. Wir erklären, wie Sie Kettenbriefe erkennen und was Sie dagegen tun können.
Alle Testberichte
Honor View 20
Technische Daten, Preis und Verfügbarkeit
Das neue Honor View 20 hat ein frontfüllendes Display, eine Kamera mit 48 MP Auflösung und ein auffallendes Design. Wir konnten es bereits antesten.
Kompaktbox Nupro X-3000 Nubert
Kompaktlautsprecher
Die kleine Aktivbox X-3000 von Nubert schwingt sich zu großartiger Klangfülle auf. Im Test muss der Kompaktlautsprecher zeigen was er kann.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.