Neue Funktionen und unterstützte Geräte

iOS 12.4: Diese Neuerungen bietet das Update für iPhone und iPad

Apple hat Version 12.4 seines mobilen Betriebssystems iOS veröffentlicht. Bestandteil des Updates ist unter anderem ein neuer Migrationsassistent für iPhone und iPad. Alle Details zur neuen Firmware und den unterstützten Apple-Geräten.

iPhone Screenshot

© Apple

iOS 12.4 steht zum Download bereit.

Mit der Softwareversion 12.4 hat Apple das voraussichtlich letzte große Update für iOS 12 veröffentlicht, bevor im Herbst der Wechsel auf iOS 13 ansteht.

Wichtigste Neuerung im aktuellen Betriebssystem für iPhone und iPad ist der erweiterte Migrationsassistent. Das Tool soll künftig beim Umzug von Daten von einem iPhone auf ein anderes Modell behilflich sein. Die Übertragung der gewünschten Inhalte auf ein neues Smartphone funktioniert unter iOS 12.4 unabhängig vom iCloud-Backup direkt über WLAN oder eine Kabelverbindung. Apple selbst nennt diese Funktion "Schnellstart".

Auch die zwischenzeitlich aus Sicherheitsgründen deaktivierte Walkie-Talkie-Funktion der Apple Watch erlebt mit dem iOS-Update ein Comeback.

Weitere Aktualisierungen in der Software-Version betreffen u.a. die Zeitschriften-App Apple News und die Apple-Kreditkarte, also Funktionen, die bislang nicht in Deutschland verfügbar sind.

Zudem behebe iOS 12.4 laut Apple einige Fehler und erhöhe die Sicherheit bei der Nutzung der mobilen Apple-Geräte.

iOS-Update: Unterstützte Geräte

iOS 12.4 ist ab sofort als Download direkt im Gerät ("over the air") oder über das Apple-Programm iTunes für folgende Modelle verfügbar.

iPhone

  • iPhone Xs und Xs Max
  • iPhone Xr
  • iPhone X
  • iPhone 8 und 8 Plus
  • iPhone 7 und 7 Plus
  • iPhone 6s und 6s Plus
  • iPhone 6 und 6 Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 5s
  • iPod touch (6. Generation)

iPad

  • iPad Pro 12.9 (1. und 2. Generation)
  • iPad Pro 10,5 Zoll
  • iPad Pro 9.7
  • iPad Air 2
  • iPad Air
  • iPad (5. Generation)
  • iPad mini 2, 3 und 4

iOS 9 und 10: "Neue" Software auch für ältere Modelle

Gleichzeitig mit dem Release von iOS 12.4 hat Apple auch für ältere iPhone- und iPad-Modelle ein Update ausgespielt. iPad 2, iPad mini, iPad 3 und iPhone 4s erhalten nun iOS 9.3.6. Nutzer von iPad 4 und iPhone 5 können iOS 10.3.4 herunterladen und installieren. 

Hierbei stehen Sicherheitspatches und Fehlerbehebungen bei der GPS-Nutzung im Vordergrund.

Auch macOS wird aktualisiert

Ebenfalls neue Software gibt es zudem für Mac-Rechner. Das Betriebssystem macOS kann auf Version 10.14.6 aktualisiert werden. Als Verbesserungen nennt Apple bei diesem Update die Beseitigung von Problemen bei der Erstellung einer Bootcamp-Partition, der Dateifreigabe über SMB und im Safari-Browser, ergänzt von sicherheitsrelevanten Überarbeitungen.

Mehr zum Thema

iOS 11 App Store
Neue Funktionen

Mit iOS 11 hat Apple das diesjährige Betriebssystem-Upgrade für iPhones und iPads veröffentlicht. Wir zeigen die Neuerungen und wie Sie sie nutzen.
Software-Update Apple Screenshot
Apple-Update

Die Apple-Betriebssystemversion 12.0.1. soll unter anderem die Ladeprobleme beim iPhone XS beseitigen, aber auch einige iPad-Fehler beheben.
iPhone iPad Download
Sicherheitslücke bei Apple?

Wie sicher ist das neue iOS 12.1? Laut Sicherheitsexperten gibt es eine Möglichkeit, die Code-Eingabe zum Entsperren des iPhones auszuhebeln.
Apple iPhone iPad Aktualisierung Screenshot
Aktualisierung für iPhone, iPad und Co.

Mit dem Betriebssystem-Update kommen einige sinnvolle Neuerungen, zum Beispiel für FaceTime. Die Software-Aktualisierung im Überblick.
iphone dark mode ios 13
Neue Funktionen

Direkt nach iOS 13 legt Apple mit dem nächsten Update nach. Wir erklären, warum Sie iOS 13.1 installieren sollten und welche Funktionen iPadOS bringt.