Ratgeber

Ocarina

Diese pusten einfach in ihr Mikrofon, um die Flötentöne zu erzeugen. Allerdings erfordert dies - wie bei einem echten Instrument - ein wenig Übung, um die gewollten Melodien zu erzeugen. Das Tolle an Ocarina ist, dass man auf der Website des Herstellers unzählige Songs nachspielen kann. Gerade das Nachspielen weckt den Ehrgeiz und macht Ocarina schon fast zu einem vollwertigen Instrument. Nicht zuletzt wegen der unzähligen verschiedenen Tonarten, die sich anwählen lassen, um den Klang des nachgespielten Songs möglichst gut nachahmen zu können. Top-App zum Top-Preis.

Erhältlich: AppstorePreis: 0,79 EURPraxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

Mehr zum Thema

Röhren
Tipps zum Röhrentausch

Was tun, wenn die alte Lieblingsröhre kaputt ist? Keine Angst, sie lässt sich wiederbeschaffen. Kenner können in einem millionenschweren Angebot…
HiFi-Rack
Tipps

Ordnung ist das halbe Leben - und lässt auch die Anlage deutlich besser spielen. Doch ein HiFi-Rack alleine eliminiert nicht alle Störeinflüsse.…
Focal Viva Utopia
Lautsprecher

Die Viva Utopia ist eigentlich ein Center-Speaker. Wir sagen, wie Sie dennoch guten Tiefbass aus der Box herauskitzeln.
Einmesssystem Audionet Carma 4
Einmesssystem

Subwoofer hört man immer raus? Nur bei schlechter Abstimmung. Audionet bietet mit Carma 4 ein kostenloses Werkzeug zur exakten Anpassung des…
BHA-1 Input
Hintergrund

Brückenverstärker bieten durch ihre Bauweise einige Vorzüge. Warum dies gerade für Kopfhörer-Amps wie den Bryston BHA-1 sinnvoll ist, erklären wir…
Alle Testberichte
Luxman PD-171A
Die neue A-Klasse im Testlabor
Luxman hat seinen Plattenspieler PD-171 zum PD-171A erhöht. Ob Luxman klanglich überzeugen kann, haben wir getestet.
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor
69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.