Samsung-Smartphones

Galaxy S10 E, Plus & X vor Release: Dual-Frontkamera erneut abgelichtet

Samsung enthüllt das Galaxy S10 am 20. Februar. Wir sammeln alle Infos zu Release, Preis, Kamera, Akku und mehr. Update: Ein neues Bild bestätigt wohl die Dual-Frontkamera in zumindest den "großen" Modellen des S10.

samsung galaxy s10 huelle leak

© azurimobile.com

Der Zubehörhersteller Azuri präsentiert auf seiner Webseite bereits Hüllen und Displayschutzfolien für das Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus.

23. Januar 2019

Galaxy S10: Dual-Frontkamera erneut abgelichtet

Das Galaxy S10 könnte sich auf einem neuen Foto-Leak zeigen, für den abermals Ice Universe sorgt. Der Leaker verweist auf Twitter auf die mutmaßliche Dual-Frontkamera, die das sichtbare Gerät in der oberen rechten Ecke vorweist. Das Display ist ausgeschaltet. Ansonsten verbergen Flipcover bzw. Hülle und der Bildausschnitt weitere Details.

Vermutet wird natürlich ein Samsung-Mitarbeiter, der mit dem Prototypen unterwegs arbeitet und testet. Weiteres ist aktuell nicht bekannt. Bisherige Bilder zu den kommenden Galaxy-S10-Modellen weisen in den Details Ähnlichkeiten zum aktuellen Leak auf und zeichnen ein Bild davon, was uns zur Enthüllung am 20. Februar 2019 beim "Unpacked-Event" erwartet. Der Release des Galaxy S10 wird für Anfang März erwartet.

Dual-Frontkamera des Galaxy S10?

22. Januar 2019

Galaxy S10: Preise, Farben und Release-Datum

Knapp einen Monat vor der offiziellen Vorstellung der Galaxy-S10-Reihe will die italienische Webseite TuttoAndroid Details zu den Preisen und Farbvarianten erfahren haben, die in Italien angeboten werden sollen. Sofern diese Informationen zutreffen, ist anzunehmen, dass Line-Up und Preisgestaltung auch in Deutschland ähnlich ausfallen werden.

Diese Farbvarianten soll es geben:

  • Galaxy S10 Lite: Schwarz, Weiß, Gelb, Grün
  • Galaxy S10: Schwarz, Weiß, Grün
  • Galaxy S10+: Schwarz, Weiß, Grün sowie zwei Sonderausführungen (aber keine Keramik)

Die Preise starten laut TuttoAndroid bei über 700 Euro für das Lite-Modell und gehen beim S10+ weit in den vierstelligen Bereich:

  • Galaxy S10 Lite mit 6/128 GB: 779 Euro
  • Galaxy S10 mit 6/128 GB: 929 Euro
  • Galaxy S10 mit 8/512 GB: 1179 Euro
  • Galaxy S10+ mit 6/128 GB: 1049 Euro
  • Galaxy S10+ mit 8/512 GB: 1299 Euro
  • Galaxy S10+ mit 12 GB/1 TB: 1599 Euro

Der Verkaufsstart soll am 8. März erfolgen, also gut zwei Wochen nach der Vorstellung am 20. Februar.

Samsung Pay App bestätigt Fingerabdrucksensor im Display

Bei einer Analyse der Samsung-Pay-App haben Entwickler vom XDA-Developers-Forum eine Bestätigung für den Fingerabdrucksensor im Display gefunden. Zwei Code-Zeilen in der App sorgen offenbar für eine Abfrage, ob das genutzte Gerät einen In-Display-Fingerabdrucksensor nutzt. Ist dies der Fall, wird das Dialogfenster für die Zahlungsbestätigung nach oben versetzt, um Platz für das Fingerabdruckscanner-Icon zu machen.

Der Code-Name "Beyond", der in dem Zusammenhang genannt wird, weist auf die Galaxy-S10-Reihe hin. Mindestens ein Gerät der Reihe muss also einen Fingerabdrucksensor im Display besitzen. Da alle erwarteten Geräte der Reihe unter dem gleichen internen Spitznamen laufen, ermöglicht dies aber keine Rückschlüsse darauf, welche Modelle genau damit gemeint sind. Bisher gehen wir davon aus, dass der Fingerabdrucksensor beim Galaxy S10 E / Lite an der Seite platziert sein wird.

21. Januar 2019

Galaxy S10 mit 6 GB RAM im Benchmark

Nach dem Galaxy S10 Plus ist nun auch das Galaxy S10 mit der Produktnummer SM-G973N in der Datenbank von Geekbench​ aufgetaucht. Das getestete Gerät lief mit dem Samsung-Prozessor Exynos 9820, Android 9 und 6 GB RAM. Das Benchmark-Ergebnis liegt in der Single-Core-Wertung mit 4.382 über dem Ergebnis des Galaxy S10 Plus mit Snapdragon 855. Der Multi-Core-Wert liegt mit 9570 allerdings niedriger.

Auch neue Bilder der Galaxy-S10-Modelle gibt es zu sehen. Der bekannte Leaker Evan Blass​ hat am Wochenende auf Twitter ein Bild veröffentlicht, das die drei Modelle Galaxy S10 E, Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus zeigen soll. Alle drei Geräte stecken dabei in einer durchsichtigen Schutzhülle. Auf der Rückseite des Galaxy S10 E ist eine Dual-Kamera zu sehen, die beiden größeren Modelle weisen drei Linsen auf der Rückseite auf. In der oberen rechten Display-Ecke ist jeweils die Punch-Hole-Aussparung für die Frontkamera erkennbar. Wie in anderen Leaks bereits zu sehen war, hat das Galaxy S10 Plus hier eine Dual-Kamera.

Tweet von Evan Blass

18. Januar 2019

Galaxy S10 X: Preislich beim iPhone XS Max angesiedelt

Die koreanische Nachrichtenseite Etnews berichtet u.a. vom Preis des Galaxy S10 X: dem voraussichtlichen Flaggschiff mit 5G-Support. Ähnlich wie beim zuvorigen Leak von Gizmodo (siehe unten) werden für das Topmodell Preise weit jenseits von 1.000 Euro genannt. Das Galaxy S10 X beginnt demnach bei umgerechnet 1.250 Euro. Dazu werden bereits genannte Specs gelistet (siehe Update vom 15. Januar 2019). Für 1.249 Euro bekommen Sie bei Apple auch das iPhone XS Max mit 64 Gigabyte Speicher.

Unterdessen tauchte ein neues Foto auf, das angeblich eines der Galaxy-S10-Modelle zeigen sollen. Zu sehen sei ein Samsung-Mitarbeiter mit Galaxy S10 Plus inkl. Flip-Cover. Wir sehen das Notch-lose Design mit Frontkamera im Display, analog zu bisherigen Gerüchten.

17. Januar 2019

Galaxy S10 zeigt sich bei Benchmark und auf neuen Zubehör-Leaks

Gut einen Monat vor dem Release-Termin am 20. Februar wurde das Samsung Galaxy S10 Plus in der Datenbank von Geekbench gesichtet. Das Modell mit dem Produktnamen SM-G975U offenbart dabei seinen Qualcomm Snapdragon 855 Prozessor, Android 9 und 6 GB RAM. Die Benchmarkergebnisse liegen bei 3.413 in der Single-Core- und in der 10.256 Multi-Core-Wertung. Damit sind sie ein erwartbares Stück über der aktuellen Prozessorgeneration.

samsung galaxy s10 huelle leak

© azurimobile.com

Der Zubehörhersteller Azuri präsentiert auf seiner Webseite bereits Hüllen und Displayschutzfolien für das Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus.

Weitere neue Gerüchte zum Samsung Galaxy S10 kommen von Seiten der Zubehörhersteller. So sind im Online-Shop von Azuri bereits Hüllen und Displayschutzfolien zum Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus zu finden. Diese zeigen das Smartphone mit Cutout-Design für die Frontkamera.

Dagegen meldet der Zubehörhersteller Armadillotek, dass der neue, ins Display intergrierte Fingerabdruckscanner beim Galaxy S10 nicht mit ihrem Dislayschutz funktioniere. Laut Gerüchteküche soll der neue Sensor im Galaxy S10 mit Ultraschall-Technologie arbeiten. Der Vanguard-Screenprotector von Armadillotek setzt auf eine aus PET gefertigte Schutzschicht. Ob dies in der Praxis wirklich zu Problemen führt, wird sich zeigen.

15. Januar 2019

Galaxy S10 X: 5G-Version mit 6,7-Zoll-Display?

Neben den drei "normalen" Varianten des Galaxy S10 könnte es auch noch ein viertes Modell geben. Wie die Koreanische Webseite ETNews berichtet, soll das Galaxy S10 X den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützen. Das X soll dabei sowohl für die römische Zahl 10 (zum 10. Galaxy-Jubiläum), als auch für die Begriffe "experience" und "expand" stehen.

Mit einem 6,7 Zoll großen Display soll das Galaxy S10 X noch größer sein als das Galaxy S10 Plus. Und auch die Speicherausstattung kann sich laut der Quelle sehen lassen: Mehr als 10 GB RAM und 1 TB Speicher sollen verbaut sein. Dazu kommt ein 5,000 mAh großer Akku. Mit einer Quad-Kamera auf der Rückseite und einer Dual-Frontkamera käme das S10 X auf insgesamt sechs Linsen, sofern die Gerüchte stimmen.

Die Vorstellung soll zusammen mit den anderen Modellen am 20. Februar erfolgen. Doch während die übrigen Galaxy-S10-Modelle vermutlich Anfang März auf den Markt kommen, soll das S10 X erst Ende März in Korea erscheinen.

Bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde 3C sind laut Mysmartprice.com unterdessen zwei der Galaxy-S10-Modelle aufgetaucht, nämlich das Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus (SM-G9730 und SM-G9750). Neue Informationen zur Ausstattung liefern die Einträge nicht, es gibt lediglich Hinweise auf das beiliegende Ladegerät. Dabei soll es sich wieder um das gleiche 15-W-Ladegerät handeln, das auch bei den letzten Galaxy-S-Generationen mitgeliefert wurde.

Unpacked 2019

© Samsung

Samsung hat den Termin für die Vorstellung des Galaxy S10 verraten.

11. Januar 2019

Unpacked 2019: Termin für Galaxy S10 Vorstellung bestätigt

Samsung hat am Donnerstagnachmittag das "Unpacked 2019"-Event für den 20. Februar bestätigt. Damit bewahrheiten sich verschiedene bisherige Gerüchte zum Vorstellungstermin. "Unpacked 2019" findet in rund sechs Wochen in San Francisco um 20 Uhr unserer Zeit statt. Ein Live-Stream wird von Samsung bereitgestellt. Er lässt sich auf news.samsung.com/de/ und samsung.de verfolgen.

10.Januar 2019

Galaxy-S10-Vorstellung in San Francisco?

Dass die Vorstellung der Galaxy-S10-Modelle Ende Februar kurz vor dem MWC stattfinden wird, galt schon länger als sehr wahrscheinlich. Offenbar will Samsung sein neues Flaggschiff aber nicht in Barcelona enthüllen, sondern in San Francisco. Das berichtet der bekannte Leaker Ice Universe auf Twitter. Demnach sollen die neuen Galaxys wie bereits erwartet am 20. Februar präsentiert werden.

Tweet von Ice Universe

Galaxy S10 E ohne In-Display-Fingerabdrucksensor?

Das günstigste S10-Modell soll nach aktuellen Informationen nicht Galaxy S10 Lite heißen, sondern Galaxy S10 E. Das will der Online-Händler Mobile Fun von einem langjährigen Zulieferer aus China erfahren haben. Dieser gibt auch an, dass Samsung beim Galaxy S10 E auf den Fingerabdrucksensor im Display verzichten wird, um den Preis niedrig zu halten.

9. Januar 2019

Galaxy S10 Lite mit Snapdragon 855 und 6GB RAM?

In einem Benchmark ist das Samsung-Smartphone SM-G970U aufgetaucht. Es handelt sich dabei womöglich um das kolportierte Samsung Galaxy S10 Lite. Spannend sind die technischen Eckdaten, die sich finden lassen. Dem Test auf geekbench.com ist zu entnehmen, dass Samsung bei der S10-Reihe in verschiedenen Märkten neben dem Exynos 9820 (siehe unten) einen Snapdragon 855 verbauen wird. Dazu kommt das SM-G970U mit 6GB RAM. Die Leistung ist noch zu vernachlässigen, bewegt sie sich doch auf dem Niveau des Snapdragon 845, wie u.a. gsmarena.com vergleicht.

Galaxy S10 Lite im Benchmark-Test

© Screenshot: connect.de / browser.geekbench.com/v4/cpu/11566789

Ein Benchmark-Test zu einem neuen Samsung-Smartphone. Es könnte sich um das Galaxy S10 Lite handeln.

8. Januar 2019

Samsung-Smartphones 2019 mit 5G bestätigt

Der von Twitter bekannte Samsung-Leaker Ice Universe war schon längere Zeit ebenso wie koreanische Medien davon überzeugt, dass auch eine "5G"-Version des Galaxy S10 kommen wird. Eine solche hat der US-Provider Sprint in einer Pressemitteilung wohl bestätigt. Sprint plant, "5G mit Smartphones von Samsung im Sommer 2019 zu starten". Das bestätigt zumindest Geräte, die den nächsten Mobilfunkstandard unterstützen. Dass das bzw. die Flaggschiffe dabei sein werden, dürfte gesichert sein.

Galaxy S10 mit 5G?

7. Januar 2019

Galaxy S10 (Lite/Plus): Specs: Kamera, Display, Akku, Farben und Co.

Für den deutschen Markt erscheint das Galaxy S10 (Lite/Plus) voraussichtlich mit dem Samsung-Prozessor Exynos 9820, der mit acht Kernen bis zu 3,3 Gigahertz schnell taktet, wie Ice Universe ebenso behauptet. Samsung-Insider gehen davon aus, dass in den Samsung-Modellen mindestens 8 Gigabyte RAM stecken. Samsung wird das Galaxy S10 (Lite/Plus) mit Android 9 ausliefern. Sowohl das Galaxy S10 als auch das Galaxy S10 Plus sollen mit einem Fingerabdrucksensor unter dem Display ausgestattet sein.

Lesetipp: Galaxy S10 - Gerüchte zu selbstheilendem Display

Da zu den Modellen bisher keine offizielle Mitteilung vorliegt, sind die hier gesammelten Punkte natürlich noch als unbestätigte Leaks zu bewerten. So schätzt der Insider Ice Universe, dass das S10 auf eine Bildschirmdiagonale von 6,1 Zoll kommt. Für das schmalste Smartphone prophezeit Ice Universe 5,8 Zoll in der Diagonalen und das S10 Plus soll auf 6,4 Zoll kommen. Ein Curved-Display spendiert Samsung allen S10-Modellen, außer dem S10 Lite. Alle drei Modelle jedoch bekommen ein Infinity-OLED-Display mit "Loch"-Notch. Davon ist zumindest auszugehen, wenn man dem Insider Evan Blass glaubt. Als bekannter Leaker veröffentlichte er das angeblich erste Bild des Galaxy S10. 

Galaxy S10: Akku mit mind. 3.100 mAh

Als Akkukapazität sollen dem S10 Lite 3.100 mAh verpasst werden, was für ein High-End-Smartphone nicht viel ist. Wie lange der Akku in der Praxis hält, kann allerdings nur ein Test zeigen. Die Standard-Version soll mit 3.500 mAh ausgestattet werden und das Plus-Modell verfügt voraussichtlich über einen Akku mit stolzen 4.000 mAh. Zudem lässt ein Tweet von Ice Universe vermuten, dass Kunden mit Schnellladeakkus im Galaxy S10 (Lite/Plus) rechnen können.

Galaxy S10: Dual- und Triple-Kameras mit besserer Nachtsicht

Wie GSM-Arena eine Quelle aus den Niederlanden zitiert, erhält das Galaxy S10 (Lite) eine Dual-Kamera auf der Rückseite. In der Plus-Variante verbaut Samsung demnach eine Triple-Rückkamera hinten und eine Dual-Kamera auf der Front-Seite. Zu den erwarteten Fotografie-Features gehöre ein verbesserter Nachtmodus ohne Blitz, der mehrere Fotografien "kombiniert, um bei schwachem Licht schärfere Bilder zu erhalten". Dies konnten Entwickler von XDA Developers aus dem Android-Code auslesen. Samsung könnte damit versuchen zu Huawei, Google und Co. aufzuschließen, die ihre Smartphones bereits mit einem verbesserten Nachtsichtmodus ausstatten.

Galaxy S10: Farben

Sammobile geht davon aus, dass das Galaxy S10 (Plus) in den Farben Weiß, Schwarz, Grün und Blau erscheint. Das günstige Modell Galaxy S10 Lite gibt es demzufolge auch in Weiß, Schwarz, Grün und Blau sowie in Gelb.

Galaxy S10 (Lite/Plus) Preis: Was kostet das Smartphone?

Die englischsprachige Webseite Gizmodo leakte die Preise der kommenden Galaxy S10 Modelle. Demnach müssen Kunden für das Galaxy S10 Lite (128 GB) rund 750 Euro bezahlen. Je nach Version verlangt Samsung für das Galaxy S10 890 Euro (128 GB) oder 1.115 Euro (512 GB).  Die Preisliste führt das Galaxy S10 Plus mit 1.000 Euro (128 GB) und 1.125 Euro (512 GB) an. Für das Galaxy S10 Plus mit 1 Terrabyte internem Speicher erwarten Insider Preise ab 1.560 Euro pro Gerät.

Evan Blass

6. Januar 2019: Drei Galaxy-S10-Modelle bestätigt

Samsung stellt die Galaxy S10-Modelle (E/Lite und Plus) voraussichtlich am 20. Februar 2019 kurz vor dem MWC 2019 in Barcelona vor. Ab offizieller Vorstellung starten auch die Vorbestellungen bei Samsung. Aktuellen Leaks zufolge sind die ersten Galaxy S10-Modelle ab dem 8. März im Laden zu finden. Mehr zu Preis, Specs und Co. verrät dieser Artikel. Sobald neue Gerüchte oder gar offizielle Details vorliegen, ergänzen wir entsprechende Informationen.

Um eine breitere Masse anzusprechen, soll Samsung das Galaxy S10 in drei unterschiedlichen Ausführungen verkaufen, die sich hauptsächlich in den Punkten Kamera, Akku und Display unterscheiden. Erstmals könnte der Hersteller eine Lite-Version des Top-Smartphones (Galaxy S10 Lite) anbieten. Die Standard-Version dürfte als Galaxy S10 und das größte Modell als Galaxy S10 Plus in den Handel kommen. Eine Zertifizierung hat die möglichen drei Galaxy S10-Modelle quasi bestätigt.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S4: Screenshot erstellen
Bildschirmfoto machen

Wir zeigen, wie Sie einen Screenshot vom Display des Samsung Galaxy S4 erstellen und verschicken können.
Samsung Galaxy S5
IP67

Das Galaxy S5 ist nicht komplett wasserdicht, übersteht aber ein kurzes Bad. Wir zeigen was Sie dem Smartphone, das nach Schutzart IP67 zertifiziert…
Samsung Kies
Tricks und Anleitung bei Problemen

Besitzer eines Samsung-Smartphones kommen um die Wartungs-Software Kies nicht herum. Wir zeigen Ihnen, was das Gratis-Programm kann und geben Tipps…
Samsung Galaxy Note 4
Samsung-Phablet

Das Samsung Galaxy Note 4 ist seit Mitte Oktober lieferbar. In Westeuropa und USA liegen die Verkaufszahlen auf Rekordkurs.
android 9 p update liste
Android P: Update-Liste

Von BQ über Huawei bis Samsung: Unsere Android 9 Pie Update-Liste fasst zusammen, welche Smartphones die Aktualisierung auf die neue Version erhalten.
Alle Testberichte
Honor View 20
Technische Daten, Preis und Verfügbarkeit
Das neue Honor View 20 hat ein frontfüllendes Display, eine Kamera mit 48 MP Auflösung und ein auffallendes Design. Wir konnten es bereits antesten.
Kompaktbox Nupro X-3000 Nubert
Kompaktlautsprecher
Die kleine Aktivbox X-3000 von Nubert schwingt sich zu großartiger Klangfülle auf. Im Test muss der Kompaktlautsprecher zeigen was er kann.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.