Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Datenblatt

Inhalt
  1. Arcam A70
  2. Datenblatt

Technische Daten und Testergebnisse

Allgemein  
Abmessung (B x H x T) 43,5 x 7,5x
33,0 cm
Gewicht 7,5 kg
Features  
Gattung (Rec. / Vollv.) Vollverstärker
Fernbedienung vorhanden
System-Fernbedienung / lernfähig - / -
Frontplatte schwarz / silbern / champagner - / ✔ / -
Frontplatte andere Fb. nein
Muting
Klangregler / abschaltbar - / -
Loudness
Monitorschalter
Aufnahmewahlschalter audio
Netzbuchsen geschaltet / ungeschaltet 0 / 0
Senderspeicher / Speicherautomatik 0 /
Sendersp. mit aut. Sortierung
Anschlüsse  
Phono-Eingang MM / MC ✔ / -
Eingänge Hochpegel Cinch / XLR 6 / 0
Digitaleingänge Cinch / XLR 0 / 0
Boxenausgänge A+B / schaltbar ✔ / ✔
Kopfhörerbuchse
Pre-Out / Main-In 1 / -
Tape-Anschlüsse (ein / aus) 1
Prozessor-Eingang / -Ausgang - / ✔
Unity-Gain-Eingang
Pre-Out Subwoofer 0
Messwerte  
Sinusleistung Stereo 4 Ohm / 8 Ohm 71,0 W / 57,0 W
Musikleistung Stereo 4 Ohm / 8 Ohm 85,0 W / 70,0 W
Störabstand Line 95,0 dB(A)
Bewertung  
Der Kernigste im Test: sehr direkt auf Analyse abgestimmt
Etwas wenig Luft und Leichtigkeit
Klang MM 80
Klang MC
Klang Cinch 85
Klang XLR
Ausstattung sehr gut
Bedienung sehr gut
Verarbeitung sehr gut
Klangurteil Spitzenklasse 85
Preis / Leistung sehr gut
getestet in Ausgabe: 3 / 08

Mehr zum Thema

Testbericht

Ist der große Arcam nicht nur teurer, sondern auch kraftvoller als der kleine A 70?
Testbericht

Exzellenter Phono-Eingang inklusive
Testbericht

Der neue 1800-Euro-Vollverstärker A 38 von Arcam, überzeugt mit handfesten Werten.
Testbericht

Auch Heimkino-Freaks lässt der A_18 nicht im Regen stehen: Dank "Processor Mode" fügt er sich problemlos in Mehrkanal-Konfigurationen ein.
Testbericht

Der Arcam A 28 (1000 Euro) beeindruckt durch umfangreiche Ausstattung und klaren Klang.