Testbericht

Asus A8JP-4S015P

16.11.2006 von Florian Stein, Redaktion connect und Bernd Theiss

Für Büroarbeiten ist das Asus-Notebook fast zu gut. Bemerkenswert: Es hat kein Bluetooth, dafür aber eine IR-Schnittstelle und gleich 5 USB-Ports.

ca. 1:05 Min
Testbericht
  1. Asus A8JP-4S015P
  2. Datenblatt
Asus A8JP-4S015P
Asus A8JP-4S015P
© Archiv

7200 lautet die Prozessor-Nummer des Intel Core 2 Duo im Asus A8JP, wobei die 7 auf den mit 4 Megabyte besonders großen, geschwindigkeitssteigernden Cache-Speicher verweist. Doch auch 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 2 Gigahertz Takt lassen Leistung vermuten, während eine 120 Gigabyte große Festplatte reichlich Platz bietet, um diese mit Programmen und Daten zu nutzen. Wie gut das Zusammenspiel beim Asus funktioniert, belegt ein neuer Rekord beim SYSmark 2004: 252 Punkte beweisen, dass sich das Asus selbst von anspruchsvollster Büroarbeit eigentlich unterfordert fühlt. Doch mit dem Grafikchip ATI Mobilty Radeon X1700 ist es auch modernen 3-D-Spielen mit hohem Detailreichtum aufgeschlossen. Wem die für 14,1 Zoll hohe Auflösung von 1440 x 900 Pixeln nicht reicht, der kann über DVI verlustfrei einen externen TFT-Monitor ankoppeln - dieser Komfort sollte auch bei anderen Notebooks langsam Standard werden. Die hohe 3-D-Grafikleistung hat aber ihren Preis: In der Ausdauer kommt das  A8JP gerade mal auf zweieinhalb Stunden, DVDs spielt es nur knapp über zwei Stunden. Hier verliert das Asus gegenüber der Konkurrenz kräftig Punkte. Nichts zu mäkeln gibt es hingegen an der Handlichkeit: Mit 2,5 Kilo stört das Asus im Handgepäck wenig, auch im praktischen Betrieb holte es gute Bewertungen. Einzig der Lüfter machte etwas häufiger und lauter auf sich aufmerksam, ohne jedoch zu den wirklich unangenehmen Vertretern seiner Art zu gehören. Interessant bei der Ausstattung ist, dass das schnelle Asus auf Bluetooth verzichtet, aber Infrarot bietet, und dass die praktischen USB-Ports gleich fünfmal vorhanden sind.

Asus A8JP-4S015P

Asus A8JP-4S015P
Hersteller Asus
Preis 1499.00 €
Wertung 298.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Asus A7S-7S056C

Testbericht

Asus A7S-7S056C

Schon der kleinste Vertreter der A7S-Serie von Asus begeistert mit Style und Top-Verarbeitung.

Testbericht Asus M51TA

Testbericht

Asus M51TA

Asus' Notebook M51TA segelt nicht, wie die meisten seiner Klasse, unter Intels Centrino 2-Flagge, sondern unter der neuesten AMD-Technologie "Puma".

Asus Zenbook UX31E

Testbericht

Asus Zenbook UX31E im Test

Das Asus Zenbook mit viel Zubehör vereint hochwertige Verarbeitung mit edler Optik. Wir haben das neue Ultrabook ausführlich getestet.

Asus Zenbook UX32 im Test

Testbericht

Asus Zenbook UX32 im Test

75,0%

Das Asus Zenbook UX32 ist das erste 13-Zoll-Ultrabook mit dediziertem Grafikchip und heizt im Test größeren Gaming-Notebooks ordentlich ein.

Asus Transformer Pad TF103C

Testbericht

Asus Transformer Pad TF103C im Test

57,8%

Auf dem Asus Transformer Pad TF103C sorgt die neue Oberfläche Zen UI für besseren Durchblick bei Aufgaben und Terminen - und wirkt dennoch schön…