Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Datenblatt

Inhalt
  1. Ayre V-5xe
  2. Datenblatt

Technische Daten und Testergebnisse

Allgemein  
Maße: je B: 43,5 x H: 20,0 x T: 42,0 cm
Gewicht: je 28,0 kg
Features  
Mono-Betrieb
Endstufen-Musiksignal-Einschaltautomatik
Pegelregler
Pegelschalter
Pegelanzeige
Anschlüsse  
Endstufen-Eingänge asymmetrisch
Endstufen-Eingänge symmetrisch
Anzahl Lautsprecheranschlüsse 1
Messwerte  
Sinusleistung Stereo an 8 Ohm / 4 Ohm 140,0 W / 233,0 W
Musikleistung 8 Ohm / 4 Ohm 152,0 W / 247,0 W
Dämpfungsfaktor 100 Hz / 10 kHz
Rauschabstand 103,0 dB(A)
Standby-Verbrauch 12,9 W
Bewertung  
Sehr frei und lufitg klingende Stereo-Endstufe, die auch bei leisen Pegeln überzeugt.
Klang neigt bei hohen Pegeln zur Härte.
Klang Cinch 105
Klang XLR 110
Gesamtklang 110
Verarbeitung überragend
Bedienung überragend
Ausstattung ausreichend
Klangurteil überragend 110
getestet in Ausgabe: 4 / 08

Mehr zum Thema

Testbericht

Die Endverstärker Ayre MX-R (19800 Euro) gingen statt mit der Schwester lieber mit der deutschen Vorstufe Thorens TEP 3200 ein Verhältnis ein. Und…
Vor-Endstufen-Kombi

Die Endstufe FBA 800 von Sugden steht für 100-prozentig echten Class-A-Betrieb. Dazu hat sie mit der DAP 800 gleich die passende Vorstufe dabei. Wir…
Digital-Kombi-Testbericht

Wir haben die Digtal-Kombi Pro-Ject Pre Box RS Digital mit CD Box RS im Test. Wie schneiden CD-Player und Verstärker in der Redaktion ab?
Edelanlage

Mit der Endstufen/Netzteil-Kombo AK500AP baut man aus dem Musikserver AK500N eine klanglich wie optisch perfekt abgestimmte Edel-Anlage.
Verstärker

Class A, wenig Gegenkopplung, Halbleiter-Schaltung mit Ausgangstrafo: Der Grandinote Demone setzt im Test dem Verstärkerklang eine neue Krone auf.