Carsharing-App

Car2go im Test

Car2go, der Carsharing-Dienst von Daimler, hält viele kleine Smart Fortwo bereit und auch die App ist nicht luxuriös ausgestattet, aber gut gestaltet und im Test flink zu bedienen.

© Car2go

Car2go Carsharing App

Car2go

  • Testwertung (iOS-Version): befriedigend (74 von 100 Pkt.)
  • Testwertung (Android-Version): befriedigend (75 von 100 Pkt.)
  • Download-Link: iTunes, Google-Play

Als Car2go als Pilotversuch 2008 in Ulm startete, war es das erste stationsunabhängige Carsharing-System überhaupt. Heute ist Car2go weltweit aktiv und in Deutschland Marktführer bei den Free Floatern.

Die App ist ähnlich flink unterwegs wie ein Smart Fortwo - sehr schön gestaltet, einfach und schnell zu bedienen, klar strukturiert. Die Fahrzeugsuche über die In-App-Karte läuft unkompliziert, besonders praktisch ist die Anzeige des Ladestands beziehungsweise von Tankinhalt und Reichweite. Sogar über die Sauberkeit und den Zustand des Fahrzeugs wird mit Smileys informiert.

Das Buchen ist kein Problem, eine Buchungsbestätigung erfolgt nicht, ist bei einer Reservierung für 30 Minuten aber auch nicht wirklich notwendig. Man hat eine Top-Übersicht über seine Buchungen und die angefallenen Kosten, und durchdacht ist auch die Möglichkeit, sich in der In-App-Karte Ladestationen, Tankstellen, Parkspots und das Geschäftsgebiet anzeigen zu lassen.

Dabei ist Car2go gerade deshalb so bequem, weil man die Fahrzeuge eben nicht selbst laden oder betanken muss. Übernimmt man dies bei leerem Tank/Akku trotzdem, wird man mit Bonusminuten belohnt. Irgendwie nett und sympathisch. Genauso übrigens wie die Stimme, die durch den Eincheckvorgang am Smart führt.

© Car2Go

Schnell und einfach zu bedienen, alle Informationen übersichtlich auf einen Blick: Car2go ist durchdacht und schick.

Hier geht's zum Carsharing-App-Vergleich

Das Angebot

  • Carsharing-Typ: Free Floating
  • Einsatzart: Kurzstrecke
  • Städte: 8 (B, D, F, HH, K, M, S, UL)
  • Fahrzeuge: Rund 3500
  • Fahrzeugarten: Smart Fortwo, Smart Fortwo Electric Drive
  • Kosten: Anmeldegebühr 19 Euro; Minutenpreis 0,29 Euro (Fahrt), 0,19 Euro (Parken); Stundenpreis 14,90 Euro; Tagespreis 59 Euro; 50 km frei, danach 0,29 Euro/km
  • Beispiel: 20 min inkl. 5 km = 5,80 Euro; 1 Std. inkl. 10 km = 13,40 Euro
  • Buchung: Am Fahrzeug; Reservierung für 30 min per App oder online
  • Web: www.car2go.com
  • Test: in Stuttgart

Mehr zum Thema

Carsharing-App

Cambio ist einer der Carsharing-Pioniere, aktiv in der nördlichen Hälfte Deutschlands - und bietet dazu eine gut gestaltete App mit praktischen und…
Carsharing-App

Der größte gewerbliche Carsharer in Deutschland kooperiert mit zahlreichen regionalen Anbietern und liefert zumindest unter iOS auch die beste App.
Carsharing-App

Der Free Floater von BMW sieht sich als Premium-Anbieter. Folglich ist die App nicht nur umfassend ausgestattet, sondern auch ein Designobjekt.
Carsharing-App

MeMobility bündelt mehrere Carsharing-Anbieter in einer einzigen App. Im Test zeigt sich zwar, das einige praktische Features fehlen, aber für eine…
Navi-App

Aus Skobbler wird Scout: Die beliebte Navi-App auf Open-Street-Map-Basis geht unter neuer Führung runderneuert ins Rennen. Kann die Gratis-App im Test…