Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

D/A-Wandler Restek MDAC+

Der Restek MDAC+ (1500 Euro) verändert sich zwar je nach Setting geringfügig, bewahrt aber seinen Grundcharakter.

Inhalt
  1. D/A-Wandler Restek MDAC+
  2. Datenblatt

© Archiv

D/A-Wandler Restek MDAC+

© Archiv

Mehr als nur genug: Wenn hier die Eingänge ausgehen, hat man zu viele Geräte. Über die RJ-Buchsen (mitte) können Geräte via I2S andocken.

Den MDAC+ gibt es in unterschiedlichen Frontplatten- und Displayfarben, aber die eigentliche Qual der Wahl geht erst nach dem Kauf los. In dem über den vorderseitigen Dreh/Drück-Knopf zugänglichen Einstellmenü lässt sich wirklich alles einstellen: Die Zielfrequenz des integrierten Abtastratenwandlers zwischen 44,1 und 192 Kilohertz ebenso wie die Ziel-Wortbreite zwischen 16, 18, 20 und 24 Bit. Der User darf auch selbst entscheiden, ob dabei Dither zum Einsatz kommt, und die Dosis dieses gezielt zur Linearisierung des Wandlers im Kleinstsignalbereich hinzugefügten Rausch-Additivs in drei Stufen wählen. Damit nicht genug - logisch, dass auch die Charakteristik des Digitalfilters fünffach verstellbar ist, und dass der DAC sämtliche Einstellungen pro Eingang separat speichert.

© Archiv

Endstufentauglich: Zwei tuning-freundlich besockelte OP-Amps dienen als Ausgangsstufe, der größere Käfer zwischen ihnen regelt die Lautstärke, steuerbar per Front-Knopf oder mitgelieferter Fernbedienung.

Fragen Sie jetzt bitte nicht nach der "idealen" Hörtest-Einstellung - es gibt sie nicht. Der MDAC+ verändert sich zwar je nach Setting geringfügig, bewahrt aber seinen Grundcharakter.

Via Koax spielte der Restek entspannt, sehr natürlich, mit tief reichendem, auffallend genau definiertem, dabei - vor allem direkt an der Endstufe - eher schlankem Bass. Die große Stärke des deutschen DACs war der Raum: Keiner im Test bildete präziser und sauberer ab.

Restek MDAC+

Restek MDAC+
Hersteller Restek
Preis 1500.00 €
Wertung 115.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Midi-HiFi-Set

Die Kombination aus dem D/A-Wandler Rega DAC und dem Vollverstärker Rega Brio-R bietet HiFi zum kleinen Preis. Wir haben das Set im Hörraum getestet.
D/A-Wandler

Mit V-DAC und V-DAC II etablierte Musical Fidelity die Grundidee von viel Wandler für wenig Geld. Der Nachfolger V90-DAC macht nur eines anders: Er…
D/A-Wandler

Der kompakte D/A-Wandler Meridian Director soll digitale Quellen mit einer hochwertigen HiFi-Anlage verbinden. Wir haben die Klangqualität getestet.
D/A-Wandler

Der TotalDAC D1-Tube stammt aus einer kleinen französischen HiFi-Schmiede, die vor Know-how und Kreativität strotz. Der D/A-Wandler überrascht im Test…
Mobiler D/A-Wandler

Der DacMagic XS von Cambridge Audio ist ein ultrakompakter mobiler D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörerverstärker. Die Soundwiedergabe von Laptop…