Smarte Heizungssteuerung

Eberle Wiser Heat Starter-Kit im Test

Das Steuerungssystem „Wiser“ kann in Zigbee- und/oder IFTTT-Systeme eingebunden werden. Wir haben das Heat Starter-Kit getestet.

Elegante smarte Heizungsregler

© Eberle

Die smarten Heizungsregler von Wiser sind elegant und schmal. gesteuert wird die temperatur per App.

Jetzt kaufen
EUR 225,00

Pro

  • Einfache Bedienung
  • Durchdachte App
  • Berücksichtigung von Wettervorhersagen
  • Alexa-Integration

Contra

  • Kein Display an Heizungsreglern
Gut

Das von uns getestete Starter-Kit (239 Euro) enthält ein Gateway, zwei Heizkörperthermostate und Adapter für unterschiedliche Heizkörperventile. Weitere Heizkörperregler gibt es für 60 Euro. Bei der Ersteinrichtung hilft die übersichtliche und „Wiser Heat“-App für iOS und Android. Dabei werden die Zigbee-Regler über das Gateway mit dem heimischen WLAN verbunden. Sollte die Entfernung zwischen den Reglern zu groß werden, bietet Eberle für rund 40 Euro einen Range Extender an.

Die Heizkörperventile sind schmal und elegant, ein Display fehlt ihnen allerdings. Über ihren Betriebszustand informieren sie nur mit drei mehrfarbigen LEDs. Die Programmierung von Wunschtemperaturen pro Raum erfolgt bequem über die App – dank Cloud-Konto lassen sich die Einstellungen auch von unterwegs vornehmen. Für jeden Wochentag kann man dabei auf Wunsch unterschiedliche Temperaturen für unterschiedliche Schaltzeiten festlegen. Diese Vorprogrammierung lässt sich via App oder am Heizkörperregler (plus oder minus 2 °C für jeweils eine Stunde) übersteuern.

Zusätzlich kann man einen so genannten „Eco Mode“ mit Berücksichtigung von Wettervorhersagen sowie einen Abwesenheits-Modus wählen. Wer möchte, kann das System auch über Amazon Alexa steuern. Und in größere Smart-Home-Installationen lässt sich Wiser Heat auch über die Steuerungsplattform IFTTT einbinden. 

Fazit

Das Wiser Heat Starter-Kit ist einfach in der Bedienung und in der Steuerung via durchdachter App. Auch die Installation am Heizkörper ist durch die mitgelieferten Adapter unkompliziert. Die Regler sind schmal und elegant, allerdings fehlt ein Display. Insgesamt bietet Eberle jedoch ein stimmiges Paket.

Mehr lesen

Smart Home: 8 Starterkits im Vergleich
Sicheres intelligentes Zuhause

Wir zeigen, worauf es bei Smart-Home-Sicherheit besonders ankommt und geben einen Überblick über Geräte und Angebote der wichtigsten Hersteller.

Mehr zum Thema

Smartes heizungsset
Starterpaket Clever Heizen von Innogy

Das Innogy SmartHome Paket Heizung im Test: Das Starter-Set steuert Heizkörper und kann deren Regelung in Szenen oder Regeln mit einbeziehen.
Schöner heizen
Heizkörperthermostate

Die Netatmo by Starck Heizkörperregler sind schick und bieten im ­Zusammenspiel mit App, WLAN-Relais und weiteren Systemen umfangreiche Funktionen.
Zentrale im Baukastensystem
Z-Wave, ZigBee, WLAN, EnOcean

Z-Wave, ZigBee, WLAN, EnOcean – das System Homee will unterschiedliche Funkstandards zusammenführen und Smart Home einfach machen. Unser Check.
Neue Version der tado Heizregler
Neues Starter-Kit

Tado hat die Hardware seiner Heizungsregler und auch die App grundlegend überarbeitet. Wir haben das Smartes Heizkörper-Thermostat V3+ getestet.
Heizungsregler auf Z-Wave-Basis
Fibaro Heat Controller: Z-Wave Heizungssteuerung

Die Heizkörper-Thermostate „Heat Controller“ von Fibaro sind echte Hingucker. Was die Z-Wave-basierten Regler können, haben wir getestet.
Alle Testberichte
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Guter Ton an jedem Ort: Geneva Touring S und L im Test
Lautsprecher: One-Box-Systeme
Die Touring-Serie von Geneva zeigt: Kompaktradios sind heute besser denn je. Die Modelle S und L im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.