Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Endstufe Audiolab 8000M

Neue, alte Legenden für alte und neue Fans.

Inhalt
  1. Endstufe Audiolab 8000M
  2. Datenblatt

© Archiv

Die Endstufen sind etwas stromscheu. Sie bevorzugen altmodisch-hochohmige Monitore, versorgen aber auch moderne Boxen mit Tiefbass, Energie und Wahrheit - bei erstaunlich kompakter Bauweise. Wozu braucht man bei soviel Souveränität pro Kubikzentimeter noch Digitalendstufen?

© Archiv

Die Audiosignale finden Relais und üppige, diskrete Verstärkerstufen vor.

Audiolab lebt mit, durch, für die ewigen Werte des High-End - für das Schöne, Gute, Wahre mit der Tendenz zum Warmen, Sinnlichen. Eine hochmusikalische Kombi zum kleinen Preis. Friede, Freude rundum? Ein klares Ja.

Audiolab 8000 M

Audiolab 8000 M
Hersteller Audiolab
Preis 1600.00 €
Wertung 85.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Midi-HiFi-Set

Das eigenwillige Design der Cyrus-Kombis ist seit Jahern unverändert. Im Hörraum testen wir, was sich im Inneren des Vorverstärkers Pre Qx DAC und der…
Vor-Endstufen-Kombi

Die Endstufe FBA 800 von Sugden steht für 100-prozentig echten Class-A-Betrieb. Dazu hat sie mit der DAP 800 gleich die passende Vorstufe dabei. Wir…
Digital-Kombi-Testbericht

Wir haben die Digtal-Kombi Pro-Ject Pre Box RS Digital mit CD Box RS im Test. Wie schneiden CD-Player und Verstärker in der Redaktion ab?
Edelanlage

Mit der Endstufen/Netzteil-Kombo AK500AP baut man aus dem Musikserver AK500N eine klanglich wie optisch perfekt abgestimmte Edel-Anlage.
Verstärker

Class A, wenig Gegenkopplung, Halbleiter-Schaltung mit Ausgangstrafo: Der Grandinote Demone setzt im Test dem Verstärkerklang eine neue Krone auf.