Testbericht

General Mobile DSTW1

Das DSTW1 arbeitet mit Windows Mobile 6 und richtet sich damit an alle, die ein echtes PDA-Phone wollen, das auf zwei SIM-Karten gleichzeitig erreichbar ist.

Inhalt
  1. General Mobile DSTW1
  2. Datenblatt

© Archiv

General Mobile DSTW1

Pro

  • hochauflösende Darstellung
  • klingt ordentlich und ist auch laut genug

Contra

  • hat weder UMTS noch WLAN

Fazit

Das DST3GCool bietet zumindest für eine SIM-Karte UMTS, um etwa flott zu surfen, E-Mails abzurufen oder ein Videotelefonat zu führen.
49,0%

Das recht große Gerät wird per Stift und Touchscreen bedient. Der lange Teleskop-Stift liegt bequem in der Hand, 240 x 320 Pixel sorgen für eine hochauflösende Darstellung. Große Icons auf dem Startbildschirm ermöglichen den direkten Zugriff auf wichtige Funktionen auch ohne Stift, auch die Wählanzeige ist für die Fingerbedienung groß genug. Dank der doppelt belegten Telefontaste lässt sich bei jedem Anruf auswählen, welche SIM-Karte dafür benutzt werden soll.  Das Handy klingt ordentlich und ist auch laut genug. Welche Karte für Datenverbindungen genutzt werden soll, lässt sich im Menü einstellen. Dort findet sich auch alles, was Windows Mobile auszeichnet: Vom Internet Explorer über ein vollwertiges Outlook im Mini-Format bis hin zu Excel, Powerpoint und Word. Die Konkurrenten von HTC oder Samsung, mit denen sich das Gerät messen muss, bieten eine bessere Anbindung ans Internet, das DSTW1 hat weder UMTS noch WLAN, kommt dafür mit zwei SIM-Karten klar.

Weitere neue General Mobile Handys

General Mobile DST22

© Archiv

General Mobile DST22

Die nächsten Handys, die zwei SIM-Karten verwalten, stehen bereits in den Startlöchern. Zu den umtriebigsten Herstellern in dieser Nische gehört General Mobile. Ein echter Nachfolger des bereits verfügbaren DST11 ist das DST22 aber nicht. Das Riegelhandy fällt etwas größer aus (112 x 50 x 15 mm), dafür bietet es einen Touchscreen (240 x 320 Pixel) und zwei Bluetooth-Chips, sodass sich beide SIM-Karten mit einem kabellosen Headset koppeln lassen. USA-tauglich ist auch das DST22 mit 2-Megapixel-Kamera nicht. Der Preis soll bei 349 Euro liegen, der Marktstart im 2. Quartal erfolgen.

General Mobile DST3gCOOL

© Archiv

General Mobile DST3gCOOL

Noch fehlt ein UMTS-fähiges Dual-SIM-Handy: auch hier will General Mobile abhilfe schaffen. Das DST3GCool bietet zumindest für eine SIM-Karte UMTS, um etwa flott zu surfen, E-Mails abzurufen oder ein Videotelefonat zu führen. Beide Karten sind Triband-fähig. Das Display besteht aus 240 x 320 Bildpunkten, neben 2-Megapixel-Kamera sowie Musicplayer samt erweiterbarem Speicher bietet das DST3GCool ein UKW-Radio. Das Handy soll ab dem 3. Quartal  für 399 Euro verfügbar sein.

General Mobile DSTW1

General Mobile DSTW1
Hersteller General Mobile
Preis 549.00 €
Wertung 49.0 Punkte
Testverfahren 0.9

Mehr zum Thema

Smartphones

85,0%
Das Honor 6 Plus orientiert sich im Design am iPhone 5s. Doch kommt das Mittelklasse-Smartphone im Test auch technisch…
Smartphone

84,4%
Für den Hersteller ZTE ist das Blade S6 ein "Premium-Smartphone". Ob das 250-Euro-Phone dem Anspruch gerecht werden…
Smartphone

Vodafone-Smartphones bieten gute Leistungen zum kleinen Preis? Allerdings. Das neue Smart Prime 6 ist der beste Beweis dafür.
Die neuen Flaggschiffe von Motorola

Connect war bei der Präsentation von Motorola Moto X Style und Moto X Play dabei und konnte die beiden X-Modelle bereits einem ersten Test…
Wasserfestes 5-Zoll-Smartphone

77,0%
Es ist moderner, robuster, aber auch teurer geworden. Ob sich das neue Moto G (2015) dennoch lohnt, verrät unser Test.