Smartphone

HTC Desire 12 im Test

Beim HTC Desire 12 machen die angenehme Haptik und der günstige Preis auf Anhieb Lust auf mehr. Wir haben das Smartphone getestet, dass für unter 200 Euro zu haben ist.

HTC Desire 12 im Test

© HTC

Optisch ein Hingucker: Auf eine Dual-Kamera muss das handliche HTC Desire 12 zwar verzichten. Dafür zeigt das 5,5 Zoll große 18:9-Display mehr Inhalte.

EUR 165,89

Pro

  • leichtes, superhandliches Acrylglas-Gehäuse
  • solides 18:9-Display
  • respektable Fotoqualität bei Tageslicht
  • WLAN im 2,4- und 5-GHz-Band
  • Dual-SIM und Micro-SD-Karte
  • gute Verarbeitung
  • günstiger Preis

Contra

  • niedrige Ausdauer
  • geringe UMTS-Sendeleistung
  • Vierkern-Prozessor etwas langsam
  • kein Fingerabdrucksensor
  • nur Micro-USB-Anschluss

Fazit

connect-Testurteil: befriedigend (361 von 500 Punkten)
72,2%

Das Desire 12 ist auf den ersten Blick ein Glanzstück. Warum? Weil die glatte, entsprechend fingerabdrucksensible Acrylglas-Rückseite stark spiegelt und im Design Akzente setzt. Der knapp 140 Gramm leichte, schön kompakte Vertreter der 200-Euro-Klasse liegt sehr angenehm in der Hand.

Ansehnliches 18:9-Display

Von vorne blickt der Betrachter in ein veritables IPS-LC-Display mit HD+-Auflösung (720 x 1440 Pixel). Die im Testlab ermittelten Anzeigen-Werte für Helligkeit (485 cd/m2) und Dunkelkontrast (1:1213) gehen vollauf in Ordnung. Das Speicherangebot ist ebenfalls angemessen: Für die App-Favoriten und eigene Daten stehen knapp 22 GB zur freien Verfügung. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt solide 3 GB.

LesetippTop 10 Smartphones unter 200 Euro

Leichte Rechenschwäche

Nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist der Systemchip vom Typ Mediatek MT6739. Die Leistungen der vier Prozessorkerne samt Grafikeinheit fielen vor allem in den Gamer-Benchmarks merklich ab. Die gute Nachricht: Die Alltagstagstauglichkeit leidet darunter kaum. Insgesamt lief die HTC- eigene Sense-Benutzeroberfläche erstaunlich rund. Als Betriebssystem kam zum Testzeitpunkt Android 7.1.1 mit dem Sicherheits-Update vom 05. März zum Einsatz.

Klar: Ohne Ausstattungslücken geht es in der Preisregion nicht. Einen mitterweile fast selbstverständlichen Fingerabdrucksensor zum komfortableren Entsperren und einen zeitgemäßen USB-C-Anschluss hätten wir uns aber schon erhofft. Pluspunkte sammelt das Desire 12 mit der Möglichkeit, das Smartphone mit zwei Mobilfunkkarten und zusätzlicher Speichererweiterung zu betreiben. 

Die gängigsten WLAN-Standards im 2,4- und 5-GHz-Band sowie LTE-Verbindungen der Kategorie 4 mit bis zu 150 Mbit/s sorgen für eine brauchbare Connectivity. Eine klassische Kopfhörerbuchse sowie ein UKW-Radio sind ebenfalls vorhanden. Die 13-Megapixel-Kamera arbeitet flott und bietet zumindest bei guten Lichtverhältnissen eine relativ überzeugende Aufnahmequalität. Die mäßige 5-MP-Frontkamera muss ohne LED- Licht auskommen.

Testsiegel connect befriedigend

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel

Durchwachsener Laborauftritt

Die anhand nutzertypischer Vorgaben messtechnisch ermittelten Ausdauerwerte fallen mit 5:06 Stunden gering aus. Das dürfte auch auf den recht stromhungrigen 28-nm-Systemchip zurückzuführen sein. Die Akustikeigenschaften und vor allem die geringe Sendeleistung im 3G-Netz ließen ebenfalls noch Luft nach oben. Auch wenn wir den günstigen Preis berücksichtigen: Beim HTC Desire 12 halten die harten Fakten letztlich nicht ganz das, was die exzellente Haptik und das gefällige Hochglanzgehäuse versprechen. Letzteres ist übrigens auch in Gold und Violett-Silber erhältlich.

Mehr zum Thema

Fairphone 3
Smartphone mit gutem Gewissen

Das Fairphone 3 tritt als nachhaltige Alternative zu anderen Smartphones auf. Hier unser erster Test samt Blick auf die technischen Daten.
Wiko View 3 Lite
Smartphone

68,2%
Das Einsteiger-Smartphone View 3 Lite rundet Wikos View-Serie ab und kostet gerade mal 129 Euro. Was der Käufer erwarten…
LG K50
Günstiges Smartphone

LG hat mit dem K50 ein Smartphone mit Dual-Kamera und 3D-Sound am Start. Was kann das Smartphone für unter 200 Euro? Wir machen den Praxistest.
Xiaomi Mi 9T Pro - Farben
Smartphone

82,4%
Beim Mi 9T Pro bietet Xiaomi mit Top-Chipsatz, großem Speicher und Triple-Kamera eine Ausstattung der Oberklasse zum…
iPhone 11 Pro (Max) im Test
Apple

Mit den neuen 11ern kann Apple bei der Kamera verlorenen Boden wiedergutmachen. Auch die Akkulaufzeit und die Displays begeistern. Schwächen werden an…