Testbericht

Lautsprecher Piega AP 3

25.2.2009 von Redaktion connect und Wolfram Eifert

Dass in der Piega AP 3 für erstaunlich wenig Geld (1600 Euro das Paar) erstklassige Hochtöner werkeln, war auf Anhieb zu hören.

ca. 0:50 Min
Testbericht
  1. Lautsprecher Piega AP 3
  2. Datenblatt
Lautsprecher Piega AP 3
Lautsprecher Piega AP 3
© Archiv

Gehäuse aus Aluminium besitzen im Regelfall geringere Wandstärken als solche aus Holz und erreichen so ein günstigeres Verhältnis zwischen Brutto- und Nettovolumen, was sich bei flachen Modellen besonders bemerkbar macht, etwa den AP 3 von Piega aus der Schweiz.

Lautsprecher Piega AP 3
Ein Drehbügel hinter den Boxen gestattet ein einfaches Ausrichten nach erfolgter Wandmontage. Stellen oder legen, etwa auf Möbelflächen, ist ebenso möglich.
© Julian Bauer

Der näherungsweise dreieckige Querschnitt gestattet eine multifunktionale Unterbringung, wobei hochkant wie quer gleichermaßen gut aussieht. Einer bequemen Wandmontage dienen U-förmige Metallbügel, die eine komfortable Ausrichtung auf den Hörplatz gestatten.

Piega verzweigt das Spektrum auf zwei kleine Tiefmitteltöner, um ein günstigeres Verhältnis zwischen Antrieb und Membranfläche zu erzielen. Dazu kommt der hauseigene Bändchen-Hochtöner, unstrittig einer der besten der Welt.

Dass hier für erstaunlich wenig Geld erstklassige Hochtöner werkeln, war auf Anhieb zu hören. So fein und filigran, so unnachahmlich hochauflösend und doch jederzeit vornehm tönen Kalotten nur selten, jedenfalls nicht in dieser Liga.

Auch der für Boxen dieser Volumenklasse überraschend erwachsene und dröhnfreie Bassbereich konnte sich absolut hören lassen, und so gelang den silbernen Dreiecken am Ende eine hochgradig angenehme Mixtur aus Frische, Neutralität und nie schmerzhafter Präzision. Zur Abrundung im Tiefbass liefern die Schweizer einen Woofer, siehe Beitrag "Mehr Spaß im Bass".

Piega AP 3

Piega AP 3
Hersteller Piega
Preis 1600.00 €
Wertung 46.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Nubert NuVero 140

Lautsprecher

Nubert NuVero 140 im Test

Vor sieben Jahren wagte sich Nubert mit der nuVero ins High-End-Segment. Nach überwältigendem Erfolg der Serie kommt nunmehr der Nachfolger - mit…

Dynaudio Aktivbox

Wireless Aktivbox

Dynaudio Focus 200 XD im Test

Die aktive Kompaktbox Dynaudio Focus 200 XD hat Endstufen, DA-Wandler und Signalweiche bereits eingebaut. Ein Funksender schickt Musik in…

Teufel Definion 3

Lautsprecher

Teufel Definion 3 im Test

Boxenspezialist Teufel bestückt seine neue Definion 3 mit einem konstruktiv aufwendigen Koaxialsystem und garniert diesen Leckerbissen mit drei…

Heco Ascada 2.0

Stereo-Set mit Bluetooth

Heco Ascada 2.0 im Test

Die Ascada 2.0 von Heco ist mehr als nur ein Funklautsprecher-Set. Dank einer Reihe von Eingängen wird die Nutzung als vollwertige Anlage möglich.

Quadral Rondo

Stereo-Sets mit Bluetooth

Quadral Rondo im Test

Das Quadral Rondo kann Bluetooth ebenso wie Musik vom PC per USB-Audio-Interface. Das Stereo-Set überzeugt mit neutralen Klangfarben und knackigem…