Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

MC-Turbo

MC-Abtaster sind schwieriger herzustellen als MM-Versionen, bieten aber Vorteile.

© Archiv

Ernsthaftere Analogfans setzen, sobald es das Budget und der Plattenspieler erlauben, gerne auf MC-Systeme. Bei dieser Abtasterform sitzt eine kleine Spule direkt auf dem Nadelträger.

© Archiv

Lenkt die Rille die Spule aus, wird durch den umgebenden Magneten eine Spannung induziert, die als Musiksignal verstärkt werden kann. Da die Spule recht klein und damit ihre Induktivität gering ist, besitzt ein MC-Abtaster gegenüber einer MM-Version, wo ein Magnet auf dem Nadelträger sitzt und den eine große Spule umgibt, eine höhere Grenzfrequenz. Somit kann eine MC-Tondose Impulse besser darstellen.

Diese hat aber auch den Nachteil einer Hochtonresonanz, die mit einem Gummi bedämpft wird. Auch in MM-Systemen findet sich ein Gummi; dort dient er jedoch vor allem als Lager.

Mehr zum Thema

Übersicht

Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht zeigt alle Samsung Galaxy Smartphone-Modelle, die connect im Test geprüft hat.
Übersicht

Von 2007 bis 2020, von SE bis Pro Max: Unsere Übersicht listet jeden connect iPhone-Test bis zum aktuellen iPhone 12 in chronologischer Reihenfolge.
Receiver

Der schlichte, aber kraftvolle Receiver Cambridge AXR100D muss sich in unserem Testlabor beweisen. Dabei kommt er ganz schön ins Schwitzen.
Smartphone

82,4%
5G-Mobilfunk etabliert sich. Sony liegt da mit dem Xperia 5 II voll im Trend. Ob die Neuauflage des…
Streaming-Box für Kinder

Mit der Tigerbox Touch können Kinder Musik oder Hörspiele einfach und werbefrei streamen. Wir haben uns die Toniebox-Alternative genauer angesehen.