Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Messtechnik

Kommt Wand, kommt Bass.

Der bei wand- oder tischnaher Aufstellung leider unvermeidlichen Bass- und Grundtonüberhöhung begegnen Studiomonitore mit zuschaltbaren Filtern, sogenannten Ortsanpassungen, die den Schalldruck in den betroffenen Bereichen absenken. Die Wirkung ähnelt der von Klangreglern, die hier jedoch exakt auf das Übertragungsverhalten der Box abgestimmt sind. Für besonders stark bedämpfte Räume bieten alle Teilnehmer außer Quad zusätzliche Hochtonfilter. Bei Dynaudio sind sogar die Mitten variabel. Die Bassfilter sind außer bei JBL und Quad wenigstens dreistufig und damit auch einer extrem bass-fördernden Eckaufstellung gewachsen. Die umfangreichsten Einstelloptionen finden Tüftler bei ADAM und Genelec.

Schaubild:

Am Beispiel der Genelec wird hier ein Teil der Filterfunktionen sichtbar. Die Option "Bass Tilt" beeinflusst den Schalldruck je nach Schalterposition bis weit in den Mitteltonbereich.

© Archiv

Mehr zum Thema

connect Festnetztest 2021

Das O2-Festnetzangebot von Telefónica landet auf einem sehr guten dritten Platz. Gegenüber dem Vorjahresergebnis verliert der Anbieter aber Punkte.
connect Festnetztest 2021

Den zweiten Platz unter den Überregionalen konnten die Bonner nicht auf sich sitzen lassen: Nach 2012 bis 2014, 2016 und 2018 steht die Telekom 2021…
connect Festnetztest 2021

Weil Vodafone vermutlich den direkten Vergleich mit seinen Mitbewerbern vermeiden wollte, mussten wir für die Bewertung der Düsseldorfer auf einen…
connect Festnetztest 2021

Auch dieses Jahr zeigt sich die Dynamik des Wettkampfs um die Spitze bei den Regionalanbietern: Nachdem sich EWE im Vorjahr auf Platz Eins gekämpft…
connect Festnetztest 2021

Der Münchener Netzbetreiber, der von 2016 bis 2019 den Sieg in der Kategorie der regionalen Anbieter abonniert hatte, hat sich kräftig ins Zeug…