Testbericht

Mordaunt-Short Aviano 6 im Test

27.1.2010 von Redaktion connect und Stefan Schickedanz

Die neue Aviano-Reihe von Mordaunt Short bietet ausgereifte Chassis-Technologie in bezahlbarem, dennoch wohlgeformtem Gehäuse. Besonders die Standbox Aviano 6 überzeugt mit einer musikalischen Abstimmung.

ca. 2:20 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Mordaunt-Short Aviano 6 im Test
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

Pro

  • disziplinierte Darbietung
  • präzise Abbildung

Contra

In punkto Klemmen vertraut Mordaunt auf die aus Australien stammenden Bullet Plugs - jenseits aller Legenden, die sich um die Anschlüsse aus "Down under" ranken, eine sehr praxisgerechte, solide Art von Bi-Wiring-Terminals. Hier finden Bananenstecker, Gabelklemmen oder blanke Kabel gleichmaßen festen Sitz. 

Sparzwang offenbart sich gegenüber der 300 Euro teureren Mezzo 6 an anderer Stelle: Der Aluminium-Hochtöner mit flüssig gekühlter Schwingspule verlor in der Aviano 6 seine auf der Gehäuseoberseite thronende Behausung und muss auch ohne Belüftungskanäle auskommen. Dafür setzten ihm die Entwickler eine ovale akustische Linse zur positiven Beeinflussung von Wirkungsgrad und Abstrahlverhalten auf.

Kaufberatung: 12 Standlautsprecher im Test

Die Membranen der beiden 17er-Tief-Mitteltöner behielten die charakteristische CPC-Form ohne Staubschutzkalotte bei. Die Constant Profile Cones bestehen aus einer durchgehenden, gleichmäßig gewölbten Aluminium-Membran, die für hohe Steifigkeit und breiten Abstrahlradius optimiert wurde.

herbert härle, stefan schickedanz, malte ruhnke
Die soliden Bi-Wiring-Anschlüsse bringen beinahe jedes Kabel in die Klemme.
© Herbert Härle, Stefan Schickedanz, Malte Ruhnke

Hörtest

Mit dem Auftritt der Mordaunt-Short kam Spannung ins Rückspiel. Die dynamische Dali nahm noch einmal ihren ganzen Charme zusammen und versuchte den Lautsprecher aus England als Spaßbremse zu entlarven. Sicher, Temperament stellt sich anders dar als das, was die Aviano an Dynamik und Spielfreude bot. Die homogene, völlig unauffällige Darbietung von Mordaunt-Short wirkte neben der Performance der aufbrausenden Dänen ähnlich steif wie eine Abordnung des altehrwürdigen britischen Königshauses neben Entertainer Hape Kerkeling.

herbert härle, stefan schickedanz, malte ruhnke
Das leichtfüssige Design der Aviano 6 kaschiert geschickt, dass die Britin die meisten Prunde auf die Waage bringt.
© Herbert Härle, Stefan Schickedanz, Malte Ruhnke

Die Aviano 6 achtete auf die Partitur wie ein Beefeater auf die Kronjuwelen. Dem zurückhaltenden und trotzdem eher weichen Bass kann man im normalen Wohnraum durch wandnahe Aufstellung noch einiges auf die Sprünge helfen. Mit den leicht eigenmächtigen Interpretationen der anderen muss man sich dagegen dauerhaft arrangieren - was Anhängern bestimmter Hörrichtungen durchaus gelingen mag, aber dem Ideal der naturgetreuen Wiedergabe nicht so nahe kommt, wie die disziplinierte, aber keinesfalls langweilige Darbietung der Aviano von Mordaunt-Short.

Praxis: Lautsprecher richtig aufstellen

In der Wikingerzeit stand England einige Jahrhunderte unter normannischer Herrschaft. Im AUDIO-Hörraum gelang es den Briten schon nach einem Monat, ihre Ehre wieder herzustellen. Die komplexe Choraufnahme, die sich bereits als Stolperstein für die Lektor 6 von Dali erwies, eliminierte auch die Siegchancen der Dana, die nicht an die Neutralität der Aviano herankam.

Damit war die Sensation perfekt: Die Aviano 6 holte sich als günstigste Box im Test den Sieg und stellte die Rangordung des Rückspiels gründlich auf den Kopf. An der Heco Metas 500 (AUDIO 4/07, 74 Klangpunkte) kam lediglich Mordaunt-Short vorbei. Doch selbst Mr. Perfect in Sachen Homogenität wurde mit Hilfe von Heco einmal beim Tricksen erwischt: Die Aviano versuchte glatt, den Kinderchor aus der Johannes Passion in einen Frauenchor umzumünzen. So etwas sollte ein Proband niemals mit der Lieblings-Chor-Aufnahme eines anwesenden Kollegen versuchen. Ihre extrem präzise Abbildung sicherte der Briten-Box am Ende aber dennoch einen Punkt Vorsprung.

Mordaunt Short Aviano 6

Mordaunt Short Aviano 6
Hersteller Mordaunt Short
Preis 860.00 €
Wertung 75.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Testbericht

Martin Logan ESL Spire

Der mit Electrostatic Loudspeaker (ESL) aufwartende Martin Logan ESL Spire zeigte im Test, was er drauf hat.

image.jpg

Testbericht

Mordaunt-Short Mezzo 6

Mordaunt-Short hat ein etwas exotisches Image und findet sich eher in feinen HiFi-Studios denn in großen Elektromärkten wieder. So altmodisch…

Standlautsprecher Canton GLE 470.2

Standlautsprecher

Canton GLE 470.2 im Test

Die Canton GLE 470.2 begeisterte mit einer hervorragend austarierten Abstimmung, die in dieser bodenständigen Preisklasse immer noch Seltenheitswert…

Boston A 360

Testbericht

Boston A 360 im Test

100,0%

Die erste echte Lautsprecher-Neuentwicklung von Boston seit langem, greift auf einen legendären Namen zurück: die A-Serie, mit der man in den 1980ern…

Canton GLE 490.2

Standboxen

Canton GLE 490.2 im Test

100,0%

Die Canton GLE 490.2 (800 Euro pro Paar) begeisterte mit ihrer Dynamik, Ausgewogenheit und Abildungsgenauigkeit die in der Preisklasse selten geboten…