Smartphone

Motorola Moto X4 im Test

Das Moto X4 ist eines der schönsten Smartphones in der Mittelklasse. Was bietet es für knapp 400 Euro und wie gut schneidet es im Test ab?

Motorola Moto X4

© Hersteller

Motorola Moto X4

EUR 256,69

Pro

  • edles Design und tolle Verarbeitung
  • Gehäuse mit Staub- und Wasserschutz
  • einfache Bedienung
  • brillantes Full-HD-Display
  • Dual-Kamera mit guter Bildqualität
  • starkes Connectivity-Paket
  • Dual-SIM-Funktion
  • Wechselspeicherslot

Contra

  • durchschnittliche Ausdauer
  • hohes Gewicht
  • alte Android-Version
  • keine Kopfhörer im Lieferumfang
  • knapper Speicher

Fazit

connect Testurteil: gut (382 von 500 Punkten)
76,0%

Motorola hat aktuell einen sehr großen Geräteoutput, dabei besetzt das Moto X4 für 399 Euro die obere Mittelklasse.

Edler Look, reduzierte Anzeige 

Haptisch bietet das Moto X4 mit seinen kratzerhemmenden Flächen aus Gorilla-Glas und dem massiven Metallrahmen ganz großes Kino. Das silberfarbene Testgerät (das Moto X4 ist alternativ auch in Schwarz erhältlich) sieht richtig schick aus und fühlt sich edel an. Die feinen Materialien schlagen sich aber auch im Gewicht nieder, das für ein Smartphone dieser Dimension mit 162 Gramm recht hoch ausfällt. 

Dafür ist das Gehäuse gegen Staub und Wasser nach IP68 geschützt. Nicht ganz so schön gelöst ist beim Moto X4 nicht nur die Anordnung eines der drei Mikrofone auf der Gerätefront neben dem Fingerprintsensor, sondern vor allem die Integration der drei Android-Softkeys für „Zurück“, „Homescreen“ und „Letzte Apps“. 

Diese sind nicht im breiten Bereich unterhalb des Displays integriert, wo auch der Fingerprintsensor des Motorola angeordnet ist, sondern belegen eine nicht unerhebliche Fläche innerhalb des Displays. Dies hat zur Folge, dass die effektiv angezeigte Fläche des 5,2 Zoll großen Full-HD-Displays des Moto X4 in vielen Fällen deutlich kleiner ist, als es die reine Diagonale aussagt.

Die Anzeige selbst konnte einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Farben werden satt und Inhalte scharf wiedergegeben. Dazu gesellt sich eine hohe Strahlkraft von 510 cd/m2, mit der auch bei Sonne eine problemlose Nutzung möglich ist.

Testsiegel connect gut

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel connect gut

Natives Android, wenig Speicher 

So wird auch die Benutzeroberfläche des Motorola gut in Szene gesetzt. Diese stammt nahezu unverändert vom schon etwas betagten Betriebssystem Android 7.1.1, das auf dem Moto X4 arbeitet. Motorola hat hier nur wenige eigenständige Softwarelösungen zu bieten, eine Moto-App fasst diese zusammen. 

So gibt es diverse Bewegungs- und Gestenfunktionen, einen App-Schutz per Fingerprintsensor, einen Display-Nachtmodus mit reduziertem Blauanteil und eine eigene Sprachsteuerung.

Trotz des nativen Android-Systems und wenig Zusatzsoftware steht für den Nutzer nur etwa die Hälfte des internen Speichers von 32 GB zur freien Verfügung. Das ist schon etwas knapp bemessen, und so ist es gut, dass es einen Slot für eine Micro-SD-Speicherkarte gibt.

Lesetipp: Top 10 - Die besten Android-Smartphones 2018

Hierbei handelt es sich um einen Hybrid-Slot, der alternativ auch eine zweite Nano-SIM-Karte aufnimmt und das Moto X4 zu einem waschechten Dual-SIM-Smartphone macht.

Motorola Moto X4 - App und Dual-SIM-Profil

© Screenshot WEKA / connect

Links: Wird das Moto X4 als Dual-SIM- Smartphone genutzt, kann der Nutzer aus verschiedenen Profilen wählen. Rechts: Über die Moto-App erreicht der Nutzer bequem die Sonderfunktionen des Moto X4.

Voll vernetzt, starke Kamera 

Das Motorola bietet das volle Programm in Sachen Connectivity. Da gibt es mit schnellem LTE, ac-WLAN, Bluetooth 5.0, NFC und USB-C-Anschluss keine Lücken. Eine gute Vorstellung zeigte das Moto X4 mit 3 GB Arbeitsspeicher und Octa-Core-Prozessor mit bis zu 2,2 GHz in puncto Performance. 

Um Fotos kümmert sich beim Moto X4 die Kombination aus 12-MP-Standard- und 8-MP-Weitwinkelkamera. Während die Hauptkamera bei gutem Licht astreine Bilder knipst, kann die Weitwinkelkamera weniger überzeugen. Die Aufnahmen präsentieren sich mit einem unschönen Fischaugeneffekt. 

Die Bedienung und Ausstattung ist mit Dual-Fotolicht, schnellem Phasen-Autofokus, HDR sowie einem Panorama- und manuellen Profi-Modus auf der Höhe der Zeit. Videos werden in 4K-Auflösung gespeichert, für Selfies gibt es eine 16-MP-Kamera samt Fotolicht.

Motorola Moto X4 - Bluetooth-Modus - Hintergrundbild

© Screenshot WEKA / connect

Links: Über einen speziellen Bluetooth-Modus können Audioinhalte auf bis zu vier Geräten wiedergegeben werden. Rechts: Für den eigenen Look bietet Motorola zahlreiche Hintergrundbilder sortiert in verschiedene Genres an.

Ausdauer ist zu knapp 

Weniger gut sah dann leider die Vorstellung des Moto X4 im Labor aus. Bei der Ausdauermessung blieben am Ende lediglich 5:16 Stunden auf der Habenseite stehen, was einem unterdurchschnittlichen Ergebnis entspricht und so einige Punkte kostet. Unproblematisch sind dagegen die Sende- und Empfangsqualität sowie die Akustik, die jeweils im grünen Bereich liegen. Am Ende erreicht das Motorola Moto X4 einen Platz im breiten Mittelfeld der Bestenliste und überzeugt vor allem mit seiner feinen Haptik.

Mehr zum Thema

Motorola Moto C Plus
Smartphone

71,8%
Bei einem Listenpreis von 129 Euro wachsen die Erwartungen nicht in den Himmel. Wir klären im Test, für wen das Moto C…
Motorola Moto E4 Plus
Smartphone

73,4%
Ein typischer Vertreter der unteren Mittelklasse? Das wertige Äußere des Moto E4 Plus verspricht mehr. Überzeugen im…
Motorola Moto G5s und G5s Plus
Smartphones

Motorola will bei der Moto-G-Serie echten Mehrwert fürs Geld bieten. Geht die Rechnung bei Moto G5s und Moto G5s Plus auf? Das zeigt der Test.
Moto Z2 Force
Motorola Moto Z2 Force im Test

81,8%
Das Motorola MotoZ2 Force bringt mehrere Alleinstellungsmerkmale mit. Reichen die, um sich gegen die…
Nubia Z17S
Smartphone

81,2%
Das neue Topmodell Z17S der ZTE-Tochter Nubia startet mit einem selbstbewussten Preis. Ob es den wert ist, zeigt der…
Alle Testberichte
Sony WH-1000XM2
Adaptive-Noise-Cancelling-Kopfhörer
73,0%
Die Over-Ear-Kopfhörer von Sony punkten mit gutem adaptivem Noise-Cancelling. Die Bedienung bietet per App viele…
Apple iPad 2018 mit Apple Pencil
Günstiges iPad mit Apple Pencil
79,0%
Während das iPad Pro höchsten Ansprüchen genügt, repräsentiert das iPad 2018 ein Tablet für jedermann. Im Fokus stehen…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.