Testbericht

Nokia 9300i

Inhalt
  1. Nokia 9300i
  2. Nokia 9300i
  3. Datenblatt
  4. Wertung

Auf eine Foto- oder Videokamera müssen Besitzer des Communicator 9300i verzichten, was für die meisten Business-Nutzer kaum ein Problem darstellen sollte. Auf eine andere Verbesserung warten die Fans von Nokias Smartphones aber weiterhin vergebens: Einen Vibrationsalarm hat auch das 9300i nicht eingebaut. Gerade im Business-Einsatz ist der diskrete Alarm während einer Konferenz ein gern genutztes Feature. Doch auch in Kneipe und Club ist ein Schütteln in der Tasche mitunter das Einzige, womit sich das Handy im allgemeinen Lärmpegel bemerkbar machen kann.

Dockingstation mitgeliefert

 

© Archiv

luxus: kontakt zum pc nimmt das 9300i über eine glänzende dockingstation auf, die auf dem schreibtisch eine gute figur macht.

Ansonsten geizt das Nokia nicht mit Luxus: So gehört gegen den Trend eine Dockingstation zum Lieferumfang und in Sachen Bluetooth bietet das 9300i sogar das in der Verbindung mit modernen Autotelefonen nützliche SIM-Access-Profil, das bei Fahrten das sonst nötige Umstecken der SIM-Karte erspart.  

 

© Archiv

versteckt: wer die mmc-karte wechseln will, muss den akku entfernen. aber bitte vorsichtig, denn die entsprechende abdeckung ist etwas labil.

Auch eine 128 Megabyte große MMC-Karte zur Erweiterung des Speichers gehört zum Lieferumfang, die verbreiteten SD-Cards versteht das Nokia leider noch immer nicht.  

Jede Menge Ausdauer

Auch in der Ausdauer konnte der 9300i zulegen: Er hält knapp zehn Stunden im gemischten Organizer/Telefon-Betrieb durch. Auch die Standby-Zeit von 15 Tagen kann sich sehen lassen. Bei Ausstattung und Ausdauer geht Nokia den richtigen Weg, Gutes noch besser zu machen. Messtechnisch hat sich das 9300i gegenüber dem Vorgänger 9300 ebenfalls verbessert.

Mehr zum Thema

Testbericht

71,8%
Das Lumia 720 ergänzt die inzwischen fünf Geräte umfassende Lumia-Palette im Mittelfeld und stellt dabei sogar ein…
Testbericht

76,2%
Nokias neues Superphone: Das Lumia 1020 kommt in knalligen Farben, mit extravagantem Design und überzeugt im Test mit…
Testbericht

71,0%
Das Nokia Lumia 625 ist mit guten 404 Punkten im Test und einer Preisempfehlung von 299 Euro wahrlich nicht teuer…
Testbericht

Das günstige 5-Zoll-Smartphone Nokia XL zeigte sich bei der Vorstellung auf dem MWC hervorragend verarbeitet. Die Sofware-Plattform konnte dagegen…
Testbericht

72,6%
Ein Nokia Lumia, das vom Start weg nur 159 Euro kostet, ist schon eine kleine Sensation. Stimmt die Qualität des neuen…