Testbericht

Samsung Galaxy S Plus I9001 und Galaxy S I9003 im Vergleich

2.8.2011 von Athanassios Kaliudis

Samsung pimpt sein Erfolgsmodell Galaxy S zum Galaxy S Plus I9001 und schickt es mit mehr Power unter der Haube auf die Überholspur. Das I9003er kommt mit LC-Display.

ca. 1:45 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Samsung Galaxy Plus
Samsung Galaxy Plus
© Samsung

Das uns von notebooksbilliger.de zur Verfügung gestellte Testgerät des Samsung Galaxy S Plus I9001 hat einen bärenstarken ersten Eindruck hinterlassen.

Mit seinem 1,4-Gigahertz-Prozessor ist die Neuauflage des bereits sehr erfolgreichen und zügig arbeitenden Vorgängers I9000 noch flotter unterwegs.

Linke Spur auf dem Skyway

Ob im Web, in Google Maps oder in sonstigen Anwendungen - die Performance des I9001 liegt auf Topniveau. Auch an der Android-Schraube hat Samsung gedreht und ab Werk Android 2.3 Gingerbread installiert.

Touchwiz vermittelt in Version 3.0 zwischen Betriebssystem und Anwender. Samsung empfiehlt das Plus für 459 Euro; bei notebooksbilliger.de geht es für nur 338 Euro über die virtuelle Ladentheke - ein wirklich starkes Angebot.

Preis: 338 Euro (UVP 459 Euro)Maße: 122 x 64 x 10 Millimeter; 120 Gramm

connect Praxistest-Urteil:- Ausstattung: 5 Sterne (von max. 5)- Handhabung: 5 Sterne (von max. 5)- Gesamt-Urteil: 5 Sterne (von max. 5)

Pro:

solide verarbeitet; schön großer 4-Zoll-Bildschirm mit AMOLED-Technik; flotter 1,4-Gigahertz-Prozessor sorgt für schnelle Performance; aktuelle Android-2.3-Version; geringes Gewicht; HSPA; WLAN-n; A-GPS

Contra:

Gehäuse spürbar aus Plastik, wirkt nicht hochwertig; keine Foto-LED

Bildergalerie

image.jpg

Aller guten Dinge sind drei? Das Samsung Galaxy S I9003 ist jedenfalls die dritte Version des Samsung Galaxy S - der Unterschied: LCD statt AMOLED.

Hattrick in der S-Klasse

Wem die Farbsättigung von AMOLEDs zu kräftig ist, der bekommt das Galaxy S auch mit einem LC-Display. Hier wirken die Farben etwas natürlicher, dafür ist der Kontrast nicht ganz so hoch.

Naturgemäß wächst auch das Drumherum: Das I9003 ist etwas länger, dicker und somit schwerer als das I9000. Ansonsten überzeugt auch diese Version mit schnellem Arbeitstempo, handlichem Format und viel Übersicht.

Preis: 499 EuroMaße: 124 x 64 x 11 Millimeter; 131 Gramm

connect Praxistest-Urteil:- Ausstattung: 5 Sterne (von max. 5)- Handhabung: 5 Sterne (von max. 5)- Gesamt-Urteil: 5 Sterne (von max. 5)

Pro:

solide verarbeitet; handliches Format; großer 4-Zoll-Bildschirm mit LCD-Technik; flotte Performance; WLAN-n; A-GPS; HSPA; Zugriff auf Google Android Market und Samsung Apps; Android 2.2 Froyo

Contra:

Gehäuse spürbar aus Plastik, wirkt nicht hochwertig; keine Foto-LED; dicker und schwerer als Ur-Galaxy-S

Weitere Themen:

Samsung - Alle Smartphones-Test im Überblick

Alle Handy/Smartphone Tests

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy A5

Testbericht

Samsung Galaxy A5 im Test

85,2%

Das Galaxy A5 ist in seiner Preisklasse ein Überflieger und überzeugt im Test mit perfekter Verarbeitung und tollen inneren Werten.

Samsung Galaxy S6 Edge

Testbericht

Samsung Galaxy S6 im Test

78,4%

Samsung greift mit den Galaxys S6 im Test nach der Smartphone-Krone. Ob das Vorhaben gelingt und wie sich das S6 im Vergleich zum Schwestermodell…

Samsung Galaxy S6 Edge

Testbericht

Samsung Galaxy S6 Edge im Test

79,2%

Beim Galaxy S6 Edge hat Samsung die gewohnt starke Technikbestückung mit einzigartigem Design und besten Materialien kombiniert. Stimmen auch die…

Samsung Galaxy S6

Samsung-Kamera

Samsung Galaxy S6 Kamera im Test

Das Galaxy S6 zeigt die volle Kamera-Auflösung nicht im klassischen 4:3, sondern im modernen Displayformat 16:9. Dazu kommen eine lichtstarke Blende…

Galaxy XCover 3

Testbericht

Samsung Galaxy XCover 3 im Test

78,6%

Der Test zeigt, was dem Pionier im Segment der robusten Smartphones diesmal gelungen ist.