Portable Festplatte für Outdoor-Einsätze

SanDisk Professional G-Drive ArmorATD im Praxistest

2.12.2021 von Monika Klein

Für Fotografen im Außeneinsatz und andere Outdoor-Tätige: Die Ruggedized-HDD SanDisk Professional G-Drive ArmorATD bietet bis zu 5 TB zum guten Preis.

ca. 1:30 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
SanDisk-ArmorATD-Lifestyle
Macht jeden Trip mit: die SanDisk Professional G-Drive ArmorATD.
© Western Digital / SanDisk

Die SanDisk Professional G-Drive ArmorATD ist eine portable Festplatte (HDD, keine SSD) und damit deutlich größer als etwa das Schwestermodell SanDisk Extreme Pro Portable SSD V2 (hier unser Praxistest). Die Professional G-Drive ArmorATD zeigt auf den ersten Blick ihre Bestimmung: den Außeneinsatz in rauer Umgebung.

Das Aluminiumgehäuse ist gegen Stöße geschützt und mit einer (abnehmbaren) Gummiummantelung versehen. Die sorgt dafür, dass man die Festplatte auch mit nassen Händen oder Handschuhen sicher greifen kann.

Schutz vor Regen und Staub ist nach IP54 garantiert, sogar bei einer Druckbelastung bis 450 Kilogramm knickt die Disk laut Hersteller nicht ein. Der USB-C-Port (5 Gb/s) ist mit einer Gummilasche verschlossen. Das Gehäuse misst rund 130 x 87 x 21 mm und wiegt 363 Gramm.

Bis zu 5 TB unter 200 Euro

Die Festplatte ist mit 1, 2, 4 oder 5 TB zu Herstellerpreisen von 98, 124, 171 und 170 Euro erhältlich. Richtig gelesen: Zum Testzeitpunkt sind 5 TB günstiger als 4 TB. Ein Blick in den freien Markt kann sich ebenfalls auszahlen. Generell gilt: Im Vergleich zu SSDs sind bei HDDs auch große Kapazitäten vergleichsweise preiswert zu haben.

Die Versionen mit 1 und 2 TB überstehen Stürze aus 1,20 Meter auf einen Betonboden mit Teppich, die 4- und 5-TB-Varianten darf man aus 1 Meter Höhe fallen lassen.

Die Festplatte ist von Haus aus für MacOS vorbereitet. Unser Windows-10-Laptop hat sie im Auslieferungszustand nicht erkannt. Wer die Platte unter Windows nutzen möchte, muss sie erst formatieren. Unser iPad hat sie nicht erkannt.

SanDisk-ArmorATD
Der USB-C-Anschluss wird von einer Gummilasche geschützt.
© WEKA Media Publishing
SanDisk-Vergleich
Deutlicher Größenunterschied: die HDD SanDisk Professional G-Drive ArmorATD im Vergleich mit der Extreme Pro Portable SSD V2 aus gleichem Haus.
© WEKA Media Publishing
CHECK_SanDisk-Professional-G-Drive-ArmorATD
© WEKA Media Publishing

Die G-Drive ArmorATD schreibt Daten mit maximal 130 MB/s, lesen klappt mit bis zu 140 MB/s – das sind keine Rekordwert, aber alltagstauglich. Sie unterstützt USB-C und Thunderbolt 3 (Kurzkabel liegt bei). Wer mit einem älteren Rechner arbeitet, nimmt das USB-C-auf-USB-A-Kabel.

Unser Fazit: Wer in freier Wildbahn Daten speichern will und idealerweise einen Mac sein Eigen nennt, findet in der SanDisk Professional G-Drive ArmorATD einen widerstandsfähigen Begleiter, der auch den Zugriff mit schmutzigen Händen nicht krumm nimmt.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

LaCie Cloudbox

NAS Server

LaCie Cloudbox im Test

Die LaCie Cloudbox war im Test denkbar einfach zu konfigurieren und eignet sich für alle, die ihre Daten lieber in der eigenen Cloud speichern wollen.

Anker-Powerline-III-Flow-Kabel

Kein Verknoten dank Silikagel-Ummantelung

Anker Powerline III Flow: Weiche Powerkabel für iPhone und…

Die USB-C-auf-Lightning-Kabel Powerline III Flow sind in fünf Farben erhältlich, samtig weich und unterstützen Power Delivery mit 20 Watt.

PAJ-Family

Tracker mit deutscher Software

Personen per GPS orten: PAJ GPS Allround Finder im Test

Kinder verirren sich, an Alzheimer Erkrankte finden nicht zurück – in solchen Fällen kann ein GPS-Tracker helfen. Das Modell von PAJ hat überzeugt.

SD-Extreme-Pro-Portable-Wasser

Pfeilschnelle Datenübertragung, robustes Gehäuse

SanDisk Extreme Pro Portable SSD V2 im Praxistest

Klein, schnell, stabil: Die SD Extreme Pro Portable SSD V2 schreibt Daten mit bis zu 2.000 MB/s und steckt auch Stöße weg. Die ideale Speicherlösung?

Cherry-MW-8C-Ergo-Seite

Kabellose Maus mit vier DPI-Stufen

Cherry MW 8C Ergo im Test: Ergonomisch, aufladbar, flexibel

Daumen hoch: Diese Maus liegt gut in der Hand, taugt dank hoher DPI-Zahl für 4K-Monitore und bietet mit individuell belegbaren Tasten viel Komfort.