Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

stereoplay Messtechnik - nuVero gegen nuVero

Hauptachsennah (entsprechend Hochtöner auf Ohrhöhe) sind beide messtechnisch kaum zu unterscheiden.

© Archiv

© Archiv

Die nuVero 11 unterscheidet sich von ihrer größeren, von stereoplay bereits im Oktober 2008 getesten Schwester mehr, als die Eckdaten vermuten lassen. Die 11 besitzt weniger Tieftöner, die zudem kleiner ausfallen. Und bei der 11 sind die Basschassis im gesamten Einsatzbereich parallel geschaltet, bei der 14 nur im Tiefbass, was im Techniker-Jargon einen zusätzlichen, "halben" Signalweg bedeutet. Die zusätzliche Verzweigung bedingt eine komplexere Frequenzweiche (rund 20 Bauteile mehr bei der 14) und macht sich beim Rundstrahlverhalten bemerkbar.

© Archiv

Hauptachsennah (entsprechend Hochtöner auf Ohrhöhe) sind beide messtechnisch kaum zu unterscheiden. Bei größeren vertikalen Winkeln lässt die nuVero 11 in den Mitten eine etwas geringere Bündelung erkennen. Deshalb klingt das kleinere Modell etwas sanfter, eine Spur weniger direkt.

Mehr zum Thema

Übersicht

Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht zeigt alle Samsung Galaxy Smartphone-Modelle, die connect im Test geprüft hat.
Übersicht

Von 2007 bis 2020, von SE bis Pro Max: Unsere Übersicht listet jeden connect iPhone-Test bis zum aktuellen iPhone 12 in chronologischer Reihenfolge.
Smartphone

82,4%
5G-Mobilfunk etabliert sich. Sony liegt da mit dem Xperia 5 II voll im Trend. Ob die Neuauflage des…
Streaming-Box für Kinder

Mit der Tigerbox Touch können Kinder Musik oder Hörspiele einfach und werbefrei streamen. Wir haben uns die Toniebox-Alternative genauer angesehen.
Kein Verknoten dank Silikagel-Ummantelung

Die USB-C-auf-Lightning-Kabel Powerline III Flow sind in fünf Farben erhältlich, samtig weich und unterstützen Power Delivery mit 20 Watt.