Testbericht

T-Com Sinus A600

16.11.2006 von Redaktion connect und Wolfgang Boos

Dank üppiger Ausstattung, einfacher Bedienung und guten Laborwerten sichert sich das A600 einen Spitzenplatz unter den Schnurlosen mit Anrufbeantworter. Mit dabei: eine praktische Babyphone-Funktion.

ca. 1:05 Min
Testbericht
  1. T-Com Sinus A600
  2. T-Com Sinus A600
  3. Datenblatt
T-Com Sinus A600
T-Com Sinus A600
© Archiv

Pro

  • SIM-Kartenleser
  • umfangreiches Telefonbuch
  • komfortabler Anrufbeantworter
  • Babyfon-Funktion

Contra

  • Tasten sitzen nicht ganz wackelfrei

Eine Zeit lang waren Siemens-Telefone eher selten im Angebot der T-Com zu finden. Doch mit dem Sinus A600 scheint der rosa Riese seine Einkaufsstrategie wieder geändert zu haben. Das DECT-Modell stammt vom ehemaligen Haus- und Hoflieferanten. Eine gute Wahl: Das Gerät ist ein Schnurlostelefon der Spitzenklasse.

Rufummern vom Handy kopieren

Preislich rangiert das Sinus A600 am oberen Rand des DECT-Sortiments, doch das Gebotene rechtfertigt die Kalkulation allemal: So punktet das Schnurlose mit 16 Ruftönen im Mobilteil und in der Basis, zudem sind standesgemäß Display und Tastatur beleuchtet. Auch einen SIM-Kartenleser hat das Oberklasse-Telefon an Bord. Zwar bewahren viele Handynutzer ihre Kontakte nicht mehr auf der SIM-Karte, sondern im Gerätespeicher auf, doch als Zwischenspeicher fürs Umkopieren ins Schnurlose kann das Handykärtchen gut herhalten. Lob gab's von den Testern auch fürs Telefonbuch: Das fasst 150 Einträge und kann sich pro Namen 16 Buchstaben merken. Auch Geburtstage lassen sich hinterlegen - am entsprechenden Tag informiert das A600 seinen Nutzer dann automatisch, so dass man gleich fernmündliche Glückwünsche loswerden kann. Und das wahlweise mit dem Hörer am Ohr, über die Vollduplex-Freisprecheinrichtung oder mit einem optional anschließbaren Standard Headset, das per 2,5mm-Klinkenkabel am Hörer angeschlossen wird.

Komfortabler Anrufbeantworter

Doch damit nicht genug: SMS im Festnetz samt Texeingabehilfe von Eatoni ist ebenso an Bord wie ein Anrufbeantworter der Oberklasse. Das Feature-Phone kann ein komplettes Bedienfeld an der Basisstation vorweisen. So lässt sich der Rufsammler entweder per Knopfdruck an der Basisstation abfragen oder bequem vom Sessel aus mit dem Mobilteil.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

T-Com Sinus 50

Testbericht

T-Com Sinus 50

Tastatur und Verarbeitung rechtfertigen den Preis des T-Com Sinus A 50 nicht. Trotzdem gut: die Ausstattung des Telefonteils.

T-Com Sinus A301

Testbericht

T-Com Sinus A301

53,2%

Mit dem A301 bekommt man eine ganze Menge DECT-Komfort und Top-Laborwerte in Form von sehr guten Ausdauerzeiten sowie guten Übertragungsleistungen in…

T-Com Sinus A 50

Testbericht

T-Com Sinus A 50

46,8%

Tastatur und Verarbeitung rechtfertigen den Preis des T-Com Sinus A 50 nicht. Trotzdem gut: die umfangreiche Ausstattung und lange Standbyzeit des…

DSL-Router Speedport W 724V

Testbericht

Telekom Speedport W 724V im Test

Mit ihrem neuesten DSL-Router Speedport W 724V zeigt die Telekom, wo im Festnetz die Reise hingeht: Vor allem die hauseigenen Dienste und Angebote…

Speedphone 701

Testbericht

Telekom Speedphone 701 im Test

Passend zum WLAN-Router Speedport W 724V bietet die Telekom mit dem Speedphone 701 ein Android-gestütztes DECT-Telefon. Wir haben den Heim-Androiden…