DECT-Telefone

Telekom Sinus A 206 im Test

22.4.2014 von Hannes Rügheimer

Für nur 40 Euro bietet dieses Schnurlostelefon Anrufbeantworter, SMS und Unterstützung für Netzkomfortfunktionen - ein guter Deal, wie sich im Test zeigt.

ca. 1:45 Min
Testbericht
  1. Telekom Sinus A 206 im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Telekom Sinus A 206
Telekom Sinus A 206
© Telekom

Pro

  • sehr gute Ausdauer
  • guter Klang
  • günstiger Preis

Contra

  • relativ wenige Funktionen

Das Sinus A 206, das kleinste Schnurlosmodell im Sortiment der Telekom, ist im Gegensatz zum größeren Verwandten Sinus A406 nur mit einem 4,6 cm großen Schwarz-Weiß-Display ausgestattet. Das liefert dank heller Hintergrundbeleuchtung aber ein kontrastreiches Bild. Wer auf Farbgrafik verzichten kann, spart 20 Euro - das hier getestete Modell mit Anrufbeantworter gibt's in Schwarz oder Champagner für nur 40 Euro, die Version Sinus 206 (ohne A wie Anrufbeantworter) kostet nur 30 Euro.

Für seine günstigen Preise liefert das Sinus A 206 eine überzeugende Vorstellung ab: Es speichert bis zu 150 Telefonbucheinträge und kann diese mit anderen Sinus-Mobilteilen synchronisieren. Das Mobilteil bietet eine Freisprechfunktion und gefällt mit insgesamt guter Akustik. Zehn Klingeltöne, davon fünf polyphone (mehrstimmige) stehen zur Wahl. Sogar Menüpunkte für den SMS-Dienst und für Netzfunktionen wie Anklopfen, Makeln, Dreierkonferenz sowie Anrufweiterschaltungen finden sich im Mobilteil. Ergänzt wird die Ausstattung des Sinus A 206 durch eine akustische Raumüberwachung (Babymonitor).

Strahlungsreduktion: Voll-Eco mit Blauem Engel

Darüber hinaus unterstützt sogar das kleinste Sinus-Modell die von der Telekom als "Blue Eco Modus" bezeichnete Strahlungsreduktion. Sie entspricht in ihrem Funktionsumfang dem, was andere Hersteller als "Voll-Eco-Mode" bezeichnen - die Reduktion der Sendeleistung findet also unabhängig davon statt, ob sich das Mobilteil in der Ladeschale befindet und funktioniert auch noch dann, wenn mehrere Mobilteile an der Basisstation angemeldet sind.

Telekom Sinus A 206
Farblos: Die monochrome Menüdarstellung ist zwar schlicht gehalten, aber gut abzulesen.
© Telekom

Zudem reduzieren Basisstation und Mobilteile je nach Entfernung automatisch stufenweise ihre Sendeleistung. Dieses Paket zur Reduktion der elektromagnetischen Belastung lobt der von einer unabhängigen Jury aus Umwelt- und Verbraucherverbänden und anderen Teilnehmern vergebene "Blaue Engel", den das Sinus A 206 wie seine größeren Schwestermodelle trägt.

Lesen Sie mehr zu Telekom Sinus

Testbericht

Telekom Sinus A 605

Testbericht

Telekom Sinus A 205 im Test

77,4%

Testbericht

Telekom Sinus A 405 im Test

79,8%

Testbericht

Telekom Sinus A 806 im Test

85,4%

Anrufbeantworter: 20 Minuten Aufzeichnung

Der in der Basisstation integrierte Anrufbeantworter lässt sich mit den dort angebrachten Tasten auch ohne Zuhilfenahme des Mobilteils bedienen und speichert Nachrichten bis zu einer Gesamtkapazität von 20 Minuten. Die Aufnahmedauer eines einzelnen Anrufs lässt sich einstellen: auf 30, 60, 120 Sekunden oder "Endlos". Die Fernabfrage und das Mithören während der Aufzeichnung unterstützt das Gerät ebenfalls, wobei sich alle Funktionen auch über das Mobilteil bedienen lassen.

Telekom Sinus A 206
Mehrwert: Auf Unterstützung für Netzfunktionen müssen Nutzer des A 206 nicht verzichten.
© Telekom

Fazit: Top-Ausdauer, guter Klang

Auch die Labormessungen können sich sehen lassen: Über 17 Stunden Gesprächszeit pro Akkuladung sind top, die Klangergebnisse liegen ebenfalls auf hohem Niveau. Finessen wie Cat-iQ bietet das günstige Telekom freilich nicht, doch wer ein eher einfaches und zuverlässiges DECT-Telefon sucht, liegt beim Sinus A 206 genau richtig.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Telekom Sinus A806

Testbericht

Telekom Sinus A 806 im Test

85,4%

Das Sinus A806, das Topmodell der 8er-Serie der Telekom, setzt auf Funktionsvielfalt und Multimedia, zeigt im Test aber ein konventionelles…

Telekom Speedphone 10

Testbericht

Telekom Speedphone 10 im Test

79,4%

Wem Speedphones bisher zu teuer waren, der findet bei der Telekom jetzt ein auf die hauseigenen Speedport-Router abgestimmtes HD-Schnurlostelefon -…

Panasonic KX-TGE220

Testbericht

Panasonic KX-TGE220 im Test

78,4%

Mit großen Tasten, großen Displayinhalten und Hörgerätekompatibilität richtet sich das Panasonic vor allem an Senioren, doch es taugt auch für andere…

Grundig D350A

Testbericht

Grundig D350A im Test

72,8%

Das Grundig D350A erweist sich im Test als solides Mittelklasse-DECT und zeigt keine größeren Schwächen.

Grundig Sixty

Testbericht

Grundig Sixty im Test

65,4%

Dieses Designtelefon bietet Retro pur - bei überschaubarem Funktionsumfang.