Testbericht

Tomtom Car Kit für iPhone

23.11.2010 von Oliver Stauch

Für 99 Euro macht Tomtom auch aus dem iPod Touch ein Navisystem - und aus dem iPhone ein Autotelefon.

ca. 1:20 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Tomtom Car Kit für iPhone
Tomtom Car Kit für iPhone
© Tomtom

Das Tomtom Car-Kit für 99 Euro ist nicht nur iPhone-Freisprechanlage und GPS-Empfänger, eine extra Version verhilft auch iPod-Touch-Geräten zu Navigations-Fähigkeiten. Die Halterung ist sehr schmal und elegant ausgefallen und eignet sich für alle iPhones - für das neue iPhone 4 muss ein kleiner Adapter hinter den Dockanschluss geklebt werden, damit die Anlage aktiviert wird.

Flexible Halterung

Vor allem die sonstige Integration bei voller Flexibilität überzeugt: Die Halterung besteht aus einem Stück, der Saugnapf kann fast plan an das runde Lautsprechergehäuse angeklappt werden. Der Halter kann trotzdem nach oben und unten verschoben werden, auch die Drehung mit feiner Rasterung ist möglich - und ein Kugelgelenk am Saugnapf gibt es auch noch. Nachteil: Wenn man zum Beispiel den Home-Button drückt, weicht die Halterung je nach Druckstärke nach hinten zurück. Seitlich rechts befinden sich noch Anschlüsse für das Ladekabel und ein Audio-Ausgang, auf der anderen Seite ist eine etwas zu klein geratene Lautstärkewippe angebracht.

Gute Handhabung

Einsetzen und Entnahme des iPhones klappen gut, auch wenn es keine Führungsschienen oder Ähnliches gibt. Das Car-Kit aktiviert sich beim Einsetzen automatisch und man kann sofort die Bluetooth-Verbindung starten. Auch die GPS-Verbindung startet selbstständig, sofern die Tomtom-Navigations-App installiert ist. Will man den verbesserten GPS-Empfang mit anderen Apps nutzen, muss man sich zuvor die Tomtom-Carkit-App kostenlos aus dem App Store laden. Das ist dringend anzuraten, das Kit verbessert die GPS-Qualität enorm.

Mehr zum Thema Tomtom

Testbericht

TomTom One Regional

Testbericht

TomTom Go 630 Traffic

Beim Telefonieren verzichtet das Gerät auf Zusatzfunktionen wie einen extra Button, auch einen Anschluss für ein externes Mikrofon gibt es nicht. Die Audio-Qualität war ordentlich, im Festnetz angenehm laut, aber etwas verzerrt, zudem störten sporadische Aussetzer. Im Auto klang das Tomtom ebenfalls ordentlich, mit Rauschen und etwas grobem Klang, aber ausreichend laut. Wer hauptsächlich navigieren und ab und zu telefonieren will, der liegt beim Tomtom-Kit genau richtig.  

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mio GPS Car Kit

Testbericht

Mio GPS Car Kit

Das Mio-iPhone-Kit kostet 99 Euro und bietet stabilen GPS-Empfang sowie ordentliche Sprachqualität beim Telefonieren.

Auf der sicheren Seite

Ratgeber

Handy-Versicherungen im Vergleich

Smartphones sind heiß begehrt, aber teuer. Vielleicht sollten Sie mal über eine Versicherung nachdenken. Wir haben alle Anbieter verglichen.

Stauinfo für Alle

Hintergrund: Verkehrsmeldungen

DAB+: Stauinfos per TPEG

DAB+ und TPEG-Staudienste und -Verkehrsmeldungen sollen TMC ablösen. Wie funktioniert der neue Staumelder, was kostet der Dienst und wann geht's los?

Samsung Galaxy Gear S

Smartwatch

Samsung Gear S im Praxistest

Die Samsung Gear S erweist sich im Test als der Ausstattungs-König unter den aktuellen Smartwatches. Und statt auf Android Wear setzt Samsung hier auf…

Verschiedene Modelle der Apple Watch

Smartwatch

Apple Watch im Test

Die Apple Watch ist die Beste: Apple hat es tatsächlich geschafft und die beste Smartwatch weit und breit gebaut. Die hohen Erwartungen kann sie im…