Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Unterschiede bei Woofern

Dezent bis druckvoll

© Archiv

Teufel Motiv 2

© Archiv

Vier der acht Boxensets sind mit separaten Subwoofern ausgestattet, die sich in Größe und Konstruktion deutlich unterscheiden. Schon der Blick auf die Waage ist aufschlussreich: Ganze 1,2 Kilogramm wiegt der winzig kleine Woofer des JBL Spyro, volle 11 Kilo sein ungleich größerer Kollege von Teufel. Bose (8,4 Kilo) und Klipsch (10,5 Kilo) liegen zwischen den Extremen deutlich näher am Teufel als am JBL.

Ähnlich steht es um das pegelbestimmende Verschiebevolumen (Membranfläche mal Hub), auch hier hat der JBL-Winzling naturgemäß die schlechtesten Karten.

© Archiv

Entsprechend gewaltig sind die Unterschiede im Leistungsvermögen. Leise funktioniert der kleine JBL prächtig. Seine untere Grenzfrequenz liegt bei beachtlichen 57 Hertz, Mittellagen werden wirksam ausgeblendet.

Tribut an seine Abmessungen zollt er bei beim Schalldruck: Bei 88 Dezibel (gute Zimmerlautstärke) ist das Ende der Fahnenstange erreicht.

Deutlich mehr (etwa 95 Dezibel) kann der Bose-Woofer, der allerdings gewaltig trickst:

© Archiv

Echten Tiefbass bis knapp unter 60 Hertz erreicht er nur leise (schwarze Kurve), höhere Pegel (grün, blau, rot) erlaubt seine Elektronik nur bei höheren Frequenzen. Der Klipsch erzielt immerhin 103 Dezibel bei deutlich mehr Tiefbass und ähnlich moderaten Klirrwerten. Die höchsten Reserven besitzt der Teufel-Woofer mit gewaltigen 108 Dezibel. Und das ohne jede Mogelei bei der Bandbreite.

Mehr zum Thema

Übersicht

Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht zeigt alle Samsung Galaxy Smartphone-Modelle, die connect im Test geprüft hat.
2in1-Tablet

85,0%
Mit nur marginalen Änderungen präsentiert Microsoft das Surface Pro 7. Für größere Korrekturen am Erfolgsmodell gab es…
car connect

Im connect Test muss sich das Tesla Model 3 in den Bereichen Infotainment, Navigation, Connectivity und UI beweisen. Wie schlägt sich das Elektroauto?
Preise, Ausstattung, erster Eindruck

Mit dem P40 Pro gelingt Huawei das Kunststück, ein herausragendes Kamerasystem in ein handliches Format zu pressen. Unser Hands-On-Test!
Tastatur fürs iPad Pro

Für über 300 Euro liefert Apple mit dem iPad Magic Keyboard eine Tablet-Tastatur mit Trackpad und Hintergrundbeleuchtung. Wir haben sie getestet.