Menü

Top 10: Tastatur-Handys Die zehn besten Smartphones mit Tastatur

von
Smartphones mit Tastatur
Touchscreens haben einen großen Nachteil: Längere Texte zu tippen, ist mühselig. Deshalb sind gerade im Business-Bereich Geräte mit Hardware-Tastatur nach wie vor gefragt. Wir stellen die zehn besten vor – und den sensationellen neuen Bestplatzierten.

Das Blackberry Q10 ist mit Effet im Markt aufgeschlagen und hat im connect-Test ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Um sagenhafte 42 Testpunkte hat es den bisherigen Spitzenreiter Motorola Pro+ überrundet und zeigt damit, dass es in Sachen Ausstattung und Leistung in einer völlig anderen Liga spielt – auch im Vergleich zu den bisherigen Blackberry-Modellen.

Allerdings fällt auf, dass die übrigen Top-Smartphones mit Tastatur langsam in die Jahre kommen. Der bisherige Spitzenreiter, das Motorola Pro+ ist beispielsweise kaum mehr neu zu bekommen und wird deshalb auch nicht mehr hier vorgestellt. Und einige der Kandidaten sind als Auslaufmodelle nur noch vereinzelt neu zu bekommen.

Auslaufmodell QWERTZ-Tastatur?

Umso erfreulicher, dass sich mit Blackberry zumindest ein Hersteller dem vermeintlichen Auslaufmodell QWERTZ-Tastatur so intensiv widmet. Denn immerhin sind fünf weitere Blackberrys in unseren Top 10 der Tastatur-Smartphones vertreten.

Das Porsche Design P‘9981 ist ebenfalls dazu zu rechnen, denn sein Innenleben ist mit dem des BlackBerry Bold 9900 fast identisch. Das ansonsten dominierende Betriebssystem Android ist mit nur zwei Geräten in dieser Kategorie unterrepräsentiert.

Ratgeber: Die besten Smartphones bis 150 Euro

Auf dem allerneusten Stand der Technik sind die meisten Tastatur-Handys nicht mehr, nur das Blackberry Q10 bietet beispielsweise LTE. Dennoch bringen auch die übrigen alles mit, was für eine vernünftige Smartphone-Nutzung nötig ist. Zudem lässt’s sich auf einer guten Tastatur sicherer und meist auch schneller Tippen als auf einem Touchscreen.

Praktischer Nebeneffekt: Bis auf das Luxusmodell von Porsche Design und den aktuellen Testsieger Blackberry Q10 sind fast alle Modelle vergleichsweise günstig. So könnten sie sich als Zweit-Handy eignen, wenn beispielsweise unterwegs mal das proppenvolle E-Mail-Postfach durchgeackert werden muss.

In der Galerie oben finden Sie alle Geräte der Top 10. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Highlights noch einmal ausführlich vor.

Testsieger: Blackberry Q10

Die Innovationen des modernen, auf Touchscreens zugeschnittenen Betriebssystems Blackberry 10 und die Vorteile einer vollständigen Tastatur: Das Blackberry Q10 vereint erstmals die beiden Stärken des kanadischen Herstellers und das Ergebnis ist dementsprechend gelungen! Das Q10 ist Testsieger bei den Smartphones mit Tastatur und liegt auf Platz 3 im Ranking aller getesteten Smartphones. Im Test erreichte das Blackberry Q10 432 von 500 Punkten.

Im Innenleben sorgen für Power: der schnelle Dual-Core-Prozessor mit 1,5-GHz-Taktung, 2 GB RAM und 16 GB Flash-Speicher sowie der starke Akku, der im typischen Mix auf üppige 7:55 Stunden Laufzeit kommt.

Die Tastatur ist eine Glanzleistung in Sachen Ergonomie und Bedienung, das zwar etwas kleine, aber brillante OLED-Display steht dem kaum nach: Wird zum Beispiel eine komplette Webseite mal unlesbar klein angezeigt, lässt sich meistens im Handumdrehen in einen augenfreundlichen Nur-Lese-Modus wechseln. In den Ecken reagiert die Touch-Funktion des Displays zwar nicht immer auf Anhieb, aber dies ist Gejammer auf hohem Niveau.

Das Testfazit: Bei der Ausdauer schlägt sich das Q10 überragend, Messwerte und Handhabung wurden mit „Sehr gut“ benotet, die Ausstattung mit „Gut“. Mit dieser Leistung setzt Blackberry das mit dem Z10 durchaus gelungene Comeback.

Preistipp: Sony Ericsson Xperia Pro

Solide Ausstattung und eine tolle Schreibtastatur: Das Sony Xperia Pro überzeugte im Test (384 von 500 Punkten) mit seiner Business-Linie und steht zu Recht auf dem fünften Rang bei den Tastatur-Smartphones. Zudem ist sein 3,7-Zoll-Display auch noch berührungsempfindlich. Die Tastatur lässt sich bequem sowie ohne Wackler und Ruckler unter dem Display hervorziehen. Die Verarbeitung des Android-Phones ist solide und es wirkt insgesamt wertig, auch wenn seine Hülle komplett aus Plastik ist.

©

Überhaupt ist das Xperia Pro der beste Androide mit QWERTZ-Tastatur im Testfeld, auch wenn die integrierte Version 2.3 (Gingerbread) schon etwas angestaubt ist und wohl nicht mehr jede neuere App darauf laufen dürfte.

Gute Messwerte im Labor, von Funkeigenschaften bis Akustik, machen es nach wir vor zu einem guten Smartphone. Der Akku hält gut viereinhalb Stunden im typischen Mix aus, ein akzeptabler Wert. Erst angesichts des aktuellen Tiefpreises von 185 Euro.

Empfehlung: BlackBerry Bold 9900

Typisch BlackBerry: Der Bold 9900 reiht sich nahtlos in die Design-Linie des kanadischen Herstellers ein. Er wirft dabei aber ein deutliches Plus an edlen Materialien und Verarbeitung in die Waagschale – und reicht damit sogar an die vorbildliche Verarbeitung des iPhones heran.

Die Tastatur ist ein Glanzstück, der Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln brillant. Die Handhabung schneidet „Sehr gut“ ab. Der interne Speicher ist mit gut 6 Gigabyte angemessen, per microSD-Karte lässt er sich aufstocken.

Bei der Ausstattung fehlt kaum etwas, in unserer Testwertung für das RIM BlackBerry Bold 9900 steht dennoch nur ein „Befriedigend“ (385 von 500 Punkten). Der Grund: Multimedia-Features spielen nicht die Hauptrolle. Der Bold ist auf Business-Nutzung zurechtgeschnitten und für diesen Bereich passt denn auch fast alles – bis auf die fehlende Navi-Software und –Lizenz. 300 Euro sind für den Top-Blackberry ein sehr guter Preis.

comments powered by Disqus
x