Linux auf dem Smartphone

GNURoot Debian: Zusatz-Linux mit eigenem Desktop

Debian Linux Desktop

© Weka/Archiv

Großes Display von Vorteil: Der Debian-Desktop lässt sich auf dem Tablet leichter bedienen als auf dem Smartphone.

Parallel zu Android können Sie ein Linux-Betriebssystem laufen lassen. Dafür benötigen Sie nur zwei Tools: GNURoot Debian​​ und XServer XSDL​​. Das Zusatz-Linux ist besonders für Tablets interessant, weil es sich aufgrund seiner Desktop-Steuerung auf einem großen Bildschirm wesentlich leichter bedienen lässt als auf einem kleinen Smartphone-Display. 

GNURoot Debian installiert eine auf Debian basierende Linux-Umgebung, während XServer XSDL eine grafische Benutzeroberfläche erzeugt, die Eingaben per Touch- Steuerung unterstützt. Anders als sein Name vielleicht vermuten lässt, verlangt GNURoot Debian weder, dass Sie Ihr Mobilgerät rooten noch das darauf laufende Android- System modifizieren oder gar löschen. Es besteht also keine Gefahr, dass mit dem Installieren des Linux-Systems beispielsweise die Herstellergarantie erlischt.​

Linux-Distribution

© Weka/Archiv

Zweit-System: Mit GNURoot Debian läuft die Linux-Distribution Debian als App unter Android.

Installieren per Kommandozeile 

So gehen Sie vor: Installieren Sie GNURoot Debian über den Google Play Store und starten Sie anschließend die App. GNURoot Debian entpackt nun seine Dateien und meldet sich nach ein paar Minuten mit dem Konsolen-Prompt root@localhost:/#. Um sicherzustellen, dass das Linux-System die aktuellsten Anwendungspakete verwendet, geben Sie in der Konsole die Befehle apt-get update und apt-get upgrade ein. Diese beiden Kommandos sind aber optional. 

Unbedingt festlegen sollten Sie dagegen die Desktop-Umgebung, die XServer XSDL darstellen soll, weil Sie sonst nichts ande​res als die Konsole zu sehen bekommen. Hier empfiehlt sich zum Beispiel das platzsparende und ressourcenschonende LXDE. Installiert wird es über den Befehl apt-get install lxde.

Nun müssen Sie GNURoot Debian nur noch mit XServer XSDL bekannt machen. Das Tool finden Sie ebenfalls in Google Play. Erlauben Sie der App nach dem Start, zusätzliche Fonts herunterzuladen. Zeigt XServer XSDL schließlich einen blauen Bildschirm an, wechseln Sie zu GNURoot Debian und geben Sie hintereinander die folgenden Kommandos ein: export DISPLAY=:0 PULSE_SERVER=tcp:127.0.0.1:4712 gefolgt von startlxde &.​​

Am Ziel: Linux-OS mit Touch-Bedienung 

Schalten Sie nun wieder auf XServer XSDL um, erscheint die Benutzeroberfläche von GNURoot Debian im Desktop-Look. Den Mauszeiger steuern Sie per Fingerzeig, und ein Tippen auf den Bildschirm ersetzt die linke Maustaste.​​

Mehr zum Thema

Smartphone-Systemwechsel
Neues Betriebssystem

Nicht nur das Smartphone sondern auch das Betriebssystem wechseln? Ob von Android zu iOS oder umgekehrt: Wir zeigen, wie der Systemumzug klappt.
Android N
Android N: Update-Übersicht

Android-7-Update für Samsung Galaxy A3 (2017), Sony Xperia Z5, Huawei P9 und Co.: Diese Smartphones erhalten Android Nougat.
Smartphone mit Kette und Schloss
Pro und Contra

Android rooten: Ja oder nein? Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, aber auch viele dagegen. Lesen Sie hier, ob sich das Rooten noch lohnt.
Android schneller machen Aufmacher
Android langsam?

Android-Smartphones werden langsamer, je mehr man sie benutzt. Wir geben Tipps, wie Sie Ihr Gerät wieder schneller machen können.
Smartphone Update
Android-Smartphones im Update-Check

Wie oft erhält Ihr Smartphone eigentlich Updates? Wir haben den Check gemacht und schauen uns die Update-Politik der Smartphone-Hersteller genauer an.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.