Linux auf dem Smartphone

Android-Modding mit Xposed Mod & Co

Android basiert im Kern auf Linux. Genau dessen Flexibilität können Sie sich zunutze machen, um das mobile OS mit zahlreichen neuen Funktionen auszustatten. So geht's.

Shutterstock Teaserbild

© Shutterstock/mirtmirt

Android basiert auf Linux. Darüber kann man dem Android-Smartphone neue Funktionen zukommen lassen.

Neun von 10 Smartphone-Besitzern nutzen Linux, vielleicht ohne es zu wissen. Auf ihren Mobilgeräten läuft das Betriebssystem Android, das einen Marktanteil von fast 90 Prozent besitzt und auf einem Linux-Kernel basiert. Weil es sich bei Android um freie Software handelt, darf jeder den Quellcode herunterladen und nach Belieben anpassen. Das nutzen nicht nur viele Mobilgeräte-Hersteller aus, um ihre Produkte mit individuellen Android-Versionen auszustatten, wie es etwa Amazon mit Fire OS macht und OnePlus mit OxygenOS. 

Die freie Verfügbarkeit des Quellcodes hat auch viele spannende Community-Projekte entstehen lassen. Wegen der engen Verwandtschaft zu Linux kann man zum Beispiel auch ein „echtes“ Linux-System auf dem Smartphone installieren. Android lässt sich außerdem über die Xposed-Module, eine weitere Community-Entwicklung, mit jeder Menge neuer Funktionen ausstatten, von denen die Smartphone-Hersteller viele so sicher nicht eingeplant haben.

Für Besitzer älterer Android-Geräte besonders interessant ist eine dritte Möglichkeit: Macht der Anbieter keine Anstalten, ein Systemupdate herauszugeben, kann man es über eine alternative Firmware kurzerhand selbst aufspielen. Damit lassen sich dann beispielsweise auch Android-4-Geräte problemlos auf das neueste Android 7.1 aktualisieren. Alle drei Methoden stellen wir Ihnen vor.​​

Android-Tipp: Apps unbekannter Herkunft erlauben

Quelle: connect
Sie wollen eine App installieren, die Sie direkt von der Entwicklerseite und nicht aus dem Google Play Store geladen haben? Dann müssen Sie zuvor diese Einstellung vornehmen.

Mehr zum Thema

Android N
Android N: Update-Übersicht

Android-7-Update für Samsung Galaxy A3 (2017), Sony Xperia Z5, Huawei P9 und Co.: Diese Smartphones erhalten Android Nougat.
WhatsApp Backup
WhatsApp-Tipps

WhatsApp-Nachrichten sichern und Chatverläufe übertragen: Wir zeigen, wie Sie ein WhatsApp-Backup auf iPhone und Android-Smartphone anlegen.
Die besten Android Launcher: Buzz Widget
App-Tipp

Widgets machen die Bedienung des Android-Smartphones effizienter und Infos schneller zugänglich. Mit Buzz Widget können Sie eigene Widgets basteln.
Smartphone Sicherheit
Android-Tipps

So schützen Sie Ihr Android-Smartphone vor Angriffen und schotten Ihre Daten ab: Mit diesen zehn Tipps machen Sie Ihr Smartphone sicher.
Smartphone PIN Code entsperren
Android-Tipps

Wenn Sie die PIN oder das Entsperrmuster Ihres Android-Smartphones vergessen haben, hilft Google weiter. So können Sie Ihr Smartphone entsperren.
Alle Testberichte
Sony WH-1000XM2
Adaptive-Noise-Cancelling-Kopfhörer
73,0%
Die Over-Ear-Kopfhörer von Sony punkten mit gutem adaptivem Noise-Cancelling. Die Bedienung bietet per App viele…
Apple iPad 2018 mit Apple Pencil
Günstiges iPad mit Apple Pencil
79,0%
Während das iPad Pro höchsten Ansprüchen genügt, repräsentiert das iPad 2018 ein Tablet für jedermann. Im Fokus stehen…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.