IP-Telefon

Gigaset SL450 HX im Test

Das SL450 HX ist der neue Star im Gigaset-Sortiment: Dank Top-Display und toller Haptik macht die Bedienung des IP-Telefons Spaß.

Gigaset SL450 HX

© Gigaset

Edel-DECT: Display, Haptik und Bedienkonzept des SL450 HX sind erste Sahne.

Jetzt kaufen
EUR 119,00

Pro

  • kontrastreiches Display
  • breites Funktionsangebot
  • gute Ausdauer

Contra

  • Kompatibilität zu verschiedenen Routern lässt Raum für Verbesserung

Fazit

connect-Testurteil: sehr gut (428 Punkte)
85,6%

Wie das Gigaset S850 HX (Test) ist auch das edlere SL450 HX für den Betrieb an VoIP-Routern ausgelegt. Dessen Preis von 140 Euro muss man für ein Schnurlostelefon erst mal investieren wollen - aber wer sich diesen Luxus gönnt, wird mit einem der derzeit besten DECT-Mobilteile belohnt: Die hochwertige Aluminiumfront, die ausgewogene Gewichtsverteilung, die präzisen Tasten und nicht zuletzt das kontrastreiche und hochauflösende 2,4-Zoll-Display (6,1 cm Diagonale) begeistern die Tester auf ganzer Linie.

Wer derzeit noch eine konventionelle DECT-Basis nutzt, sich aber schon auf den IP-Umstieg vorbereiten möchte, kann dennoch beim SL450 HX zugreifen: Wir haben das SL450 HX versuchshalber an einem Gigaset DX800 A angemeldet und konnten dabei keine Einschränkungen in Menü- und Funktionsumfang feststellen.

Sofern die verwendete Basisstation mitspielt, lässt das SL450 HX kaum Wünsche offen. Sein Telefonbuch fasst maximal 500 Einträge mit bis zu drei Rufnummern, die sich über die Gigaset-Software Quicksync auch aus Outlook oder per Bluetooth-Transfer aus Mobiltelefonen übernehmen lassen. Per Bluetooth kann man auf Wunsch ein Headset anmelden, wahlweise steht dafür aber auch eine 2,5-Millimeter-Klinkenbuchse zur Verfügung. Freisprechen ist zudem direkt übers Mobilteil möglich. Babyphone und Direktwahl, Kalender und Wecker, SMS und Picture-CLIP runden das breite Funktionsangebot ab. Ebenfalls abhängig von der verwendeten Basis ist die Strahlungsreduktion per Eco-Mode - das Mobilteil unterstützt sie jedenfalls.

Gigaset SL450 HX

© Gigaset

Mit 240 x 320 Pixeln löst das Display des SL450 HX noch höher auf als das des S850 HX (128 x 160 Pixel). Clever: Menübefehle, etwa zur Bedienung des Anrufbeantworters, werden in Bediencodes umgewandelt.

So klappt es an VoIP-Routern

Wie gut unterstützen die HX-Mobilteile Funktionen von Routern fremder Hersteller? connect hat es mit zwei populären Modellen ausprobiert.

Die Konzeption der Gigaset-HX-Mobilteile legt die Frage nahe, wie weit die Unterstützung der Funktionen populärer VoIP-Router wirklich geht. Um sie beantworten zu können, hat connect das S850 HX und das SL450 HX an einer Fritzbox 6490 (Test) und einem TP-Link Archer VR900v (Test) angemeldet und den Funktionskatalog überprüft. Router und Mobilteile hatten die zum Testzeitpunkt aktuellste Firmware.

AVM Fritzbox 7490  und TP-Link

© Hersteller

Die Kompatibilität der HX-Mobilteile zur Fritzbox 7490 und zum TP-Link VR900v kann sich sehen lassen, aber es gibt noch Raum für Verbessungen.

Die Ergebnisse zeigen: Gigaset hat zwar einen guten Job gemacht, aber abhängig von dem jeweiligen Router bleiben Wünsche offen. Um die Zusammenarbeit weiter zu verbessern, sind allerdings nicht nur die Gigaset-Entwickler gefordert - auch die Routerhersteller müssen gegebenenfalls Korrekturen und Erweiterungen vornehmen. Die Motivation dazu dürfte unterschiedlich ausgeprägt sein: AVM und Telekom verkaufen eigene Mobilteile und betrachten die Kompatibilität zu Gigaset-Geräten nicht als höchste Priorität. Mit TP-Link arbeitet Gigaset enger zusammen, hier sind künftige Verbesserungen wahrscheinlich.

Auch im Labor rundum gut

Das positive Bild bestätigen auch die Messungen im connect-Labor. Beim Klang hat das günstigere S850 HX die Nase ganz leicht vorn, bei der Ausdauer liegen beide Gigaset-Modelle auf gleichem, hohem Niveau.

Testergebnisse

In der connect 03/2016 wurden einige Bilder dieses Tests nicht korrekt abgedruckt. Im Folgenden können Sie den Artikel als PDF herunterladen - mit allen Testergebnissen und den korrekten Bildern.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Gigaset SL930A
Testbericht

Mit dem schnurlosen DECT-Telefon Gigaset SL930A haben die Münchener ihr Touchscreen-Flaggschiff auf Android umgestellt. Das SL930A bot damit im Test…
Gigaset E630A
Testbericht

83,2%
Der neue Star in der Gigaset-Mittelklasse verbindet bewährte DECT-Tugenden mit einem gegen Staub und Wasser…
Gigaset CL540A Dune - Test
DECT-Telefon mit Anrufbeantworter

82,4%
Das Gigaset CL540A sieht elegant aus und liegt gut in der Hand. Im Test zeigt das DECT-Telefon bewährte…
Gigaset S850A Go
IP-Telefon

Mit einer neuen Basisstation, die speziell für All-IP-Anschlüsse ausgelegt ist, bietet das Gigaset S850A Go maximalen IP-Telefonie-Komfort.
Gigaset S850 HX
IP-Telefon

84,0%
Das Gigaset S850 HX ist speziell für den Betrieb an VoIP-Routern ausgelegt und wurde dafür an die Funktionen beliebter…
Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.