Testbericht

Lautsprecher Cabasse Iroise 3

Die Cabasse Iroise 3 (3800 Euro das Paar) bewies einen einmalig souveränen Umgang mit Originalpegeln. Keine andere Box im Feld versetzte die Jury derart mühelos in einen Orchestergraben.

  1. Lautsprecher Cabasse Iroise 3
  2. Datenblatt
Lautsprecher Cabasse Iroise 3

© Archiv

Lautsprecher Cabasse Iroise 3
Lautsprecher Cabasse Iroise 3

© Archiv

Die Iroise ist seit vielen Jahren eines der Zugpferde von Cabasse, einem der größten Boxenhersteller in Frankreich. Der Erfolg ist nachvollziehbar, denn zu einem moderaten Preis erhält der Kunde hier einen in jeder Beziehung erwachsenen Schallwandler mit einem höchst eigenständigen Charakter.

Bei der Weiterentwicklung hat Cabasse an zahlreichen Stellschrauben gedreht, ohne den Grundcharakter allzu sehr zu verändern. Die Iroise 3 verfügt über ein sanft geschwungenes Gehäuse mit schwebendem Sockel und der Option "schwarzer Klavierlack". Eine 9 Zentimeter geringere Bauhöhe bei sonst kaum veränderten Abmessungen ergibt eine weniger bolidenhafte Erscheinung. Zudem hat Cabasse den Preis gegenüber der zweiten Generation (stereoplay 11/2002) von 4400 auf 3800 Euro gesenkt.

Lautsprecher Cabasse Iroise 3

© Archiv

Unsichtbare Magnete halten die Stoffrahmen. Der Koax mit der ringförmigen Mittenmembran (weiß) ist weltweit einmalig.

Die Iroise 3 besitzt einen weiter verfeinerten Koax für Mitten und Höhen, der dem Topmodell La Sphere entstammt. Ihn flankieren zwei stämmige Basstreiber mit Membranen aus Duocell, einem hochfesten Schaumstoff. Im Messlabor glänzte sie mit Bestwerten.

Die Iroise bewies einen einmalig souveränen Umgang mit Originalpegeln. Keine andere Box im Feld versetzte die Jury derart mühelos in einen Orchestergraben. Die Tester konnten mit diesem Ausnahmeschallwandler brutal laut hören, mussten es aber nicht, denn die Französin klang in allen Lebenslagen traumhaft fein und hochauflösend.

Die Iroise wirkte trotz ihrer überragenden Spielfreude äußerst homogen, raumgenau und zeitrichtig. Ein schwacher, gut tolerierbarer Eigenklang in den oberen Mitten trübte den überragenden Gesamteindruck nur minimal.

+ Ultrafeiner, schlackenloser Klang, extrem pegelfest

- im Stimmenbereich nicht restlos neutral

Cabasse Iroise 3

HerstellerCabasse
Preis3800.00 €
Wertung57.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Standlautsprecher Cabasse Riga/Santorin 30
Testbericht

Die Cabasse Riga (10000 Euro das Paar inkl. Subwoofer)"schont" den Verstärker doppelt: Starke Magnete und das stabile Kugelgehäuse mindern den…
Cabasse Majorca
Testbericht

Die Cabasse Majorca 410 (1900 Euro pro Paar) ist eine sehr zupackende, homogene Box mit hervorragendem Raum und schier unglaublichen Dynamikreserven.
Cabasse Pacific 3 SA
Testbericht

Cabasse verpflanzt seinen legendären Kugel-Koax in eine klassische Box. Das Ergebnis: Cabasse Pacific 3 SA (12000 Euro pro Paar)
Cabasse Majorca MC 40
Testbericht

Die Majorca MC 40 von Cabasse ist größer als die meisten Boxen der 2000-Euro-Klasse, und zugleich ist sie besonders aufwendig bestückt. Der Test…
Cabasse Pacific 3
Standbox

Der speziell entwickelte Koaxialstrahler von Cabasse sorgt für sehr gute Räumlichkeit. Der Test zeigt, ob das auch auf die Pacific 3 zutrifft.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.