Für iPhone, iPad und iPod touch

iOS 11.2.5: Update bringt Bugfixes und HomePod-Unterstützung

Mit dem Update auf iOS 11.2.5 schließt Apple die Sicherheitslücke von ChaiOS und implemetiert Features für den Siri-Lautsprecher HomePod.

© connect

iPhone X, 8 und 8 Plus: Auch für diese Smartphones gibt es jetzt das Update für iOS 11.2.5.

Seit dem 23. Januar gibt es eine neue iOS-Version für iPhone, iPad und iPod touch. Apple hat iOS 11.2.5 veröffentlicht. Mit dem Release des Updates schließt Apple einerseits einige Sicherheitslücken, legt aber ebenfalls den Grundstein für neue Anwendungsmöglichkeiten auf dem Siri-Lautsprecher HomePod, der ab Anfang Feburar in den USA erhältlich ist.

Features für HomePod und Siri

Durch das Update können die Apple ID, Apple Music, Siri und WLAN-Einstellungen vom eigenen Apple-Gerät direkt zum HomePod transferiert werden. Siri kann nun Nachrichten vorlesen. Hierbei können auch bestimmte Kategorien wie zum Beispiel Politik, Sport oder Musik ausgewählt werden

iOS 11.2.5: Das sind die Bugfixes

Mit dem Update wurde ein Problem behoben, durch das die Anruferinformationen in der Phone-App unvollständig erscheinen. Vor dem Update konnte es außerdem passieren, dass Benachrichtigungen von Exchange-Accounts vom Sperrbildschirm des iPhone X erschwinden, wenn man es mit der Face-ID entsperrt. Dieser Bug wurde nun ebenfalls behoben. Weitere behobene Fehler betreffen Nachrichten, die im Messenger in der falschen Reihenfolge angezeigt wurden sowei die CarPlay-Funktion.

Im Security-Blog von Apple lässt sich Nachlesen, wie viele Bugs insgesamt mit dem Update beseitigt wurden. Die meisten davon betreffen den Kernel, ein paar aber auch das WebKit. Ein Bugfix, der verhindern soll, dass das Smartphone durch Empfangen einer manipulierten Nachricht lahm gelegt werden kann, bezieht sich vermutlich auf den kürzlich entdeckten Bug, der auf den Namen chaiOS getauft wurde.

Mehr zum Thema

Apple-iOS-11-Update

Apple liefert mit iOS 11.0.1 das erste Update seines neuen mobilen Betriebssystems aus. Es behebt Probleme und bringt Verbesserungen am Home-Screen.
iOS-11.1-Emojis

Apple gibt bekannt, in iOS 11.1 die Palette der Emojis auszubauen. Einige Smileys für iPhone und Co. sind schon jetzt zu sehen.
iOS-Updates

Futuremark hat anhand ihrer Benchmark-Daten untersucht, ob iPhones von Apple mit jeder iOS-Version langsamer werden. Das Ergebnis ist eindeutig.
iOS 11.2.2 und macOS 10.13.2

Seit Montagabend gibt es Patches für Spectre auf iPhone, iPad und Mac, doch leider gilt dies nicht für alle Geräte. Mehr dazu lesen Sie hier.
iOS-Update

Das Update auf iOS 11.3.1 schließt einige Sicherheitslücken und behebt Probleme beim iPhone 8, die beim Display-Tausch auftreten konnten.