"Bitte um Streichung von der Kontaktliste"

Corona-App: Bitte ignorieren Sie Warnungen per Kettenbrief

Auf Whatsapp, Facebook & Co. kursiert derzeit ein Kettenbrief. Nutzer der Corona-App sollen den Absender von ihrer Kontaktliste streichen. Was ist dran?

© Whatsapp / Montage: connect

Kettenbriefe auf Whatsapp und Co. stiften oft mehr Unruhe als dass sie einen Nutzen bringen.

Wenn Sie derzeit bei Whatsapp, Facebook-Messenger oder anderen Netzwerken einen Kettenbrief erhalten, der Sie als potenziellen Nutzer der offiziellen Corona-App zu  untypischen Handlungen auffordert: bitte ignorieren! In einem Schreiben, das schon im Mai im Umlauf war, fordert der Absender, ihn von den Kontaktlisten des Telefons und sämtlichen Social-Media-Profilen zu löschen. Der Sicherheitsblog Mimikama.at bekam Wind von einem erneuten, erhöhten Aufkommen. 

Der Grund für die seltsame Forderung an den Adressaten: Die Corona-Warn-App soll Standortinformationen und Details über gespeicherte Kontakte aufnehmen und weitergeben. Dafür gebe der Absender nicht die Erlaubnis – weder der App noch deren Nutzern. 

Machen wir es kurz: Die offizielle Corona-Warn-App bzw. deren technischer Unterbau – der Quellcode - wurden öffentlich einsehbar gemacht und geprüft. Verschiedene Experten, darunter auch der Chaos Computer Club, haben bislang keinerlei Hintertüren oder andere verdächtige Aktivitäten ausmachen können. 

Lesetipp: Corona-App – Hier geht’s zum Download 

Dass die Corona-Warn-App einzig eine Berechtigung für den Kamerazugriff haben möchte, hat den Grund, sich bei einem positiven Covid19-Befund neben TAN auch per QR-Code registrieren lassen zu können. Der lässt sich mit dem Smartphone abscannen. Wer mag, gibt alternativ eine TAN ein und kann der App den Zugriff auf die Kamera wieder entziehen.

Mehr zur Corona-App, wie sie aussieht, wie sie funktioniert, was für andere Corona-Apps gibt und was Sie sonst noch Corona-Tracing wissen müssen, fassen wir in mehreren News und Ratgebern auf connect.de zusammen.

Mehr lesen

Wir klären brennende Fragen zur App

Seit dem 16. Juni ist die Corona-Warn-App verfügbar. Wir haben die Antworten auf Fragen zur App, die Sie sich bestimmt auch schon gestellt haben.

Mehr zum Thema

Aktuelle Download-Zahlen

Die Download-Zahlen der Corona-Warn-App für Android und iOS wachsen laut RKI langsam weiter. Wie oft wurde die App bisher heruntergeladen?
News-Update zur Corona-App

Österreich, Polen und mehr: Der Download der Corona-Warn-App klappt nun auch über internationale App-Stores. Die App sendet derweil erste Warnungen.
Zahlen-Schätzung zu Positiv-Fällen

Die Corona-Warn-App hat hohe Download-Zahlen. Doch wie viele Nutzer haben sich über sie als infiziert gemeldet? Hier gibt es aktuelle Schätzungen.
Für Android und iOS

Der Download der Corona-Warn-App über ausländische App Stores ist nun in allen EU-Ländern sowie der Schweiz und Norwegen möglich. Hier die Details.
Neue Version

iPhone-Nutzer aufgepasst: Für die Corona-Warn-App wird nun die Version 1.0.5. ausgerollt. Welche Fehler das Update behebt, lesen Sie hier.