Android-Sicherheit

Google Play Store: 145 Apps mit Windows-Malware entdeckt

Skurriler Fall von Malware: Google hat 145 Android-Apps aus dem Play Store entfernt - weil sie mit Windows-Malware infiziert waren.

© georgejmclittle / Fotolia.com

145 Android-Apps mit Windows-Keyloggern wurden im Play Store entdeckt.

Mit Google Play Protect sollen Malware-verseuchte Apps aus dem Play Store ferngehalten werden. Dennoch schaffen es immer wieder Apps durch diese algorithmenbasierten Schutzbarrieren. Der aktuelle Fall ist jedoch ein wenig kurios: Denn statt Android-Malware wurde nun Windows-Malware entdeckt, die unwissentlich über Googles App-Marktplatz verteilt wurde.

Insgesamt 145 mit Windows-Malware infizierte Apps haben Sicherheitsforscher von Palo Alto Networks im Play Store entdeckt. Die meisten davon wurden zwischen Oktober und November 2017 in den Play Store eingestellt. Einige wurden über 1.000 Mal heruntergeladen und hatten 4-Sterne-Bewertungen. Die Apps enthalten vor allem Windows-Keylogger, die der Analyse zufolge von mit Malware verseuchten Rechnern der Entwickler stammen. Es handelt sich also nicht um eine gezielte Malware-Kampagne im Play Store.

Lesetipp: Das bringt Google Play Protect 

Für Android-Nutzer stellen die Apps jedoch keine Gefahr dar - denn die Malware ist unter Android machtlos. Und auch als Windows-Nutzer müsste man sich laut Palo Alto Networks schon sehr ungeschickt anstellen, um Schaden zu nehmen: Nur wer die APK-Dateien der Apps unter Windows entpackt und dann eine der verseuchten EXE-Dateien anklickt, fängt sich die Malware an. Auch wenn die EXE-Dateien vermeintlich unverdächtige Namen wie "Android.exe", "my music.exe", "gallery.exe", "images.exe", "msn.exe" oder "css.exe" tragen, sollten die wenigsten Nutzer auf diese Idee kommen.

Google hat die infizierten Apps mittlerweile aus dem Play Store entfernt. Die Namen aller betroffenen Apps nennt Palo Alto Networks in einer Liste.

Mehr lesen

Android-Tipps

So schützen Sie Ihr Android-Smartphone vor Angriffen und schotten Ihre Daten ab: Mit diesen zehn Tipps machen Sie Ihr Smartphone sicher.

Mehr zum Thema

Warnung vor Kryptomining-Kampagne

Bei zahlreichen Android-Geräten ist bereits bei der Auslieferung die ADB-Schnittstelle aktiviert. Diese wird wohl für Kryptomining missbraucht.
Joker-Malware

Google hat nach eigenen Angaben bislang mehr als 1.700 Apps mit der Joker- oder Bread-Malware aus dem Play Store gelöscht. Die Malware ist auf…
Play-Store-Alternative geplant?

Die Firmen Xiaomi, Huawei, Oppo und Vivo aus China planen eine Plattform, mit der Android-Apps ohne Play Store einfacher auf ihre Geräte finden.
Apps aus Play Store entfernt

Erneut hat Google viele Apps mit Schadcode aus dem Play Store entfernt. Darunter sind auch Spiele-Apps, die sich an Kinder richten.
Versteckte Android-Malware

Die Malware Mandrake kann Android-Smartphones komplett übernehmen und Daten auslesen. Seit Jahren ist sie in Apps im Google Play Store versteckt.