Update für iPhone und iPad

iOS 14.1 und iPadOS 14.1: Diese Änderungen bringt das Update

Apple hat das erste größere Update für iOS 14 ausgerollt. iOS 14.1 behebt einige Fehler und wird auch mit den neuen iPhones ausgeliefert.

© Apple

Apple iOS 14 Widgets und App Library

Kurz vor dem Marktstart von iPhone 12 und iPhone 12 Pro hat Apple mit iOS 14.1 das erste große Betriebssystem-Update für iOS 14 veröffentlicht. Vermutlich wurden die neuen iPhone-Modelle bereits vor der Auslieferung mit der neuen iOS-Version augestattet.

Mit iOS 14.1 bzw. iPadOS 14.1 unterstützen iPhone 8 und neuer sowie einige iPad-Modelle nun die Wiedergabe und das Bearbeiten von 10-Bit-HDR-Videos in der Fotos-App. Um solche Videos aufzunehmen braucht man aber die neuesten iPhone-12-Modelle.

Darüber hinaus hat Apple in iOS 14.1 und iPadOS 14.1 eine Reihe von Fehlern behoben:

  • Behebung eines Problems, bei dem einige Widgets, Ordner und Symbole auf dem Home-Bildschirm verkleinert angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem das Bewegen von Widgets auf dem Home-Bildschirm dazu führen konnte, dass Apps aus Ordnern entfernt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem einige E-Mails in der App „Mail“ von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem eingehende Anrufe mitunter keine Regionsinformationen anzeigten
  • Behebung eines Problems, bei dem es bei einigen Geräten bei Auswahl einer gezoomten Anzeige und eines alphanumerischen Codes vorkommen konnte, dass die Notfalltaste auf dem Sperrbildschirm vom Texteingabefeld überlagert wurde
  • Behebung eines Problems, bei dem einige Benutzer mitunter nicht in der Lage waren, Titel zu laden oder zu ihrer Mediathek hinzuzufügen, wenn ein Album oder eine Playlist angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems, bei dem mitunter keine Nullen in der App „Rechner“ angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem die Auflösung beim Video-Streaming zu Beginn der Wiedergabe vorübergehend reduziert wurde
  • Behebung eines Problems, das bei einigen Benutzern die Konfiguration einer Apple Watch für ein Familienmitglied verhinderte
  • Behebung eines Problems, bei dem das Gehäusematerial der Apple Watch in der App „Apple Watch“ falsch angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems in der App „Dateien“, bei dem einige MDM-Cloud-Diensteanbieter fälschlicherweise Inhalte als nicht verfügbar angezeigt haben
  • Verbesserung der Kompatibilität mit Wireless-Zugriffspunkten von Ubiquiti

Bislang listet Apple keine sicherheitsrelevanten Änderungen in iOS 14.1 und iPadOS 14.1. Infos zu den in Updates adressierten CVE-Einträgen veröffentlicht Apple üblicherweise auf seiner Support-Seite.

Mehr zum Thema

Apple iOS

Farben umkehren, mehr Ordnung und Widgets auf dem Homescreen: Das iPhone lässt sich an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wir zeigen, wie es mit iOS 14 geht.
App-Mediathek, Widgets und mehr

Apple hat das neue Betriebssystem iOS 14 veröffentlicht. Wir zeigen Ihnen die Neuerungen und werfen dabei auch einen Blick auf iPadOS 14.
iOS-Tipps

Apple hat mit iOS 14 die Bedienung von Phones erweitert und macht die gesamte Rückseite zu einem großen Button. So aktivieren Sie die neue Funktion.
iOS-Update

Apple hat mit iOS 14.2 und iPadOS 14.2 das nächste Update für iPhone und iPad veröffentlicht. Es behebt einige Fehler und bringt neue Emojis.
Update für iPhone und iPad

Mit iOS 14.3 und iPadOS 14.3 hat Apple Updates für iPhones und iPads in Arbeit. Die erste Beta-Version verrät nun, welche neuen Features hinzukommen.