Updates für iPhone, iPad, Apple Watch

iOS 14.6, iPadOS 14.6 und watchOS 7.5 veröffentlicht

Apple hat mit iOS 14.6 ein weiteres Update veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen Audio-Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Auch die Apple Watch erhält ein Update.

© Apple

Apple hat Updates für iPhone und Apple Watch veröffentlicht.

Apple hat mit iOS 14.6 und iPadOS 14.6 Updates für iPhone und iPad veröffentlicht. Die neue Version der Betriebssysteme bringt die beim letzten Apple-Event angekündigten Abos in der Podcast-App. Dort kann man nun Kanäle oder einzelne Podcasts kostenpflichtig abonnieren. Abgerechnet wird über In-App-Käufe.

Außerdem führt Apple in Apple Music dir Unterstützung für Lossless Audio und 3D-Audio ein. Die Neuerung wurde vor Kurzem angekündigt, als Voraussetzung wurde iOS 14.6 genannt. Die Umsetzung soll dennoch erst im Juni starten. Dann können die entsprechenden Einstellungen in Apple Music vorgenommen werden.

Bei den AirTags kann man ab sofort statt einer Telefonnummer auch ein E-Mail-Adresse hinterlegen, an die sich ein Finder wenden kann. Zu den Fehlern, die in iOS 14.6 behoben werden, zählen etwa Probleme beim Entsperren mit der Apple Watch, wenn man eine Maske trägt. Darüber hinaus werden einige Sicherheitslücken geschlossen.

Neben iOS 14.6 hat Apple auch watchOS 7.5 veröffentlicht. Im Update für die Apple Watch sind ebenfalls die neuen Premium-Inhalte der Podcast-App umgesetzt. Weitere Neuerungen, wie die Ausweitung der EKG-Funktion auf weitere Länder und die Familiennutzung der Apple Card, betreffen Nutzerinnen und Nutzer in Deutschland nicht.

Mehr zum Thema

Betriebssystem für iPhone, iPad, Apple Watch & Co.

iOS 14 landet auch auf älteren iPhones, bei watchOS 7 fallen Modelle weg. Wer erhält das Update und welche Funktionen gibt es nur auf neuen Geräten?
Probleme mit iOS 14 und watchOS 7

Nutzer von iOS 14 und watchOS 7 klagen über fehlende Daten auf iPhone und Apple Watch. Apple bietet zwar kein Update, dafür aber eine radikale Lösung.
iOS 14.4.1, macOS 11.2.3, watchOS 7.3.2

Apple hat ein außerplanmäßiges Sicherheitsupdate für fast alle Geräte veröffentlicht. Eine gefährliche Lücke in WebKit ermöglicht Angriffe.
iOS-Update

Mit iOS 14.5 führt Apple neue Datenschutzregeln ein. Auch die Nutzung von Face ID mit Maske wird endlich möglich. Was ist sonst noch neu?
iOS 14.5.1, iOS 12.5.3 und mehr

Kurz nach dem Rollout von iOS 14.5 schiebt Apple ein weiteres Update nach. iOS 14.5.1 schließt kritische Lücken, ältere iPhones erhalten iOS 12.5.3.