iOS-Update

iOS 14.7 behebt Fehler und bringt einen neuen Bug

Apple behebt mit iOS 14.7 den WLAN-Fehler auf iPhone und iPad. Das Update bringt aber auch einen neuen Bug auf iPhones mit Touch ID.

© Apple

iOS 14.7 bringt Unterstützung für die neue MagSafe-Batterie.

Apple hat mit iOS 14.7 das voraussichtlich letzte große Update vor dem Release von iOS 15 im Herbst veröffentlicht. Es gibt in der Version neue Funktionen und Apple schließt einige Schwachstellen. Allerdings hat sich auch ein Bug eingeschlichen, der wohl bald noch ein weiteres kleines Update verlangt.

Mit iOS 14.7 kommt Unterstützung für die MagSafe Batterie, die Apple erst letzte Woche vorgestellt hatte. Diese wird magnetisch an die iPhone-12-Modelle angedockt und ist ab sofort erhältlich. Neu sind auch die Möglichkeiten, Timer zu verwalten , die auf dem HomePod aktiviert wurden. Außerdem gibt es mehr Sortiermöglichkeiten in der Podcast-App.

Zu den Fehlern, die iOS 14.7 behebt, zählen Probleme bei Apple Music. Unter anderem wurde bei der verlustfreien Wiedergabe die Musik unverhofft gestoppt. Auch die Anzeige zum Batteriezustand auf dem iPhone 11 soll nun wieder einwandfrei funktionieren.

iOS 14.7 behebt WLAN-Fehler

Zuletzt hatte außerdem ein Fehler für Aufsehen gesorgt, der über bestimmte Zeichenfolgen in WLAN-Namen die Funk-Schnittstelle des iPhones oder iPads lahmlegen konnte. Betroffene Geräte mussten entweder neu gestartet oder zum Teil sogar in den Werkszustand zurück gesetzt werden, um das Problem zu lösen. Dieser Fehler soll in iOS 14.7 behoben sein.

Dafür scheint es aber ein neues Problem zu geben, was Apple auch bestätigt hat. Nach dem Update auf iOS 14.7 können iPhones mit Touch ID offenbar die Apple Watch nicht mehr entsperren. Normalerweise geschieht dies automatisch, wenn man die Apple Watch am Handgelenk trägt und das iPhone entsperrt. Aktuell muss man auf der Apple Watch selbst den Code eintippen. Dies soll durch ein weiteres Update behoben werden.

Mehr zum Thema

iOS 14.4.1, macOS 11.2.3, watchOS 7.3.2

Apple hat ein außerplanmäßiges Sicherheitsupdate für fast alle Geräte veröffentlicht. Eine gefährliche Lücke in WebKit ermöglicht Angriffe.
iOS-Update

Mit iOS 14.5 führt Apple neue Datenschutzregeln ein. Auch die Nutzung von Face ID mit Maske wird endlich möglich. Was ist sonst noch neu?
iOS 14.5.1, iOS 12.5.3 und mehr

Kurz nach dem Rollout von iOS 14.5 schiebt Apple ein weiteres Update nach. iOS 14.5.1 schließt kritische Lücken, ältere iPhones erhalten iOS 12.5.3.
Updates für iPhone, iPad, Apple Watch

Apple hat mit iOS 14.6 ein weiteres Update veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen Audio-Verbesserungen und Fehlerbehebungen.
Wichtiges Update

Apple hat mit iOS 14.7.1 ein wichtiges Update veröffentlicht. Die neue Version patcht eine Sicherheitslücke, die aktiv ausgenutzt wird.