Digitale Sprachassistenten

Ideen für Siri geklaut? Unternehmen klagt gegen Apple

Apple soll Patente der Firma Portal Communicatons für seinen Sprachassistenten Siri genutzt haben. Jetzt klagt das Unternehmen gegen Apple und fordert den Verkaufsstopp aller iPhones, auf denen Siri läuft.

Apple HomePod

© Apple

Der HomePod von Apple gehört zu den neuesten Plattformen für Siri. Auch er ist von der Klage gegen Apple betroffen.

Bei der Entwicklung von Sprachassistent Siri soll Apple Patentrechte verletzt haben, die bei dem US-Unternehmen Portal Communications liegen. Deswegen hat die Firma nun vor dem Gerichtshof in Texas Klage gegen Apple​ eingereicht. Sie fordert einen Verkaufsstopp für alle Apple-Geräte, auf denen Siri genutzt werden kann.

Bei den angeblich verletzten Patenten geht es vor allem um die Spracherkennung. Portal Communications hat offenbar ein Verfahren entwickelt, mit dem Sprache so umgewandelt wird, dass sie von Maschinen verstanden werden kann.

Lesetipp: Apple Siri im Test

Portal Communications fordert Schadensersatz in unbekannter Höhe. Auch ein Verkaufsstopp für alle Geräte, die mit Siri laufen wird gefordert. Zu diesen Produkten gehören nicht nur das iPhone und das iPad, sondern auch die Apple Watch, der Apple Homepod​ und alle Mac-Computer.

Laut Informationen von Golem​ werden Klagen wegen Patentrechtsverletzung vor dem Eastern District Court in Texas häufig zugunsten des Klägers entschieden. Gleichzeitig wurden viele der Urteile von anderen Gerichtshöfen offenbar wieder aufgehoben.

Sollte Portal Communications mit seiner Klage Erfolg haben, könnten die Folgen für Apple weitreichend sein. Eines der Patente, um die es geht, stammt bereits aus dem Jahr 2008, zwei weitere aus dem Jahr 2011 und 2012. Siri läuft bereits seit 2011 auf Apple-Geräten. Warum sich Portal Communications mit der Klage so lange Zeit gelassen hat, ist unklar.

Mehr zum Thema

Apple iPhone X
Datenschutz

Siri liest private Nachrichten aus WhatsApp und dem Facebook-Messenger vor, selbst wenn das Gerät gesperrt ist. Schuld ist wohl ein iOS-Bug.
Das Original-Apple-Lightning-USB-Kabel
Apple-Smartphone

Kein Lightning-Anschluss mehr für iPhone und iPad? Im kommenden Jahr soll Apple USB-Typ-C nutzen, das besagen aktuelle Gerüchte.
Apple iPhone SE
Gerüchte zum Apple-iPhone

Das iPhone SE 2 Display soll 4 Zoll groß sein, doch Apple bestellt beim Zulieferer Hüllen ab 5,8 Zoll. Verschiebt sich der Release oder wird das SE 2…
Google iOS-App
Streamingdienst

Wer einen der neuen Bezahldienste von YouTube abonnieren will, sollte dies nicht über sein iOS-Gerät tun. Der Preisunterschied auf iPhone und iPad ist…
Apple Smartphone Wireless Charging
Nach Klinke auch Lightning?

Apple arbeitet schon länger an der Qi-Ladestation AirPower. Ein Bericht deutet einen Start im September an, die Folge: Gerüchte um ein iPhone ohne…
Alle Testberichte
Sony WH-1000XM2
Adaptive-Noise-Cancelling-Kopfhörer
73,0%
Die Over-Ear-Kopfhörer von Sony punkten mit gutem adaptivem Noise-Cancelling. Die Bedienung bietet per App viele…
Apple iPad 2018 mit Apple Pencil
Günstiges iPad mit Apple Pencil
79,0%
Während das iPad Pro höchsten Ansprüchen genügt, repräsentiert das iPad 2018 ein Tablet für jedermann. Im Fokus stehen…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.