Bilder und Specs

Galaxy S9: Neuer Leak verrät alle Daten

Kurz vor der offiziellen Vorstellung des Samsung Galaxy S9 und S9+ wurden jetzt fast alle Infos zur Hardware des Smartphones geleakt. Auch offizielle Bilder sind aufgetaucht.

Samsung Galaxy S9 in Lilac Purple

© Winfuture / Samsung

In einem großen Leak sind neben den Daten zum Galaxy S9 auch Pressebilder aufgetaucht. Hier das Galaxy S9+ in der neuen Farbe Lilac Purple.

Weniger als eine Woche bevor Samsung die neuen Flaggschiffe Galaxy S9 und Galaxy S9+ offiziell vorstellt, wurden auch die letzten Geheimnisse rund um die beiden Smartphones gelüftet. Die Seite Winfuture will alle Details der neuen Galaxy-S-Modelle erfahren haben und zeigt auch zahlreiche Pressebilder der Smartphones in verschiedenen Farben (siehe Bild oben).

Große Überraschungen gibt es allerdings nicht mehr. Vielmehr bestätigt der Leak zahlreiche Gerüchte aus den vergangenen Wochen. Äußerlich unterscheiden sich Galaxy S9 und S9+ kaum von den Vorgängern S8 und S8+. Die Displays sollen mit 5,8 und 6,2 Zoll gleich groß sein, allerdings fällt wohl der untere Rand schmaler aus.

Dual-Kamera und variable Blende

Der größte optische Unterschied liegt auf der Rückseite: Der Fingerabdrucksensor liegt unterhalb der Kamera, wie die ersten Bilder der S9-Schutzhüllen bereits angedeutet hatten. Das Galaxy S9+ erhält eine Dualkamera, eine variable Blende, die zwischen Blendenöffnung F/1.5 und F/2.4 wechseln kann, gibt es wohl bei beiden Modellen. Scharfstellen sollen sie mit einer Kombination aus Laser- und Dual-Pixel-Autofokus. Mit einer Slow-Motion-Funktion, die Samsung bereits angeteasert hatte, soll das Galaxy S9 Videos mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde aufnehmen können.

In Europa wird wohl Samsungs Prozessor Exynos 9810 zum Einsatz kommen. Im Galaxy S9 sind dabei 4 GB RAM verbaut, das Galaxy S9+ erhält 6 GB Arbeitsspeicher. Beide Modelle sollen in Europa mit 64 GB internem Speicher ausgestattet sein, der per Micro-SD-Karte erweiterbar ist. Der Akku des Galaxy S9 soll 3000 mAh fassen, im Galaxy S9+ soll ein 3500-mAh-Akku zum Einsatz kommen.

Marktstart am 8. März?

Als Betriebssystem ist voraussichtlich Android 8.0 installiert, zusammen mit der Benutzeroberfläche Samsung Experience 9.0. Laut Winfuture sollen in Europa die drei Farbvarianten Midnight Black, Coral Blue und Lilac Purple verkauft werden. Der bekannte Leaker Evan Blass wirft zusätzlich die Farbe Titanium Gray in den Ring.

Die offizielle Vorstellung von Galaxy S9 und S9+ erfolgt am 25. Februar. Ab diesem Tag sollen auch die Vorbestellungen möglich sein. Die Auslieferung beginnt angeblich schon am 8. März. Zu den Preisen ist noch wenig bekannt, es gibt aber Hinweise darauf, dass die S9-Modelle rund 100 Euro teurer sein könnten als ihre Vorgänger.

Kurz vorgestellt: Samsung Galaxy S9+

Quelle: connect
Die wichtigsten Daten und Fakten zum Samsung Galaxy S9+ im Überblick.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S9 & S9 Plus Rückseite
iFixit-Teardown

Die xperten von iFixit haben Galaxy S9 und 9 Plus auseinander genommen. Das Ergebnis bei der Reparaturfähigkeit ist im Grunde keine Überraschung.
Samsung Disney AR Emoji
Mickey und Minnie Mouse

Ab sofort kann man auf dem Galaxy S9 und S9 Plus neue AR-Emojis von Mickey und Minnie und herunterladen. Weitere Disney-Charaktere werden folgen.
Samsung Galaxy S9 Front
Tote Zonen auf dem Display

Einige Nutzer von Galaxy S9 und S9+ berichten über Aussetzer beim Touchscreen. Jetzt hat sich Samsung mit einem Statement gemeldet.
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus in Lilac Purple
Augmented-Reality

Das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus unterstützen nun auch Googles Augmented-Reality-Plattform ARCore. Ein App-Download genügt.
samsung superdeals galaxy s9
Aktion

Samsung hat eine neues Superdeal-Angebot gestartet. Wer ein Galaxy S9 oder S9+ kauft, erhält ein Galaxy Tab E gratis dazu. Ein spannender Deal?
Alle Testberichte
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.