Messenger-Sicherheit

Whatsapp-Update: Websuche gegen Fake-News und Kettenbriefe verfügbar

Whatsapp führt ein Update ein, geteilte Links oder Nachrichten auf Suchmaschinentreffer überprüfen zu können. Das soll Fake-News und Kettenbriefe eindämmen.

© Whatsapp

Whatsapp erlaubt bei oft geteilten Nachrichten, Inhalte auf Suchmaschinen zu durchsuchen.

Whatsapp rollt ein Update auf Android, iOS und Whatsapp Web aus, womit Nutzer häufig geteilte Links ohne Umwege auf Suchmaschinentreffer prüfen können. Das gibt unkompliziert einen Überblick darüber, ob Ihnen Kontakte seriöse oder weniger seriöse Inhalte schicken. Sie finden dadurch weitere Informationen oder Berichte, die bestimmte Inhalte bestätigen oder als unwahr herausstellen. So lassen sich relativ sicher Fake-News und Whatsapp-Kettenbriefe entlarven.

Die Whatsapp-Websuche nutzen Sie, indem Sie bei bereits gekennzeichneten, häufig weitergeleiteten Nachrichten die eingeblendete Suche antippen. Whatsapp fragt Sie anschließend, ob Sie die Nachricht an Google übermitteln und Nachrichten dazu suchen wollen.

Das Whatsapp-Update zur Websuche ist eine Ergänzung zu einer Funktion, die Whatsapp bereits Mitte 2018 eingeführt hatte. Wir berichteten, dass der Messenger Inhalte markiert, die häufig von Nutzern weitergeleitet werden. Oft werden brisante und aufsehenerregende Inhalte weitergegeben, bei denen viele unerfahrene Nutzer nicht automatisch den Wahrheitsgehalt prüfen. So verbreiten sich Falschmeldungen oder Unwahrheiten, die entsprechenden Schaden anrichten können.

Lesetipp: Whatsapp auf neues Handy umziehen - so geht's

Whatsapp erteilt das Update laut seiner Mitteilung ab dem 3. August. Prüfen Sie im entsprechenden Store oder der Weboberfläche, ob bzw. dass die neueste Version geladen wird. Der weit verbreitete Messenger ist immer wieder Quelle unhaltbarer Behauptungen oder von Kettenbriefen, die Menschen desinformieren oder zu unüberlegten Handlungen bringen. Zielen solche Inhalte darauf ab, Falschmeldungen zu verbreiten oder Abos zu verkaufen, wird es gefährlich. Sicherheitsblogs wie mimikama.at nehmen regelmäßig entsprechende Nachrichten auseinander und prüfen den Wahrheitsgehalt.

Vewendeter Speicher, Netzwerknutzung und mehr

In den Einstellungen können Whatsapp-Nutzer einiges über ihre Verwendung des Messengers herausfinden. Wir zeigen, was Sie sehen können und wie es…

Mehr zum Thema

Warnung vor Snaptube

Snaptube ist ein beliebter Youtube-Downloader für Whatsapp. Ein halbes Jahr nach ersten Warnungen gerät die App wieder in den Fokus.
WhatsApp-Kettenbrief

Aldi-Gutschein wegen Corona? Bei dieser WhatsApp-Nachricht handelt es sich um einen Kettenbrief. Das angebliche Gewinnspiel greift Nutzerdaten ab.
Gibt WhatsApp Metadaten weiter?

Der Bundesdatenschutzbeauftragte warnt davor, dass WhatsApp Daten an Facebook weitergeben könne. Der Messenger-Dienst widerspricht dem Vorwurf.
Click-to-Chat

Die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern können in der Google-Suche auftauchen. Wir erklären, wann das passiert und wie Sie sich schützen.
Betrüger greifen Daten ab

Mit einem Lebensmittelgutschein über 125 Euro lockt aktuell ein Kettenbrief auf Whatsapp. Hinter der Fake-Nachricht stecken jedoch Betrüger.