Schutzimpfung fürs Handy

Expertenprognose: Schnelles Virenwachstum

7.2.2006 von Redaktion connect und Hannes Rügheimer

ca. 0:50 Min
Ratgeber
  1. Handy-Viren: Theorie oder Gefahr?
  2. Expertenprognose: Schnelles Virenwachstum
  3. Der beste Schutz gegen Handy-Viren
  4. Tipps zur Handy-Vorsorge
  5. Bisher kommen die Viren aus dem Labor

Experten sind sich einig: Die Entwicklung von Handy-Viren wird wesentlich schneller gehen, als beim stationären PC. "Smartphones und PDA-Phones, die per GPRS oder UMTS ständig online sind, bieten Viren einen idealen Nährboden", erläutert Olaf Lindner von Symantec. Für besonders gefährdet hält der Spezialist die Systemplattformen Windows Mobile und Symbian Serie 60.

Viren gedeihen in Monokulturen

image.jpg
Symantec-Software zur Virenabwehr
© Archiv

 Lindner verweist auf die Erfahrungen der PC-Szene: Je ausgeprägter eine Betriebssystem-Monokultur, desto interessanter ist die Plattform für Virenprogrammierer und desto bessere Voraussetzungen trifft ein Virus für seine rasche Verbreitung. Zudem seien Mobilgeräte ein besonders interessantes Ziel: Angreifer können persönliche Daten ausspionieren oder auf fremde Kosten telefonieren.

Schon seit längerem beobachteten die Experten eine Verschiebung der Motivation bei Virenschreibern. "Den geltungssüchtigen Hobbyprogrammierer gibt es so heute kaum noch", erläutert Lindner. Heute beschäftigen sogar Mafia & Co. Virenprogrammierer und haben es ganz klar aufs schnelle Abkassieren ihrer Opfer abgesehen.

Doug Overton vom britischen Datenservice-Spezialisten WDSGlobal warnt denn auch: "Die Gefahr wird schlagartig steigen, sobald sich etwa Micropayment per Handy auf breiter Basis durchsetzt." Und dass die populären Handy-Betriebssysteme wie jede Software eine Vielzahl unentdeckter Sicherheitslücken bergen, daran zweifelt keiner der von connect befragten Viren-Kenner.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Hacker-Tool ANTI von Zimperium

Software

ANTI macht jeden Android-Nutzer zum Hacker

ANTI heißt eigentlich Android Network Toolkit und wurde vom israelischen IT-Unternehmen Zimperium entwickelt. Die Android-App soll dabei helfen,…

Secusmart - Cebit

Kanzler-Handy im Porträt

So simst Merkel ab Juli

Im Juli bekommt Angela Merkel ein neues Handy. Das kommt von Blackberry und muss besonderen Sicherheitsanforderungen genügen. Das Merkel-Handy im…

Mobile TAN

Onlinebanking

mTAN mit zweiter SIM-Karte geknackt

In fünf Fällen haben Kriminelle die Onlinekonten von Bankkunden geplündert, die das als sicher geltende mTAN-Verfahren nutzen. Mit einer…

Smartphone orten

Ortungsdienste auf Smartphones

Handy orten - so geht's

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Handy zu orten? Was ist erlaubt? Worauf müssen Sie beim Orten des Smartphones achten?

Smartphone Kostenfallen - Abzocke (Symbolbild)

Abo-Abzocke und Tarif-Tücken

Diese Kostenfallen sollte jeder Smartphone-Nutzer kennen

Wer am Smartphone nicht aufpasst, wird schnell abgezockt. Wir verraten, auf welche Abzocke-Tricks und Tarif-Fallen Sie achten müssen.