connect Festnetztest 2021

Festnetztest 2021: Sprach-Telefonie & Highspeed-Internet

6.7.2021 von Hannes Rügheimer

ca. 2:20 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Festnetztest 2021: So testen connect & zafaco
  2. Festnetztest 2021: Sprach-Telefonie & Highspeed-Internet
  3. Festnetztest 2021: Web-Services und Web-TV
  4. Festnetztest 2021: Crowdsourcing

Sprach-Telefonie

Maximal 280 von 1000 Gesamtpunkten können die Kandidaten in der Disziplin Sprachtelefonie erzielen. Dazu wird die Ende-zu-Ende-Sprachqualität von und ins eigene Netz (max. 100 Punkte) sowie von und in andere IP-Netze (max. 160 Punkte) Insgesamt führten die Testsysteme 117.309 Test-Telefonate durch und ermittelten mehrere Kennwerte pro Verbindung. Zur Bestimmung der Sprachqualität wurden sogenannte POLQA-Werte (Perceptual Objective Listening Quality Assessment) ermittelt.

Die Testsysteme versuchen dabei zunächst, Telefonate im höherwertigen HD-Voice-Modus (Codec G.722) durchzuführen. Konnte die Verbindung damit nicht aufgebaut werden, erfolgte sie über den älteren Schmalband-Codec G.711. Ein weiteres Testszenario ist gleichzeitiges Telefonieren über zwei Kanäle bei gleichzeitiger Datenübertragung durch Up- und Downloads. Solche Lastsituationen entsprechen der typischen Nutzung einer Leitung etwa durch Familien oder Wohngemeinschaften..

Highspeed-Internet

Maximal 180 der 1000 insgesamt erzielbaren Punkte können die Kandidaten in der Disziplin Highspeed­Internet holen. Grundlage der Bewertung sind 142 234 Einzelmessungen. Die Messungen der Highspeed-Internet-Verbindungsqualität wurden primär über IPv6 durchgeführt. Konnte zwischen Messclient und -server beziehungsweise Datenreferenzsystem keine IPv6-Kommu­nikation hergestellt werden, erfolgte ein Fallback auf IPv4. Unterstützt ein getestetes Produkt generell kein IPv6, wurden die Messungen über IPv4 durchgeführt.

Bei Anbieterprodukten mit Datenraten von 1 Gbit/s erfolgte eine Mehrfachverkabelung zwischen dem Router und der zafaco-Messeinheit. Zur Bestimmung der verfügbaren Down- und Upstream-Bandbreiten erfolgten dann Multi-LAN-Durchsatzmessungen. Bei Produktbandbreiten von 1 Gbit/s wurden dafür zwei Ports des IADs (Routers) genutzt. Voraussetzung für solche Multi-LAN-Messungen ist eine valide IPv6-­Adresse, auf der eine Datenüber­tragung in Hin- und Rückrichtung unterstützt werden muss.

Die Messungen führen wir auch mit gleichzeitigem Datenverkehr in der jeweiligen Gegenrichtung sowie parallel zu laufenden Sprachverbindungen durch. Das Ziel ist hier, das Verhalten der Anschlüsse bei zeitgleicher Auslastung der Gesamtbandbreite zu ermitteln. Bei den Datenlast-Messungen gilt, dass die Störgröße (Last) mindestens fünf Sekunden vor dem Start der Messgrößen aufgebaut und erst nach Beendigung der Messung wieder abgebaut wird. Ausschließlich die Qualitätskennwerte der Messgrößen fließen dann in die Ergebnisse ein.

Auch Spitzenleistungen in den Netzen werden berücksichtigt. Dazu haben wir aber nicht den maximalen HTTP-Download und -Upload des schnellsten Anschlusses bewertet, sondern das 90%-Quantil. Ein Quantil ist eine Größe aus der Statistik – ein bestimmter Anteil der Werte ist kleiner als das Quantil, der Rest größer. Das 90%-Quantil ist somit derjenige Wert, für den gilt, dass 90% aller Messwerte kleiner sind als er. Je höher er ist, desto schneller sind die schnellsten 10% der Messwerte. Gegenüber dem Spitzenwert hat das 90%-Quantil den Vorteil, dass es auch bei einzelnen Ausreißern in den Messwerten ein sehr stabiles Maß für die Höchstleistung liefert.

Zusätzlich bewerten wir, von welchem Anteil der Messwerte 90% (beziehungsweise bei gleichzeitiger Last 85%) der im Vertrag zugesicherten Bandbreite des jeweiligen Anschlusses unterschritten werden. Der angegebene Wert zeigt das Verhältnis von reduzierten HTTP-Downloads beziehungsweise -Uploads zu den insgesamt im Rahmen des Tests durchgeführten Downloads respektive Uploads.

Sind alle HTTP-Streams des Downloads beziehungsweise Uploads fehlerhaft, oder überschreitet der Minimalwert der erfassten Antwortzeiten eine Sekunde, wird der HTTP-Download beziehungsweise -Upload als nicht erfolgreich gewertet.

Je 55 Punkte können die Kandidaten für HTTP-Downloads ohne oder mit parallelem Upload erzielen. Und je 35 Punkte gibt es für HTTP-Uploads ohne oder mit parallelem Download.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

connect Festnetztest 2022: Breitband- & Festnetz-Anbieter im Test

connect Festnetztest 2022

Breitband- & Festnetz-Anbieter im Test

Im dreizehnten Jahr in Folge untersuchen connect und zafaco Leistung und Stabilität in den deutschen Festnetzen. Bei welchen Anbietern klappen…

Glasfaser und Netzwerkanschluss

connect Festnetztest 2022

Festnetztest 2022: So testen connect & zafaco

Wie gut sind die Festnetzanschlüsse in Deutschland? Hier erfahren Sie, wie connect in Zusammenarbeit mit zafaco GmbH die Messungen für den…

DSL- und Festnetztest

connect Festnetztest 2022

Telekom im Festnetztest 2022

Die Bonner haben es wieder geschafft: Nach 2012, 2013, 2014, 2016, 2018 und 2021 steht die Deutsche Telekom auch dieses Jahr wieder auf der obersten…

Festnetztest M-Net Logo

connect Festnetztest 2022

M-net im Festnetztest 2022

Der Münchener Anbieter war von 2016 bis 2019 auf den Regionalsieg abonniert und hat sich kräftig angestrengt, um auch dieses Jahr wieder ganz vorn…

EWE Logo

connect Festnetztest 2022

EWE im Festnetztest 2022

Gegenüber ihrem Vorjahresergebnis konnte sich auch die „Energieversorgung Weser-Ems“ deutlich steigern. Ohnehin zählt sie zu den sehr guten regionalen…