Praxis: Die Fritz!Box Fon für VoIP einrichten

Fritz VoIPt

12.9.2006 von Redaktion connect und Wolfgang Boos

Die Fritz!Box-Familie ist eine der Top-Anlagen für Voice over IP. connect zeigt, wie Sie Fritz in Betrieb nehmen und Internet-Telefonie komfortabel nutzen.

ca. 2:20 Min
Ratgeber
  1. Fritz VoIPt
  2. Fritz VoIPt
  3. VoIP-Tipps für Profis
  4. Fritz!Box-Tipps
image.jpg
© Archiv

Die Fritz!Box-Familie vom deutschen Hersteller AVM ist nach wie vor eine der Top-Anlagen für Voice over IP (VoIP), die es bei vielen Internet-Providern gratis oder für kleines Geld als Dreingabe zum DSL-Anschluss gibt. connect zeigt, wie Sie Fritz in Betrieb nehmen und Internet-Telefonie komfortabel nutzen. Dazu gibt's Tipps und Tricks, wie sich Fritz mit Telefonanlagen betreiben lässt, wie man die Box sogar vom Handy aus nutzt und welche weiteren Features in der cleveren VoIP-Anlage stecken.

DSL- und Telefonleitung richtig anschließen 

 

image.jpg
Für den Anschluss des Telefons liegt der Fritz!Box ein Adapterkabel bei.
© Archiv

Stöpseln Sie zunächst den Stecker des Splitters in Ihre bisherige Telefondose. Am unteren Ende des Splitters docken Sie das DSL-Kabel der Fritz!Box Fon an, an der Vorderfront finden Sie die Buchse für das Telefonkabel der Fritz!Box. Das andere Ende der beiden Kabel stecken Sie in die entsprechenden Buchsen an der Fritz!Box. Ihre bisherigen Telefone stöpseln Sie in die mitgelieferten Adapter und diese wiederum in die entsprechenden >>Fon<<-Anschlüsse der Box.  

Eintragen der DSL-Verbindungsdaten 

 

image.jpg
Als ersten Konfigurationsschritt gibt man die Providerdaten ein - dann ist der Weg ins Internet frei.
© Archiv

Verbinden Sie nun Ihren PC mit einem Netzwerkkabel mit der Anlage und öffnen Sie Ihren Internet-Browser. Geben Sie als Adresse >>fritz.box<< ein. Dann erscheint das Menü der Box. Wählen Sie im Menüpunkt >>Internet<< den Unterpunkt >>Zugangsdaten<< und wählen Sie aus der Liste Ihren Internetprovider aus. Geben Sie nun Benutzernamen und Kennwort ein. Beides haben Sie in einem Brief von Ihrem Provider erhalten. Nun steht die Internetverbindung und Sie können lossurfen.  

VoIP-Provider konfigurieren 

 

image.jpg
In der VoIP-Konfiguration muss man seinen Internet-Telefonie-Provider eintragen.
© Archiv

Bietet Ihr DSL-Provider Internet-Telefonie an, erhalten Sie auch die Zugangsdaten von diesem. Ansonsten melden Sie sich bei einem Anbieter Ihrer Wahl an. Rufen Sie nun im Fritz!Box-Menü den Punkt >>Telefonie/Internet-Telefonie<< auf. Unter >>Neue Internet-Rufnummer<< wählen Sie Ihren Provider aus und geben die Zugangsdaten ein. Tragen Sie unter >>Ortskennzahl verwenden<< auch Ihre eigene Vorwahl ein, dann müssen Sie diese künftig bei Ortsgesprächen nicht tippen.  

Wahlregeln definieren 

 

mit wahlregeln kann man auswählen, bei welchen rufnummern voip zum einsatz und wo die fritz!box das normale festnetz verwendet.
© Mit Wahlregeln kann man auswählen, bei welchen Rufnummern VoIP zum Einsatz und wo die Fritz!Box das normale Festnetz verwendet.

Aufgepasst: Voipen heißt nicht in jedem Fall sparen. So gibt es einige Auslandsziele, die bei Call-by-Call Anbietern immer noch dramatisch billiger sind. Auch kann man über VoIP vielfach noch keine Sonderrufnummern wählen. Gehen Sie deshalb auf den Menüpunkt >>Telefonie/Wahlregeln<<. Dort können Sie festlegen, welche Nummern über VoIP und welche via Festnetz gewählt werden. Sie können auch Rufnummernbereiche festlegen und etwa alle Nummern, die mit >>00<< beginnen, über Festnetz wählen lassen.  

Finales Tuning 

 

image.jpg
Ein Software-Update der Box bringt sie auf den neuesten Stand.
© Archiv

Nun sollten Sie ein Firmwareupdate durchführen, denn Hersteller AVM bringt den Fritz!Boxen bei den meisten Updates neue Funktionen bei. Gehen Sie dazu im Menü unter >>System<< zum Unterpunkt >>Firmwareupdate<< und folgen Sie den Anweisungen. Tipp: Sollten im Alltag einmal für längere Zeit keine VoIP-Gespräche möglich sein, könnte das am VoIP-Provider liegen - oder die Box hat sich aufgehängt. Trennen Sie Fritz in diesem Fall kurze Zeit vom Strom, dann sollte alles wieder funktionieren.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

10 AVM Fritzboxen im Vergleich

Kaufberatung

12 AVM Fritzboxen im Vergleich

Der Name "FRITZ!Box" ist hierzulande fast schon ein Synonym für Breitband-Router mit WLAN und Telefonanlagenfunktion. Wir zeigen zwölf Fritzboxen im…

AVM FritzDECT 200

Ratgeber Heimvernetzung

AVM: Powerline- und DECT-Steckdosen

Mit den Powerline-Steckdosen und der neuen DECT-Steckdose FritzDECT 200 steigt AVM ins Smart-Home-Geschäft ein. Was leisten die Adapter?

Fritzbox 7490

WLAN-Router

AVM Fritzbox 7490 im Check

Die AVM Fritzbox 7490 ist ein Tausendsassa: Viermal Gigabit-LAN, Telefonanlage für ISDN, IP und analog, Faxfunktion, fünf Anrufbeantworter,…

Fritzbox 7490

Heimnetzwerk

ac-WLAN: Apple-Geräte für die Fritzbox 7490

Die Fritzbox 7490 kann superschnelles ac-WLAN. Wir zeigen hier Apple-Produkte vom iMac bis zu Time Capsule, die das auch beherrschen.

Fritzbox

AVM

Fritz OS 6.20 - Lohnendes Update für die Fritzbox

Ein Update, das sich lohnt: Mit Fritz OS 6.20 und den neuesten Fritz-Apps lernen die Router von AVM jede Menge neuer Funktionen.