All-IP

Umstieg auf IP-Telefonie: Power- und Profi-Nutzer

Umstieg auf IP-Telefonie leicht gemacht: Power- und Profi-Nutzer

© © GaudiLab / shutterstock.com

Umstieg auf IP-Telefonie leicht gemacht: Power- und Profi-Nutzer

Wer seinen Telekommunikationsanschluss beruflich nutzt oder nur das Beste will, braucht eventuell neue Telefone.

Anspruchsvolle Privatkunden, Home-Office-Arbeiter oder Selbstständige holen das Meiste aus ihrem All-IP-Anschluss heraus, wenn sie ihn mit möglichst aktuellen Geräten nutzen. Der verwendete Internetrouter muss ohnehin für die netzseitige IP-Anschlusstechnik geeignet sein (für VDSL2 zum Beispiel die „Profile“ 17a, 30a oder 35b). Und für die eigentliche Umstellung muss dann ein eventuell vorher installierter DSL-Splitter entfernt und der Router direkt in die TAE-Telefonbuchse eingesteckt werden. Bei der Umstellung und Einrichtung hilft zum Beispiel auch die von der Telekom angebotene Smartphone-App „DSL Hilfe“ (Android und iOS). 

Sinnvoll ist es, wenn auch die Basisstation für schnurlose Telefone (DECT-Telefone) direkt im Router integriert ist. Nach der Umstellung des Anschlusses sollte man Mobilteile direkt an dieser DECT-Basis anmelden. Sind die Schnurlostelefone schon älter, empfiehlt sich, sie durch für IP- und HD-Telefonie ausgelegte Modelle zu ersetzen. So profitiert man von der höheren Sprachqualität zu HD-kompatiblen Gegenstellen und mit geeigneten Mobilteilen wie den HX-Modellen von Gigaset auch von höherem Bedienkomfort am Router. 

Schnurgebundene Telefone werden ebenfalls direkt am Router angeschlossen. Handelt es sich um ISDN-Telefone, sollte der Router über eine interne S0-Buchse verfügen. Ausgewiesene IP-Telefone mit Ethernet werden wie normale Netzwerkgeräte angeschlossen.

Mehr zum Thema

connect Kundenbarometer Mobilfunk 2015
Kundenzufriedenheit Mobilfunk

Image, Kundenservice, wahrgenommene Qualität des Netzes: Mehr als 1200 Mobilfunkkunden haben ihre Anbieter bewertet.
Tarif-Komplettpakete
Mobilfunk, Festnetz & TV

Die Telekom und Vodafone schnüren Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen in einem Tarif-Paket zusammen. Die Konvergenz-Bundles im Vergleich.
Deutsche Telekom
Magenta Mobil Business

Als Selbständiger oder für Unternehmen können Sie mit Magenta Mobil Business die Handy-Geschäftstarife der Telekom nutzen. Wir geben einen Überblick.
Mann mit Smartphone auf der Straße
Tarifoption für Musik und Video

Mit der kostenlosen Option „Stream On“ können Mobilfunkkunden der Telekom Musik und Videos streamen – ohne dass ihr Inklusiv-Volumen belastet wird.
Netzbetreiber-Angebote im Check
Mobilfunk-Tarife

Welcher Netzbetreiber hat für welchen Nutzertyp das beste Angebot? Die Smartphone-Bundles von Telekom, Vodafone und Telefónica O2 im Komplett-Check.
Alle Testberichte
Kompaktbox Nupro X-3000 Nubert
Kompaktlautsprecher
Die kleine Aktivbox X-3000 von Nubert schwingt sich zu großartiger Klangfülle auf. Im Test muss der Kompaktlautsprecher zeigen was er kann.
Panasonic HD605 Test
HiRes-fähige Noise-Cancelling-Headphones
Auf Reisen sind aktive Noise-Canceller eine Wohltat. Der Panasonic RP-HD605N soll dank HiRes-Fähigkeiten auch noch super klingen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.