Rufnummernmissbrauch

Ping-Anrufe: Mit diesen 4 Tipps schützen Sie sich

© Samsung

Samsung Smart Call ist eine App, die dabei helfen kann, Spam- oder Werbeanrufe zu identifizieren.

Niemand ist vor Abzocke-Anrufen völlig sicher Die folgenden Maßnahmen können Sie jedoch ergreifen, um sich vor Ping-Anrufen zu schützen: 

1. Anrufe unbekannter Kontakte ignorieren

Nehmen Sie Anrufe im Zweifelsfall nicht an, wenn Sie eine fremde Nummer auf dem Display sehen. Rufen Sie auf keinen Fall zurück! Sollte der Anrufer wirklich mit Ihnen in Kontakt treten wollen, wird er ohnehin früher oder später eine Nachricht hinterlassen.

2. Anrufer-Nummer recherchieren

Recherchieren Sie die Nummer, wenn sie Ihnen verdächtig vorkommt. Einfaches Eintippen bei Google reicht. So wird Ihnen angezeigt, aus welchem Land der Anruf stammt, falls Ihr Telefon dies nicht schon von alleine tut und möglicherweise haben auch andere Leute von derselben Nummer einen Anruf erhalten und entsprechend Beschwerde eingereicht.

3. Anrufer-Nummer blockieren

Es kann gelegentlich passieren, dass man versehentlich zurückruft. Dies können Sie vermeiden, indem Sie die Rufnummer auf Ihrem Telefon blockieren.

4. Auslandsanrufe vorher abstimmen

Sollte sich jemand aus Ihrer Familie oder Ihrem Freundeskreis in einem Land aufhalten, aus dem ein Ping-Anruf kommen könnte, lohnt es sich, eine Verabredung zum Telefonat vorher schriftlich auszumachen, zum Beispiel über E-Mail oder einen Messenger. Wenn Ihr Kontakt Ihnen die Nummer geben kann, von der aus er Sie anrufen wird, sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Mehr zum Thema

Trojaner stiehlt Daten und Passwörter

Ein neuer Trojaner hat es auf Kreditkartendaten und Passwörter abgesehen. Die Android-Malware tarnt sich als Google Update und imitiert beliebte Apps.
Messenger-Sicherheit

Whatsapp führt ein Update ein, geteilte Links oder Nachrichten auf Suchmaschinentreffer überprüfen zu können. Das soll Fake-News und Kettenbriefe…
Secure Enclave geknackt?

Ein Hacker-Team hat angeblich eine Sicherheitslücke in Apples Secure Enclave entdeckt. Der Fehler im Sicherheitschip soll nicht behebbar sein.
Datenschutz und Privatsphäre

Die Corona-Warn-App scheint auf einem guten Weg zu sein. Doch hält sie auch dem kritischen App-Sicherheitstest stand?
Sicherheit verbessern mit FaceID und mehr

In den Einstellungen des Facebook Messengers lässt sich die Sicherheit der App erhöhen. So können Sie etwa per FaceID den Zugang zur App einschränken.