Günstiges iPad mit Apple Pencil

Apples iWork-Update

Inhalt
  1. Apple iPad (2018) Test
  2. Apples iWork-Update

Mit dem Update macht Apple seine Suite nicht nur Stift-tauglich, sondern löst sich auch von der Konkurrenz durch Microsoft.

Excel, Word und Powerpoint können es schon lange. Numbers, Pages und Keynote erst jetzt. Warum Apple mit einer Unterstützung für den Apple Pencil durch die eigene Office-Suite erst zwei Jahre später um die Ecke kommt, bleibt rätselhaft und ist auch jetzt womöglich dem aktuell intensiven Werben um die Bildungseinrichtungen zu verdanken. Während in Deutschland bislang die wenigsten Schulen soweit sind, ganze Klassenzimmer mit Hilfsmitteln wie iPad oder Chromebooks in großen Stückzahlen auszustatten, verfolgen Lehrer in anderen Teilen der Welt bereits den Lernfortschritt ihrer Schüler in Echtzeit mit Apples neuer App Schoolwork auf ihrem iPad. Interessant: Im Verbund mit der Software erhöht Apple den kostenlosen iCloud-Speicherplatz für Lehrer und Schüler auf 200 Gigabyte.

Microsoft hat zuletzt viel für die plattformübergreifende Verfügbarkeit von  Microsoft Office getan, und so müssen sich Pages, Numbers und Keynote die Aufmerksamkeit der Anwender mit dieser und anderen Office Suiten teilen.  Mit dem Update löst sich Pages von der reinen Textverarbeitung und setzt sich damit auch von der Konkurrenz ab: Pages-Dokumente können jetzt in das E-Book-Format EPUP exportiert werden. Damit forciert Apple das iPad auch als Zielplattform für das digitale Produkt. Das EPUP-Format ist ein offener Standard, der von den meisten E-Book-Readern, aber auch von anderen Plattformen unterstützt wird, beispielsweise durch die Software Calibre für Windows, Mac OS und Linux.

iPad Pages

© Apple

In Pages können Anmerkungen direkt in den Text gesetzt werden.

Arbeiten mit Pages

​Mit den ansprechenden Stilvorlagen lassen sich leicht sowohl private Alben und Reiseberichte als auch digitale Kataloge erstellen. Kombiniert man die Integrationsmöglichkeiten für Bilder und Videos mit den Echtzeit-Kollaborationswerkzeugen von iWork, kann man auch Projektbücher in Pages anlegen und vom iPad, iPhone, Mac und über iCloud.com gemeinsam bearbeiten. Alternativ funktioniert die Zusammenarbeit auch über ein Box-Konto. Bildergalerien eröffnen die Möglichkeit, ein Objektfoto, eine Farbtafel oder eine Grafik mitsamt ihren möglichen Alternativen in die Galerie zu ziehen und im Team zu diskutieren. Dabei liegt der Vorteil vor allem darin, alle Bilder und Texte direkt im Dokument zu haben und nicht auf eine Verzeichnisansicht ausweichen zu müssen.​


iPad Pages Anmerkungen

© Apple

Ändert sich der Kontext, ziehen die Anmerkungen mit. Nicht immer akurat, die Funktion ist noch im Beta-Status.

Zum Test haben wir das Layout dieses Beitrags auf einem Mac per Drag and Drop in Pages gezogen (Tabellen als Bildobjekte). Alle Alternativen für die Screenshots und grafischen Objekte liegen in Galerien. Mit entsprechendem Workflow hätte der Beitrag anschließend auf dem iPad redigiert, die Bildauswahl verändert und Anmerkungen mit dem Apple Pencil über den Text geschrieben werden können. Die neue Funktion „Smart Annotations“ bindet sie an den zugehörigen Text und verschiebt sie mit, wenn sich der Kontext ändert.

Für die Vorstellung von Ergebnissen bietet sich der ebenfalls neue Präsentationsmodus mit Teleprompter an.

Mehr zum Thema

Tablet im Alltag
Tablet-Computer im Vergleich

Wir klären die Frage nach Soft- und Hardware: Mit welchem Ökosystem sind Tablet-Interessenten gut bedient?
Apple iPad pro
Erster Bug beim iPad Pro

Das Apple iPad Pro hat ein Problem: Nach dem Aufladen frieren Bildschirm und Tasten ein.
Apple iPad Pro Farben
Apple Tablet mit 12,9-Zoll-Display

Wie gut ist das Power-Tablet von Apple? Und was bringt das neue Eingabegerät Apple Pencil?
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor

69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Ausus Zenbook Flip 14 im Test
Convertible-Laptop

86,8%
Das kompakte Consumer-Convertible überzeugt durch Design, Ausstattung und Leistung und zeigt auch im Labor keine echte…
Alle Testberichte
Apple iPhone Xs Max Front
Display, Preis, Version und mehr
Apples aktuelle Spitzen-Modelle treten zum Test an. iPhone XS und XS Max zeigen, wer bei Display, Preis und Co. die Nase vorn hat.
Nokia 5.1 im Test
Smartphone
69,6%
Kann der Nachfolger des Nokia 5 im Testalltag die hohen Erwartungen erfüllen, die das high-endige Äußere verspricht?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.