Testbericht

Asus A7S-7S056C

15.11.2007 von Florian Stein, Redaktion connect und Bernd Theiss

Schon der kleinste Vertreter der A7S-Serie von Asus begeistert mit Style und Top-Verarbeitung.

ca. 0:45 Min
Testbericht
  1. Asus A7S-7S056C
  2. Datenblatt
Asus A7S-7S056C
Asus A7S-7S056C
© Archiv

Der Unterschied zwischen dem sehr preiswerten und erstplatzierten HP Compaq und dem Asus ist zwar einerseits die bessere Audauer und das geringere Gewicht des HP, aber andererseits auch das viel wertigere Finish und gute Design des Asus bei etwa gleicher Leistung. Für seine 1249 Euro unverbindliche Preisempfehlung bietet das A7S zudem einige nicht selbstverständliche Extras, wie einen HDMI-Ausgang und erstmals auch eine eSATA-Buchse für den Anschluss  entsprechend gerüsteter externer Laufwerke. Auch die sonstige Ausstattung ist am Schreibtisch locker ausreichend: Viermal USB, Firewire, VGA, S-Video, Express-Card und SD/MS-Card-Reader genügen völlig. Der NVidia-GeForce-8400m-G-Grafikchip kommt bei anspruchsvollen 3-D-Spielen jedoch schnell ins Stottern und der Lüfter schaltet unter Grafiklast auf störendes Vollgas.

Tolle Tastatur und Trackpad

Dafür überzeugt die Tastatur mit gutem Tippgefühl, das Trackpad spricht sehr präzise an und auch das 167 cd/m2 helle Display überzeugt als gelungene Mensch-Maschine-Schnittstelle. Ein Handicap für Vista-Unwillige ist allerdings der fehlende Treiber-Support für Windows XP.  Das Asus tut folglich nur unter Vista. Wer aber nicht ambitioniert spielt und Vista mag, bekommt mit dem A7S ein gut aussehendes und gut ausgestattetes Notebook.

Asus A7S-7S056C

Asus A7S-7S056C
Hersteller Asus
Preis 1199.00 €
Wertung 338.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Testbericht Asus M51TA

Testbericht

Asus M51TA

Asus' Notebook M51TA segelt nicht, wie die meisten seiner Klasse, unter Intels Centrino 2-Flagge, sondern unter der neuesten AMD-Technologie "Puma".

Asus F3SC

Testbericht

Asus F3SC

Als Schreibtischtäter bietet das Asus F3Sc zwar keine top Ausdauer, aber eine gute Ausstattung inklusive DVI-Buchse.

Asus Zenbook UX31E

Testbericht

Asus Zenbook UX31E im Test

Das Asus Zenbook mit viel Zubehör vereint hochwertige Verarbeitung mit edler Optik. Wir haben das neue Ultrabook ausführlich getestet.

Asus Zenbook UX32 im Test

Testbericht

Asus Zenbook UX32 im Test

75,0%

Das Asus Zenbook UX32 ist das erste 13-Zoll-Ultrabook mit dediziertem Grafikchip und heizt im Test größeren Gaming-Notebooks ordentlich ein.

Asus Transformer Pad TF103C

Testbericht

Asus Transformer Pad TF103C im Test

57,8%

Auf dem Asus Transformer Pad TF103C sorgt die neue Oberfläche Zen UI für besseren Durchblick bei Aufgaben und Terminen - und wirkt dennoch schön…